Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Investieren wie Warren Buffett: Aktien, die +174,3% besser performen als der S&P 500! 40% sparen!

Commerzbank steigert Gewinn trotz Aktienverlusten und Konkurrenz

Von Aktien.news Aktienmärkte07.08.2023 09:32
de.investing.com/analysis/commerzbank-steigert-gewinn-trotz-aktienverlusten-und-konkurrenz-200484290
Commerzbank steigert Gewinn trotz Aktienverlusten und Konkurrenz
Von Aktien.news   |  07.08.2023 09:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
DE40
0,00%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DBKGn
+1,65%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
CBKG
+1,54%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Die Commerzbank (ETR:CBKG) verzeichnet im zweiten Quartal positive Gewinnzahlen in Höhe von 565 Millionen Euro, was einem Anstieg von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die Bank prognostiziert für das gesamte Jahr 2023 ein Konzernergebnis deutlich über dem Vorjahreswert von 1,4 Milliarden Euro. Die erfolgreichen Zinsgeschäfte und das Ende der Nullzins-Ära haben maßgeblich zum positiven Ergebnis beigetragen.

Trotz der erfreulichen Zahlen verzeichnet die Aktie der Commerzbank Verluste, da die erwarteten Kosten bei etwa 6,4 Milliarden Euro liegen und damit höher ausfallen als zuvor geplant. Zudem hat die Commerzbank im zweiten Quartal über 200 Millionen Euro für mögliche Kreditausfälle zurückgelegt, fast doppelt so viel wie im Vorjahr. An der Börse führte dies zu einem Verlust von über fünf Prozent für die Commerzbank-Aktie, was sie zum größten Verlierer im DAX macht.

Trotz des positiven Trends der Commerzbank in den letzten Jahren ist sie in einem Zweikampf mit der Deutschen Bank (ETR:DBKGn) um die Vormachtstellung in Deutschland. Doch bald wird es Konkurrenz für beide geben. Die größte Bank der Welt, J.P. Morgan, plant den Eintritt in den deutschen Markt und möchte auch im Privatkundengeschäft mit einem Online-Banking Angebot präsent sein.

Experten sehen die Ankündigung von J.P. Morgan gelassen und positiv. Dies sei das erste Mal seit Jahren, dass eine ausländische Bank in den deutschen Markt eintreten möchte, was als gutes Zeichen für den deutschen Markt gewertet wird. Die Commerzbank und die Deutsche Bank werden sich vermutlich aufgrund der wachsenden Konkurrenz gemächlicher verhalten und in Richtung konservativer Geschäftsmodelle bewegen.

Die guten Zahlen der Commerzbank sind hauptsächlich auf die Zinsgeschäfte zurückzuführen, da die Nullzins-Ära vorbei ist und der Leitzins seit Mitte des letzten Jahres von Null auf 4,25 Prozent gestiegen ist. Die Banken haben nun die Möglichkeit, von den steigenden Zinsen zu profitieren. Die Europäische Zentralbank (EZB) wird voraussichtlich vorerst keine weiteren Zinserhöhungen vornehmen, aber auch nicht von ihrer aktuellen Politik abrücken.

Die Aktien der beiden deutschen Banken entwickeln sich heute uneinheitlich. Während die Aktie der Commerzbank Verluste verzeichnet, liegt die Aktie der Deutschen Bank im Plus.

Es bleibt abzuwarten, wie sich der Wettbewerb zwischen den etablierten deutschen Banken und dem neuen Konkurrenten J.P. Morgan entwickeln wird und wie die Zinspolitik der EZB in Zukunft aussehen wird. Die deutschen Banken stehen vor neuen Herausforderungen und müssen sich anpassen, um im globalen Bankenmarkt wettbewerbsfähig zu bleiben.

---------------------------------------------------------------

Dieser Artikel erschien zuerst auf Aktien.news

Aktien.news ist ein Service der Dot.news Finanzmedien Ltd. Bitte beachten Sie folgende Hinweise und Pflichtmitteilungen gemäß §86 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) sowie gemäß Finanzanlageverordnung (FinAnV): Dies ist eine werbliche Anzeige und stellt in keinem Fall eine Aufforderung zum Kauf der behandelten Wertpapiere dar!

Hinweis zu bestehenden Interessenkonflikten:
Der Ersteller dieser Publikation sowie mit ihm verbundene Personen halten möglicherweise Aktien an den präsentierten Gesellschaften. Außerdem erfolgen für die Erstellung dieser Empfehlung möglicherweise finanzielle Zuwendungen an den Herausgeber und die Redakteure. Der Herausgeber und mit ihm verbundene Personen stellen ausdrücklich klar, dass sie beabsichtigen, im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt der Empfehlung, Kauf- und Verkaufsaufträge in der entsprechenden Aktie auszuführen.
Für den vollen Disclaimer besuchen Sie bitte www.aktien.news/disclaimer.

Commerzbank-Aktie größter Verlierer im DAX - J.P. Morgan plant Eintritt ins deutsche Privatkundengeschäft
Commerzbank-Aktie größter Verlierer im DAX - J.P. Morgan plant Eintritt ins deutsche Privatkundengeschäft

Commerzbank steigert Gewinn trotz Aktienverlusten und Konkurrenz
 

Verwandte Beiträge

Commerzbank steigert Gewinn trotz Aktienverlusten und Konkurrenz

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung