Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Das hält die Anleger auf Trab! Kaffeepreis auf Viermonatshoch

Von Investing.com (Barani Krishnan/Investing.com)Rohstoffe19.11.2019 12:18
de.investing.com/analysis/das-halt-die-anleger-auf-trab-kaffeepreis-auf-viermonatshoch-200434649
Das hält die Anleger auf Trab! Kaffeepreis auf Viermonatshoch
Von Investing.com (Barani Krishnan/Investing.com)   |  19.11.2019 12:18
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Mit all der künstlichen Aufregung über Verhandlungsfortschritte zwischen den USA und China und der Fantasie der Öl-Bullen darüber, wohin die Rohölpreise gehen könnten, ist es manchmal einfach, die Rohstoffe aus den Augen zu verlieren, deren Preisentwicklung tatsächlich Wachsamkeit verdient.

Einer davon ist Kaffee.

Kaffeepreis - Tageschart
Kaffeepreis - Tageschart

Coffee C an der Terminbörse ICE Futures USA notiert nicht weit von seinem Viermonatshoch von vor zwei Wochen entfernt - und die Handelserwartungen reichen aus, es noch eine Weile unter Dampf zu halten.

Arabica ist sowohl gegenüber dem Vorjahr als auch gegenüber dem Vormonat um 7% gestiegen, in der Tat handelt es sich um den zweiten Monat in Folge, in dem die Kaffeesorte so stark gestiegen ist.

Mit einem Schlusskurs von 1,092 USD für ein Pfund am Montag, liegt der Leitkontrakt auf Arabica zum März nur geringfügig unter dem am 8. November erreichten Juli-Hoch von 1,099 USD.

Jack Scoville, ein erfahrener Kaffee-Analyst bei der Price Futures Group in Chicago, ist der Ansicht, dass 1,11 US-Dollar eine gute Widerstandsmarke ist, um den Benchmarkkontrakt auf Arabica zu testen.

Arabica, Robusta - beide im Aufwärtstrend

Und es ist nicht nur Arabica, das unter den "Softs", d.h. Agrarrohstoffen wie Kaffee, Kakao, Zucker und Orangensaft, herausragt.

Robusta-Kaffee an der britischen Terminbörse Liffe versucht ebenfalls, die schlechte Entwicklung im Großteil des Jahres hinter sich zu bringen, und ist bislang im November um mehr als 5% gestiegen.

Mit 1.364 USD die Tonnen für den Januar-Kontrakt, hat sich Robusta nicht allzu weit von seinem Viermonatshoch vom Donnerstag von 1.441,00 USD entfernt. Scoville verortet ersten Widerstand bei 1.460 US-Dollar, danach könne es auf 1.480 US-Dollar hochgehen.

Was treibt den Kaffeepreis also an?

Dürre in Brasilien

Im Fall von Arabica ist es eine Trockenperiode in Brasilien, wo Regen selbst zu einem geschätzten Gut geworden ist.

Mike Seery, der Rohstofftrends für seine Prognoseagentur Seery Futures in Plainfield, Illinois, ausmacht:

“Große Sorgen über den Verlauf der Dürre in Brasilien haben die Arabica-Preise von einem 14-Jahrestief verdrängt.“

“Sollten das heiße und trockene Wetter anhalten, würde ich denken, dass die Preise den Höchststand am 5. Juli bei 1,19 USD erreichen könnten. Aber zu diesem Zeitpunkt sollte die Volatilität zunehmen, da dieser Markt enorme tägliche Preisschwankungen aufweisen kann.“

Der technische Tagesausblick von Investing.com hat eine starke Kaufempfehlung für Arabica mit einem oberen Widerstand von 1,098 USD das Pfund.

Der Ausblick zeigt auch, dass Arabica in den letzten Tagen die meisten Widerstandsmarken durchbrochen und jetzt über seine 200-Tagesdurchschnitt gehandelt wird.

Scoville stimmt mit Seerys Ausführungen zum Wetter weitgehend überein:

“Die brasilianische Ernte kommt, aber einige Exporteure sagen, dass von der letzten Ernte nichts übrig ist und sie nichts mehr verkaufen können.“

“Berichte aus Brasilien deuten an, dass die Blüte sehr gut angefangen hat. In dieser Woche ist wieder mit Regen in den Kaffeegebieten zu rechnen. Insgesamt weisen die Kaffeegebiete weiterhin ein Regendefizit auf, es gab jedoch rechtzeitig zu Beginn der Blütezeit einige Niederschläge.“

Verkäufer in Vietnam wollen mehr

Was Robusta angeht, sagte er, habe sich die Produktion im Hauptproduzenten Vietnam verringert, das offenbar die geringen Angebote einiger Käufer ausgeschlagen hat.

Scoville weiter:

“Die asiatische Ernte ist im Gange, aber die Produzenten scheinen sich nicht mit Preisen abzufinden, die zu niedrig sind, um Gewinne zu ermöglichen. Vietnams Exporte bleiben hinter denen von vor einem Jahr zurück. Der Markt erwartet jedoch mehr Angebot, da Produzenten und Händler Lagerraum brauchen und erwartet wird, dass sie diesen durch den Verkauf der alten Kaffeeernte freimachen werden“

“Die vietnamesische Ernte wird trotz einiger ungleichmäßiger Wachstumsbedingungen in diesem Jahr als hoch eingeschätzt. Ein tropisches Wettersystem hat in den letzten Wochen die Anbaugebiete getroffen und es wurden bisher einige Schäden und Verluste gemeldet. “

Der technische Tagesausblick von Investing.com bewertet Robusta mit “Stark Kaufen“, nachdem er vor einem Monat noch “Verkaufen” nahelegte und prognostiziert eine oberste Widerstandslinie bei 1.447,66 USD für den Januar-Kontrakt - ein sattes Potential von 83 USD oder 6% gegenüber dem derzeitigen Preisniveau.

Das hält die Anleger auf Trab! Kaffeepreis auf Viermonatshoch
 

Verwandte Beiträge

Das hält die Anleger auf Trab! Kaffeepreis auf Viermonatshoch

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Roland Exner
Roland Exner 21.11.2019 6:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Dürre in Brasilien? Ein Anreiz dafür, den Amazones-Urwald immer weiter zu vernichten.... Weiter so!
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung