📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

3 defensive ETFs nach einem starken Börsenmonat August

Veröffentlicht am 01.09.2021, 07:56
NDX
-
US500
-
DJI
-
KO
-
IBE
-
COST
-
SPLS
-
AXON
-
GD
-
D
-
SO
-
WMT
-
KR
-
DUK
-
TXT
-
PEP
-
PG
-
NEE
-
LHX
-
NGG
-
TDY
-
JXI
-
XAR
-
IBDRY
-
ENIC
-
JHMS
-

Der August war ein starker Börsenmonat für die US-Aktienindizes: Der Dow Jones Industrial Average, der S&P 500 und der NASDAQ 100 legten um 1,4 %, 2,5 % bzw. 2,7 % zu. Und zum Start in den September überlegen Analysten, ob es bei einigen der Lieblinge der Wall Street, insbesondere aus dem Technologiesektor, zu Gewinnmitnahmen kommen könnte.

Deshalb stellen wir heute drei börsengehandelte Fonds (ETFs) aus drei defensiven Sektoren vor, die sich unsere Leser einmal genauer ansehen sollten, um zu prüfen, ob sie diese bei einem Kursrückgang zur Diversifizierung ihres Portfolios kaufen sollten.

1. iShares Global Utilities ETF

  • Aktueller Kurs: 63,38 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 53,95 - 64,68 USD
  • Dividendenrendite: 2,90%
  • Kostenquote: 0,43% pro Jahr

Der iShares Global Utilities ETF (NYSE:JXI) investiert in globale Strom-, Gas- und Wasserversorger. Der Fonds kam im September 2006 an die Börse und verwaltet rund 173,9 Millionen US-Dollar.

JXI

Der JXI-ETF bildet mit 67 Positionen den S&P Global 1200 Utilities (Sector) Capped Index an. Unter den Teilsektoren haben Elektrizitätsunternehmen mit 59,9% den größten Anteil, dahinter folgen diversifizierte Versorger mit 30,12% und Gasversorger (5,14%).

Die größten 10 Beteiligungen machen fast 45% des Fonds aus. Fast 61% der Unternehmen haben ihren Sitz in den USA. Danach folgen Versorger aus Großbritannien (6,12%), Spanien (6,08%), Italien (5,94%), Frankreich (3,74%) und anderen Ländern.

NextEra Energy (NYSE:NEE), Duke Energy (NYSE:DUK), Southern Company (NYSE:SO), Enel (NYSE:ENIC), Iberdrola (MC: IBE) (OTC:IBDRY), Dominion Energy (NYSE:D) und National Grid (NYSE:NGG) gehören zu den führenden Namen in diesem Portfolio.

In den vergangenen 12 Monaten ist der Fonds um etwa 13,3% gestiegen und hat in diesem Jahr bisher eine Rendite von 5,2% erzielt. Die Kurs-Gewinn- und Kurs-Buchwert-Verhältnisse liegen bei 22,91 und 2,15. Wir finden die Bewertung immer noch etwas hoch, obwohl man argumentieren kann, dass der Versorgersektor im Vergleich zu anderen Segmenten des breiter gefassten Marktes zu den am wenigsten überbewerteten gehört. Ein potenzieller Rückgang in Richtung 60 US-Dollar würde die Sicherheitsmarge verbessern. Mehrere Aktien im Fonds sind auch Wetten auf das Wachstum erneuerbarer Energien.

2. John Hancock Multifactor Consumer Staples (NASDAQ:SPLS) ETF

  • Aktueller Kurs: 34,93 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 29,62 - 35,72 USD
  • Dividendenrendite: 2,00%
  • Kostenquote: 0,40% pro Jahr

Der John Hancock Multifactor Consumer Staples ETF (NYSE:JHMS) bietet Zugang zu US-amerikanischen Konsumgüteraktien mit großer und mittlerer Marktkapitalisierung. Dieser kleine Fonds kam im März 2018 an die Börse und verwaltet rund 22 Millionen US-Dollar an Anlegergeldern.

JHMS

Der JHMS-ETF bildet mit 52 Positionen den John Hancock Dimensional Consumer Staples Index ab. Unter den Teilsektoren haben Lebensmittelhersteller den größten Anteil (30,47%). Dahinter folgen der Lebensmitteleinzelhandel mit 23,11%, Getränke (19,82%) und Haushaltsartikel (15,22%). Die größten 10 Beteiligungen machen fast die Hälfte des Fondsvermögens aus.

Costco Wholesale (NASDAQ:COST), Procter & Gamble (NYSE:PG), Coca-Cola (NYSE:KO), Walmart (NYSE:WMT), PepsiCo (NASDAQ:PEP) und Kroger (NYSE:KR) sind die größten Positionen innerhalb des Fonds.

In den letzten 12 Monaten ist der JHMS-ETF um etwa 11% gestiegen und hat seit Jahresbeginn 7,8% Rendite erzielt. Der Fonds verzeichnete Anfang Juni ein Rekordhoch. Das KGV und das KBV betragen 23,47 und 4,10.

Die meisten ETFs mit Fokus auf den Konsumgütersektor haben im Jahr 2021 bisher schlechter als der Gesamtmarkt abgeschnitten. Ein Fonds wie JHMS bleibt jedoch eine praktikable Option, um die Volatilität von Portfolios zu verringern, den Kapitalerhalt zu gewährleisten und passives Einkommen zu erzielen. Wir würden bei etwa 33 US-Dollar einen Einstieg empfehlen.

3. SPDR S&P Aerospace & Defense ETF

  • Aktueller Kurs: 122,25 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 83,71 - 136,81 USD
  • Dividendenrendite: 0,78%
  • Kostenquote: 0,35% pro Jahr

Wie der Name vermuten lässt, investiert der SPDR® S&P Aerospace & Defense ETF (NYSE:XAR) in Luft-, Raumfahrt- und Rüstungsaktien. Daher ist der Fonds nicht für Anleger geeignet, die keine solchen Unternehmen in ihrem Portfolio haben wollen. Seit der Auflegung des Fonds im September 2011 ist das Nettovermögen auf 1,28 Milliarden US-Dollar angewachsen.

XAR

Der XAR-ETF bildet mit 33 Positionen den S&P Aerospace & Defence Select Industry Index ab.

Zu den führenden Beteiligungen gehören Axon Enterprise (NASDAQ:AXON), das für seine TASER bekannt ist; Teledyne Technologies (NYSE:TDY), das stark bei digitaler Bildgebung und Instrumentierung ist; der Rüstungskonzern L3Harris Technologies (NYSE:LHX); das Industriekonglomerat Textron (NYSE:TXT), das im Flugzeugbau engagiert ist, sowie der führende Militärdienstleister General Dynamics (NYSE:GD).

Der Fonds erzielte in den letzten 12 Monaten eine Rendite von mehr als 35% und seit Jahresbeginn von 7,5%. Ende Juni markierte der ETF ein neues Rekordhoch. Das KGV und das KBV betragen 24,26 und 3,26. Interessierte Leser könnten nach einem möglichen Rückgang in Richtung 118 US-Dollar einen besseren Einstiegspunkt finden.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.