Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

Arabica-Bohnen erhalten Rückenwind – Ärger um Starbucks-Preise verfliegen

Von Barani KrishnanRohstoffe15.02.2023 16:25
de.investing.com/analysis/arabicabohnen-erhalten-ruckenwind--rger-um-starbuckspreise-verfliegen-200480249
Arabica-Bohnen erhalten Rückenwind – Ärger um Starbucks-Preise verfliegen
Von Barani Krishnan   |  15.02.2023 16:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
SBUX
-0,16%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
  • Die Premium-Kaffeesorte Arabica ist innerhalb von fünf Wochen um 20 % von 1,52 USD auf 1,84 USD pro Pfund gestiegen
  • Die Preisrally ist auf das launische Erntewetter in Brasilien zurückzuführen
  • Ungeachtet dieser kurzfristigen Aussichten wird der Kaffee einer Reuters-Umfrage zufolge das Jahr mit einem Minus beenden
  • Davor könnte der Preis für Arabica auf 1,98 USD steigen

Kaffeeliebhaber, die in einem Starbucks (NASDAQ:SBUX) (NASDAQ:SBUX) oder einem dieser schicken Läden sitzen, wo Kaffeekreationen für 6 USD aufwärts verkauft werden, fragen sich oft, warum die koffeinhaltigen Heiß- und Kaltgetränke so teuer sind, wo doch der Preis für Arabica vor kurzem erst gesunken ist.

Nun, schauen wir uns einmal genauer an, was in diesem Markt passiert ist.

Der in New York an der InterContinental Exchange gehandelte Preis für Arabica ist in den letzten fünf Wochen um 20 % gestiegen, und zwar von 1,5170 USD pro Pfund am Ende der Woche vom 6. Januar auf einen Schlusspreis von 1,8355 USD am 10. Februar. Die Erholung setzte ein, nachdem Arabica ein 20-Monats-Tief von 1,42 USD erreicht hatte.

Der Anstieg setzt sich durch, obwohl eine Reuters-Umfrage unter 10 Rohstoffhändlern und Analysten prognostiziert, dass Arabica im Jahr 2023 einen jährlichen Rückgang von 12 % verzeichnen wird, da zu erwarten ist, dass der Hauptproduzent Brasilien den Markt für die Saison 2023/24 mit einem Überhang an Bohnen überfluten wird.

Die Preise werden bis Ende 2023 bei 1,48 USD pro Pfund erwartet, was einem Rückgang von 15 % gegenüber dem Schlusskurs vom vergangenen Freitag und 12 % unter dem Niveau von Ende 2022 entspricht, so der Mittelwert der Umfrageprognosen.

Tageschart Arabica-Preise
Tageschart Arabica-Preise

Charts von SKCharting.com auf der Grundlage von Daten von Investing.com


Die Befragten gaben an, dass das Ergebnis der brasilianischen Produktion 2023/24 eine Schlüsselrolle bei der Bestimmung der Preise spielen wird, wobei eine gewisse Unsicherheit darüber besteht, ob die ursprünglich erwartete riesige Ernte auch tatsächlich eingebracht wird. Die brasilianische Kaffeeernte 2023/24 wird voraussichtlich auf 67,1 Millionen 60-kg-Säcke steigen, im Vergleich dazu beträgt die mittlere Schätzung für die Ernte 2022/23 61,5 Millionen Säcke.

Der Mittelwert der Prognose lag jedoch unter dem Konsens von 71 Millionen Säcken laut einer Reuters-Umfrage vom Juli 2022, da sich die Ernte nicht so gut wie erwartet entwickelte, möglicherweise weil die Bäume nach einem sehr trockenen Winter in Brasilien nicht kräftig genug waren.

Die Befragten gaben auch an, dass die Nachfrage aufgrund der hohen Einzelhandelspreise und des weltweiten Konjunkturabschwungs zurückgehen könnte, was zu den schlechten Prognosen für die Preise beiträgt.

Die von Investing.com befragten Kaffeeanalysten widersprachen den Ergebnissen der Reuters-Umfrage nicht wirklich. Längerfristig, d. h. im Falle des Eintreffens der vollen brasilianischen Ernteerträge, werden die Preise ihrer Meinung nach bis zum Jahresende fallen.

Sie fügten jedoch hinzu, dass die launischen Wetterbedingungen in Brasilien den Handel kurzfristig ziemlich durcheinanderbringen.

Jack Scoville, leitender Ernteanalyst bei der Chicagoer PRICE Futures Group kommentiert den Markt so:

"Die Erwartung einer großen Ernte in Brasilien hält an, vor allem weil es jetzt in den Anbaugebieten regnet. Es gibt aber auch Vermutungen, dass das Produktionspotenzial für Brasilien überschätzt wurde. Das Wetter in Brasilien ist derzeit sehr günstig, aber die schlechteren Bedingungen, die zu Beginn der Vegetationsperiode herrschten, beeinträchtigen die allgemeinen Produktionserwartungen so wie das schlechte Wetter im vergangenen Jahr .

Vor der Rallye, die im Januar begann, lagen Arabica-Investoren vier Monate lang im Minus und mussten einen Verlust von 30 % hinnehmen.

Arabica erreichte im Februar 2022 einen Rekordpreis für das gesamte Jahrzehnt, nachdem die Ernten in Brasilien und Kolumbien außergewöhnlich schlecht ausgefallen waren und es weltweit zu Störungen bei der Verschiffung kam.

Arabica ist seit jeher die beliebteste Kaffeesorte. Nach Angaben des führenden Branchenhändlers Volcafe entfielen im vergangenen Jahr jedoch 48 % der weltweiten Nachfrage auf die Sorte Robusta - eine Variante, die typischerweise für Pulverkaffee verwendet wird -, was sich in der Verknappung der weniger kostspieligen Bohnensorte widerspiegelt. Arabica ist in der Regel teurer als Robusta, allerdings hat sich die Spanne im letzten Jahr halbiert, da Mischungen auf billigere Sorten verlagert wurden.

Es wird erwartet, dass sich der Trend zu mehr Robusta fortsetzen wird, da preisbewusste Verbraucher bei der herrschenden Inflationsrate und dem abkühlenden Wirtschaftswachstum zu günstigeren Alternativen übergehen.

Wie also sehen die kurzfristigen Preisaussichten für Arabica aus?

Laut Sunil Kumar Dixit, technischer Chefstratege bei SKCharting.com, scheint 1,70 USD eine aktive horizontale Unterstützung zu sein, die Arabica helfen könnte, sich über dem 100-Tage-SMA (Simple Moving Average) von 1,76 USD und dem anfänglichen Fibonacci-Niveau von 38,2 % bei 1,81 USD zu stabilisieren. Er fügt hinzu:

"Wir sehen einen kurzfristigen Widerstand zwischen 1,87 und 1,93 USD, und wenn die Käufer oberhalb dieser Zone weitermachen, ist eine weitere Aufwärtsbewegung in Richtung des 200-Tage-SMA von 1,98 USD wahrscheinlich."

Wochenchart Arabica-Preise
Wochenchart Arabica-Preise

Die positiven Stochastiken auf dem Tages-Chart von Arabica sind ebenfalls günstig für Long-Positionen in Arabica, da der RSI (Relative Strength Index) auf dem Tages-Chart nach oben tendiert.

"Auf dem Wochenchart von Arabica ist eine relativ ähnliche Stärke zu erkennen, da die fünfwöchige Rallye einen entscheidenden Ausbruch über das Swing-Hoch von 1,75 USD gebracht hat."

Andererseits könnte sich mittelfristiger Widerstand für Arabica beim 50-Wochen-EMA (Exponential Moving Average) von 1,90 USD aufbauen, gefolgt von dem 100-Wochen-SMA bei 1,97 USD.

"Das Swing-Hoch von 1,75 USD wird als dynamische Unterstützung fungieren, falls der Arabica-Kurs sein derzeitiges Momentum verliert", erklärte Dixit abschließend.

Haftungsausschluss: Barani Krishnan präsentiert eine Reihe von unterschiedlicher Meinungen, die nicht unbedingt mit seinen eigenen übereinstimmen, um vielseitige Argumente in seine Analyse von Märkten einfließen zu lassen. Aus Gründen der Neutralität präsentiert er bisweilen konträre Ansichten und Marktvariablen. Er hält keine Positionen in den Rohstoffen und Wertpapieren, über die er schreibt.

Arabica-Bohnen erhalten Rückenwind – Ärger um Starbucks-Preise verfliegen
 

Verwandte Beiträge

Miningscout
Hedgefonds setzen auf den Rohstoffsektor – mit Erfolg Von Miningscout - 27.02.2024

Citadel – einer der größten Hedgefonds der Welt – konnte im Rohstoffhandel im vergangenen Jahr offenbar mehr als 4 Milliarden USD verdienen. Dies berichtet die Nachrichtenagentur...

Arabica-Bohnen erhalten Rückenwind – Ärger um Starbucks-Preise verfliegen

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung