Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

3 heiße Aktien für diese Woche: GameStop, Costco Wholesale, Broadcom

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte06.12.2021 06:15
de.investing.com/analysis/3-heise-aktien-fur-diese-woche-gamestop-costco-wholesale-broadcom-200467057
3 heiße Aktien für diese Woche: GameStop, Costco Wholesale, Broadcom
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  06.12.2021 06:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Den Aktienanlegern steht in dieser Woche erneut eine hohe Volatilität ins Haus. Sorgen um die globale Konjunkturerholung nach dem Auftauchen der Omicron-Variante des Coronavirus, die viele Länder zur Wiedereinsetzung von Reisebeschränkungen gezwungen hat, nehmen zu.

Im Zuge der Berichterstattung über Omicron senkte Goldman Sachs (NYSE:GS) nun sein Wachstumsziel für die US-Wirtschaft in diesem und im nächsten Jahr und erklärte am Wochenende, dass die Ausbreitung des neuen Coronavirus-Stammes das Wachstum "in moderatem Maße" belasten werde.

Die Investmentbank geht nun davon aus, dass das US-BIP in diesem Jahr nur noch um 3,8 % wachsen wird, statt um 4,2 %. Die Schätzung für 2022 wurde von 3,3 % auf 2,9 % gesenkt. Diese Befürchtungen drückten in der vergangenen Woche bereits alle wichtigen Börsenindizes nach unten. Die Anleger zogen sich aus riskanten Anlagen zurück und suchten stattdessen Zuflucht in sicheren Staatsanleihen.

Vor dem Hintergrund des erneuten Ausverkaufs infolge der Coronavirus-Krise stellen wir hier drei Aktien vor, die wir in dieser Handelswoche auf dem Schirm haben:

1. GameStop

GameStop (NYSE:GME), die bei den Reddit-Händlern so beliebte Aktie des Videospielhändlers, legt am Mittwoch, den 8. Dezember, nach Börsenschluss seine Ergebnisse für das dritte Quartal vor. Analysten erwarten im Durchschnitt einen Verlust von 0,52 Dollar pro Aktie bei einem Umsatz von 1,2 Milliarden Dollar.

GME Weekly TTM
GME Weekly TTM

Obwohl die Aktien des Elektronikhändlers in diesem Jahr noch immer um mehr als 800 % höher notieren, warten die Anleger noch immer auf einen glaubwürdigen Plan des neuen Managements, um das angeschlagene Einzelhandelsunternehmen zu sanieren.

Der aktivistische Investor Ryan Cohen, der nach dem Erwerb einer 13 %-Beteiligung zum Vorsitzenden von GameStop aufgestiegen ist, sagte den Anlegern im Juni, dass er sie nicht enttäuschen werde. Im selben Monat ernannte GameStop den ehemaligen Amazon (NASDAQ:AMZN)-Veteranen Matt Furlong zum Chief Executive Officer.

Die Aktie schloss am Freitag bei 172,39 Dollar, nachdem sie im Laufe der Woche aufgrund der hohen Risikoaversion der Anleger um 14 % gefallen war. Deshalb ist es wichtig, dass die Quartalsergebnisse von GameStop vor allem den Kleinanlegern des Unternehmens zeigen, dass es dem neuen Management endlich gelingt, die Verluste zu verringern und den Einzelhändler auf einen nachhaltigen Wachstumspfad zu bringen.

2. Costco Wholesale 

Costco Wholesale (NASDAQ:COST), einer der größten Discounter in den USA, wird am Donnerstag, den 9. Dezember nach Börsenschluss seine Zahlen für das erste Quartal 2022 veröffentlichen. Analysten erwarten einen Gewinn von 2,62 Dollar pro Aktie bei einem Umsatz von 54 Milliarden Dollar.

COST Weekly TTM
COST Weekly TTM

Im vergangenen Jahr gehörte Costco zu den Lieblingsaktien der Anleger. Die COVID-19-Pandemie bescherte dem internationalen Großhandelsunternehmen einen noch nie dagewesenen Umsatzanstieg, da die Verbraucher ihre Vorratskammern auffüllten, um nicht allzu oft in die Geschäfte gehen zu müssen.

Und auch die aktuellen Geschäftszahlen dürften zeigen, dass die Umsätze im Zuge der erhöhten Wirtschaftsaktivität nach der Wiedereröffnung weiterhin stabil geblieben sind. Costco meldete letzte Woche, dass sein Umsatz im November um etwa 16 % auf 18,13 Milliarden Dollar zugenommen hat. Die Costco-Aktien, die in diesem Jahr um etwa 40 % gestiegen sind, schlossen am Freitag bei 528,93 Dollar.

3. Broadcom

Der letzte große Chiphersteller, der in dieser Berichtssaison einen Blick in seine Bilanz gewährt, ist Broadcom (NASDAQ:AVGO). Das in San Jose, Kalifornien, ansässige Unternehmen meldet seine Ergebnisse für das vierte Quartal 2021 ebenfalls nach Börsenschluss am Donnerstag. Bei einem erwarteten Umsatz von 7,36 Milliarden Dollar rechnen die Analysten mit einem Gewinn von 7,74 Dollar je Aktie.

AVGO Weekly TTM
AVGO Weekly TTM

Gespannt blicken die Investoren bei der aktuellen Bilanzvorlage des Unternehmens darauf, ob sich die derzeitige Strategie von Broadcom unter der Leitung von CEO Hock Tan - Wachstum durch Übernahmen und den Kauf von Software-Assets, die sich in Schwierigkeiten befinden - auszahlt.

Broadcom ist einer der weltweit größten Chiphersteller und ist in den Bereichen Smartphone-Bauteile, Schlüsselkomponenten für Netzwerkausrüstung und Halbleiter für Heim-Wi-Fi-Geräte und Set-Top-Boxen tätig.

Im September überraschte das Unternehmen die Anleger mit einem langsamer als erwarteten Umsatzwachstum und das, obwohl die Nachfrage nach seinen Chips ungebrochen hoch war. Damals teilte das Unternehmen den Aktionären mit, dass es streng kontrolliert, welche Aufträge es ausführt, um eine Überversorgung in Zukunft zu vermeiden.

Broadcom-Aktien, die am Freitag bei 558,12 Dollar schlossen, haben in diesem Jahr 27 % und in den letzten 12 Monaten rund 40 % zugelegt.

Lesen Sie auch:

3 heiße Aktien für diese Woche: GameStop, Costco Wholesale, Broadcom
 

Verwandte Beiträge

3 heiße Aktien für diese Woche: GameStop, Costco Wholesale, Broadcom

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Erik Lage
Erik Lage 06.12.2021 9:52
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Jaja, das auch pensionsfonds, andere hedgefonds und bankenhäuser sich auch auf der long seite befinden, wird nicht erwähnt, stattdessen ist immer nur von den kleinanlegern auf reddit zu lesen. Das sind nicht unsere ersten quartalszahlen und jeder der länger dabei ist, weiss dass es wahrscheinlich wieder dippen wird. Gehodlt wird trotzdem
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung