Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Angst vor Cyberkrieg: Diese 3 Cybersecurity-Aktien bieten 2022 große Chancen

Von Investing.com (Jesse Cohen/Investing.com)Aktienmärkte02.03.2022 15:14
de.investing.com/analysis/angst-vor-cyberkrieg-diese-3-cybersecurityaktien-bieten-2022-grose-chancen-200471385
Angst vor Cyberkrieg: Diese 3 Cybersecurity-Aktien bieten 2022 große Chancen
Von Investing.com (Jesse Cohen/Investing.com)   |  02.03.2022 15:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Cybersecurity-Aktien standen in den letzten Monaten ganz im Zeichen der allgemeinen Verkaufswelle bei Tech-Aktien (NYSE:XLK), ausgelöst durch Ängste über die Pläne der Federal Reserve, die Geldpolitik schneller zu straffen, als es dem Markt lieb ist.

Der angeschlagene Sektor konnte sich in letzter Zeit aber wieder etwas fangen. Rückenwind erhielt die Cyber-Branche, als Russland seine Invasion in der Ukraine mit einem Malware-Angriff auf ukrainische Regierungsseiten sowie auf einige Finanzinstitute eröffnete.

Der First Trust NASDAQ Cybersecurity ETF (NASDAQ:CIBR) stellt ein exzellentes Beispiel für die jüngste Erholungsrallye des Cybersecurity-Sektors dar. Während der ETF seit Anfang 2022 um 4,4 % gefallen ist, weist er eine deutlich bessere Performance als der NASDAQ 100 auf, der im gleichen Zeitraum satte 14,2 % an Wert eingebüßt hat.

CIBR, NASDAQ 100 Chart
CIBR, NASDAQ 100 Chart

Derweil eskaliert der Russland-Ukraine-Konflikt weiter. Und während sich die USA und ihre europäischen Bündnispartner mit einer Reihe von weitreichenden Wirtschaftssanktionen gegen Russland wehren, nimmt das Risiko von Cyberangriffen immer mehr zu. Das Hacker-Kollektiv Anonymous hat Russland inzwischen den Cyberkrieg erklärt und reagiert mit Cyber-Attacken auf den Angriffskrieg in der Ukraine.

Angesichts der Tatsache, dass diese Art von Angriffen - und unsere Anfälligkeit dafür - in letzter Zeit verstärkt ins Rampenlicht gerückt ist, stellen wir im Folgenden drei Marktführer auf dem Gebiet der Cybersicherheit vor, die angesichts der Zunahme von Cyberkriegen den Bedarf nach ihren eigenen innovativen Lösungen deutlich erhöhen dürften.

1. CrowdStrike Holdings

  • Performance seit Jahresbeginn: -3,5 %
  • Marktkapitalisierung: 45,3 Milliarden Dollar

CrowdStrike (NASDAQ:CRWD) gilt als einer der Marktführer auf dem Gebiet Cloud-basierter Cybersicherheit und bietet Endgeräteschutz, Aufklärung über Bedrohungen und Reaktionsdienste für Cyberangriffe.

Das Technologieunternehmen gehört zu den Gewinnern des erwarteten Anstiegs der globalen Cyber-Ausgaben von Unternehmen und Regierungen auf der ganzen Welt, die auf digitale Sicherheitsbedrohungen im aktuellen geopolitischen Umfeld reagieren.

Der Spezialist für Informationssicherheit war in der Vergangenheit an der Untersuchung mehrerer hochkarätiger Cyberangriffe beteiligt und deckte unter anderem die Aktivitäten einer mit der Russischen Föderation in Verbindung stehenden Hackergruppe auf, die nachrichtendienstliche Operationen gegen globale Ziele, vor allem im Energiesektor, durchführte.

So überrascht es nicht, dass 27 der 31 von Investing.com befragten Analysten für die CRWD-Aktie optimistisch sind und einen Anstieg von fast 40 % in den nächsten 12 Monaten auf 276,47 Dollar prognostizieren.

CrowdStrike: Konsensus der Analysten und Kursziel
CrowdStrike: Konsensus der Analysten und Kursziel

Quelle: Investing.com

CrowdStrike zählt fast die Hälfte der Fortune-100-Unternehmen zu seinen Kunden. Aufgrund der stark gesunkenen Bewertungen im schäumenden Technologiesektor gerieten die Aktien des Unternehmens in letzter Zeit ziemlich unter Druck. Nachdem sie im November 2021 ein Rekordhoch von 298,48 Dollar erreicht hatten, stürzte CRWD, das seit Jahresbeginn um 3,5 % gefallen ist, am 24. Januar auf ein Tief von 150,02 Dollar ab.

Seither konnten die Anteile zwar einen Teil der Verluste wieder wettmachen und schlossen am Dienstag bei 197,64 Dollar, liegen aber immer noch rund 34 % unter ihrem aktuellen Allzeithoch. Auf dem aktuellen Niveau kommt das führende Unternehmen für Endpunktsicherheit, das seinen Hauptsitz kürzlich von Sunnyvale, Kalifornien, nach Austin, Texas, verlegt hat, auf eine Marktkapitalisierung von 45,3 Milliarden Dollar.

CRWD Chart
CRWD Chart

CrowdStrike legt am Mittwoch, den 9. März, nach US-Börsenschluss seine Finanzergebnisse für das vierte Quartal vor. Die Analysten prognostizieren einen Gewinn von 0,20 Dollar je Aktie, eine Steigerung von 53,8 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum, während der Umsatz im Jahresvergleich um 55 % auf 410,9 Millionen Dollar steigen soll.

2. Okta

  • Performance seit Jahresbeginn: -17,8 %
  • Marktkapitalisierung: 28,6 Milliarden Dollar

Okta (NASDAQ:OKTA) wird gemeinhin als Marktführer im schnell wachsenden Bereich des Identitäts- und Zugriffsmanagements gesehen und unterstützt Unternehmen und Organisationen auf der ganzen Welt bei der Verwaltung und Sicherung der Benutzerauthentifizierung. Okta stellt Cloud-Software zur Verfügung, die es Unternehmen ermöglicht, die User-Authentifizierung in Anwendungen zu managen und zu schützen, sowie Entwicklern, Identitätskontrollen in Applikationen, Websites, Web-Services und Geräte zu integrieren.

Daher sind wir der Meinung, dass das in San Francisco, Kalifornien, ansässige Technologieunternehmen angesichts der zu erwartenden Nachfragespitze nach seinen Sicherheitstools und -produkten vor dem Hintergrund der gestiegenen Bedrohung durch Cyberangriffe im Zuge der Russland-Ukraine-Krise ein solider Wert für die Zukunft ist.

Nachdem die Aktie während der COVID-19-Pandemie dank der robusten Nachfrage nach ihrer Cybersicherheitsplattform stark gestiegen war, sind die Okta-Aktien seit Jahresbeginn um fast 18 % gefallen, als sich die Stimmung der Anleger gegenüber wachstumsstarken Technologieaktien mit himmelhohen Bewertungen eintrübte.

OKTA Chart
OKTA Chart

OKTA beendete den Handel gestern Abend auf 184,14 Dollar und lag damit rund 37 % unter seinem Rekordhoch von 294,00 Dollar im Februar 2021. Damit wird das Cybersecurity-Unternehmen mit 28,6 Milliarden Dollar an der Börse bewertet.

Okta, das die Erwartungen des Marktes in Bezug auf Gewinn und Umsatz für das letzte Quartal Anfang Dezember problemlos übertraf, wird seine Finanzergebnisse für das vierte Quartal am Mittwoch, den 2. März, nach Börsenschluss in den USA vorlegen.

24 von 31 von Investing.com befragten Analysten stufen OKTA mit "outperform" ein, was gegenüber dem aktuellen Stand ein Ertragspotenzial von fast 47 % auf 271,13 Dollar unterstellt.

Okta: Konsensus der Analysten und Kursziel
Okta: Konsensus der Analysten und Kursziel

Quelle: Investing.com

3. SentinelOne

  • Performance seit Jahresbeginn: -16,8 %
  • Marktkapitalisierung: 11,7 Milliarden Dollar

Auch SentinelOne (NYSE:S), das nach seinem Börsendebüt im Juni 2021 zum höchstbewerteten Cybersecurity-IPO der Geschichte avancierte, dürfte sich in den kommenden Monaten positiv entwickeln. Schließlich profitiert das Unternehmen ebenfalls von den steigenden Ausgaben für Cybersicherheit angesichts der zunehmenden Zahl von Cyberangriffen.

Die moderne Cybersecurity-Software des Unternehmens greift auf maschinelles Lernen zurück, um Schadprogramme auf Laptops, Mobiltelefonen und anderen Endgeräten zu erkennen, die auf Unternehmensnetzwerke zugreifen.

Das Technologieunternehmen konnte sich einen Namen machen, als seine autonome Endpunktsicherheit zum Schutz von Kunden wie AT&T (NYSE:T) und JetBlue Airways (NASDAQ:JBLU) vor dem massiven Hack beitrug, der im Dezember 2020 vom Netzwerkmanagement-Softwareanbieter SolarWinds (NYSE:SWI) ausging.

Dennoch hat SentinelOne nach imposanten Kurssteigerungen im Anschluss an den Börsengang einen holprigen Start ins Jahr 2022 hingelegt: Die Aktien des in Mountain View, Kalifornien, ansässigen Cybersecurity-Unternehmens rutschten letzte Woche zum ersten Mal in der noch jungen Unternehmensgeschichte unter ihren IPO-Preis von 35,00 Dollar.

Die S-Aktie, die am 24. Februar auf ein Rekordtief von 31,83 Dollar gesunken war, schloss am Dienstag bei 42,02 Dollar. Auf dem aktuellen Niveau hat der Cybersecurity-Spezialist, der im bisherigen Jahresverlauf rund 17 % an Wert eingebüßt hat und 46,5 % unter seinem Allzeithoch von 78,53 Dollar im November liegt, eine Marktkapitalisierung von 11,7 Milliarden Dollar.

S Chart
S Chart

SentinelOne veröffentlicht am Dienstag, den 15. März, nach Börsenschluss zum dritten Mal als börsennotiertes Unternehmen seine Geschäftszahlen. Folglich gibt es keine Vergleichszahlen zum Vorjahresquartal. Konsensschätzungen gehen von einem Verlust von 0,18 Dollar pro Aktie für das vierte Quartal aus, während der Umsatz auf 60,7 Millionen Dollar geschätzt wird.

Die S-Aktie stürzte nach dem letzten Quartalsbericht, der Anfang Dezember veröffentlicht wurde, trotz der über den Erwartungen liegenden Ergebnisse sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis ab. Die Aktie fiel dem allgemeinen Ausverkauf bei hoch bewerteten Softwareaktien zum Opfer, insbesondere bei jenen, die unrentabel sind oder ein hohes Kurs-Gewinn-Verhältnis aufweisen.

Dennoch liegt laut einer Umfrage von Investing.com das durchschnittliche Kursziel der Analysten bei 64,00 Dollar. Gegenüber dem aktuellen Kursniveau ergibt sich damit in den nächsten 12 Monaten ein Aufwärtspotenzial von etwa 52 %.

SentinelOne : Konsensus der Analysten und Kursziel
SentinelOne : Konsensus der Analysten und Kursziel

Quelle: Investing.com

Angst vor Cyberkrieg: Diese 3 Cybersecurity-Aktien bieten 2022 große Chancen
 

Verwandte Beiträge

Angst vor Cyberkrieg: Diese 3 Cybersecurity-Aktien bieten 2022 große Chancen

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung