🔥 Krall dir heiße Aktien mit unserer InvestingPro KI! Bis zu 50% sparen, los geht's!JETZT ZUGREIFEN

Coinbase-Aktie nach 80-Prozent-Crash - jetzt kaufen?

Veröffentlicht am 20.05.2022, 06:46
BTC/USD
-
LUNA/USD
-
COIN
-
USTC/USD
-

Das Wichtigste in Kürze

  • Coinbase ist dank seiner Bilanzstärke in einer guten Position, einen Bärenmarkt zu meistern
  • Die Börse für Kryptowährungen will ihr Geschäft diversifizieren und ihre Abhängigkeit von den Trading-Umsätzen verringern
  • Die Mehrheit der Analysten empfiehlt COIN zum Kauf
  • Wenn Sie auf der Suche nach neuen, lukrativen Ideen für Ihr Portfolio sind, dann schauen Sie doch mal bei InvestingPro+ vorbei

Coinbase Global (NASDAQ:COIN) hat bereits einige Turbulenzen in diesem Jahr durchleben müssen. Die Aktien der größten Krypto-Börse in den USA haben mehr als 80 % ihres Wertes verloren, seit sie im November im Vorfeld eines umfassenden Ausverkaufs bei Kryptowährungen und anderen spekulativen Vermögenswerten ein Rekordhoch erreicht hatten. COIN ging am Mittwoch auf 63,03 USD aus dem Handel.

COIN Weekly

Nach dem starken Rückgang fragen sich viele Anleger, ob dies der richtige Zeitpunkt ist, um in eines der größten Unternehmen mit Fokus auf Kryptowährungen einzusteigen. Der neueste Geschäftsbericht von Coinbase gibt einige Hinweise, die diese Entscheidung erleichtern.

Letzte Woche meldete das in San Francisco ansässige Unternehmen seine Ergebnisse, die aufgrund des rückläufigen Trading-Volumens die Prognosen der Analysten verfehlten. Der Umsatz im ersten Quartal sank um 27 % auf 1,17 Mrd. USD, während das Unternehmen gleichzeitig einen Nettoverlust von 430 Mio. USD verzeichnete.

Die Ergebnisse von Coinbase spiegeln die allgemeine Stimmung wider, die derzeit auf dem Krypto-Markt vorherrscht. Seit seinem Allzeithoch im November ist der Bitcoin um mehr als 50 % eingebrochen. Viele Kleinanleger bleiben daher lieber an der Seitenlinie und warten ab. Fakt ist aber auch, dass Coinbase den Großteil seiner Einnahmen aus Trading-Gebühren generiert.

Der Ausverkauf von Krypto-Assets beschleunigte sich diesen Monat nach dem Zusammenbruch von TerraUSD und seinem Schwester-Token LUNA, was einen Welleneffekt in der gesamten Branche auslöste.

Nichtsdestotrotz schrieb Coinbase in einer Pressemitteilung, dass man aufgrund seiner Bilanzstärke in einer soliden Position sei, um einen Bärenmarkt zu überstehen. Während einer anhaltenden Baisse wird das Unternehmen weiterhin versuchen, seine potenziellen bereinigten EBITDA-Verluste für das Gesamtjahr auf etwa 500 Mio. USD zu begrenzen.

„Wir glauben, dass diese Marktbedingungen nicht von Dauer sind, und wir bleiben langfristig ausgerichtet.“

Darüber hinaus teilte das Unternehmen den Anlegern mit, dass es sich auf die nächste Generation von Krypto-Möglichkeiten über den Handel hinaus konzentriert.

Unwägbarkeiten bleiben bestehen

Der positive Ausblick des Managements täuscht jedoch nicht darüber hinweg, dass weitere Einschnitte bevorstehen könnten. COIN kündigte zur Wochenmitte an, dass es die Zahl der Neueinstellungen verringern und seine Mitarbeiterzahl neu bewerten werde, wodurch frühere Pläne zur Verdreifachung der Belegschaft bis 2022 über den Haufen geworfen wurden.

Für einige Analysten zeigt der Einbruch von COIN um 80 %, dass der Markt bereits ein anhaltend schwaches Handelsumfeld einpreist und die Aktie auf lange Sicht eine Kaufgelegenheit bietet.

Diese Stimmung spiegelt sich auch in einer Analystenumfrage von Investing.com wider, bei der die Mehrheit die Aktie zum Kauf empfiehlt. Ihr Konsens-Kursziel impliziert ein Aufwärtspotenzial von etwa 178 % für die nächsten 12 Monate.

COIN Consensus Estimates

In einer kürzlichen Notiz schrieb Owen Lau von Oppenheimer, dass der Markt zu bärisch gegenüber Coinbase geworden sei, das anscheinend auf einem alarmierenden Niveau gehandelt werde.

Er fügte hinzu, dass die Fundamentaldaten des Unternehmens nach wie vor beachtlich sind und die langfristige Akzeptanz von Kryptowährung intakt bleibt, was einen attraktiven Einstiegspunkt für langfristige Anleger darstellt.

Lau bewertet die COIN-Aktie mit "Outperform" und einem 12-Monats-Kursziel von 197 USD.

Auch die Bank of America (NYSE:BAC) bekräftigte in einer Notiz diese Woche ihre Kaufempfehlung für Coinbase und sagte, sie halte nach dem jüngsten Quartalsbericht an der Aktie fest.

"Wir sind weiterhin der Auffassung, dass COIN gut positioniert ist, um neue Produkte auf den Markt zu bringen, die Umsatzwachstum generieren und die Einnahmen diversifizieren werden."

Coinbase versucht in der Tat sein Geschäft zu diversifizieren und seine Abhängigkeit von Trading-Einnahmen zu verringern. Laut einem Bloomberg-Bericht gewinnt das Staking-Produkt, das es den Benutzern ermöglicht, ihre Coins auf spezielle ertragsstarke Konten zu legen, an Bedeutung.

Coinbase arbeitet derzeit auch an der Einführung von Krypto-Derivaten. Diesen Monat öffnete es seinen neuen Marktplatz für nicht fungible Token (NFTs) – im Wesentlichen digitale Kunst, die an die Blockchain angeschlossen ist – für alle Benutzer.

Fazit zu Coinbase

Der dramatische Einbruch der COIN-Aktie in diesem Jahr hat für Anleger ein Fenster geöffnet, um einen Fuß in die Tür der größten Krypto-Börse in den USA zu bekommen. Aufgrund der hohen Marktvolatilität ist die COIN-Aktie jedoch nicht für kurzfristig orientierte Anleger geeignet.

Angesichts der gegenwärtigen Marktturbulenzen bei Krypto-Assets sieht sich COIN weiterhin mit den Auswirkungen auf sein Handelsvolumen konfrontiert und damit auch mit entsprechenden Ertragseinbußen.

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Aktien-Idee? InvestingPro+ bietet Ihnen...

  • die Finanzdaten aller Unternehmen für die letzten 10 Jahre
  • Scores zur finanziellen Gesundheit wie Rentabilität, Wachstum und mehr
  • einen auf der Grundlage von Dutzenden von Finanzmodellen berechneten Fair-Value
  • schnelle Gegenüberstellungen mit vergleichbaren Unternehmen
  • Charts auf der Grundlage von Fundamentaldaten und Performance

...und vieles mehr. Mit InvestingPro+ erhalten Sie schnell alle wichtigen Daten für informierte Entscheidungen. Mehr erfahren »

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.