Sei dabei: Jeden Monat kopieren +750.000 Anleger die besten Aktienpicks der Profis!Gratis anmelden

DAX - Die 18.000er-Marke ist in Sichtweite

Veröffentlicht am 13.03.2024, 10:08
XAU/USD
-
US500
-
DE40
-
GC
-
VIX
-

DAX update

1

Die Marktteilnehmer lieben große runde Zahlen. Der nächste 1.000er-Schritt für den DAX steht unmittelbar bevor. Dieser wird vermutlich heute schon erreicht werden. Die jüngste Anstiegsbewegung hat eine Korrekturbewegung verhindert. Die Indikatoren geben derzeit nicht viel her, da sie sich seit einiger Zeit im überkauften Bereich befinden. Die starke statistische Phase im DAX steht nun unmittelbar bevor. Da der Index schon seit einiger Zeit auf dem Weg nach oben ist, könnte diese Phase allerdings mit einer Konsolidierung beginnen, was für den weiteren Trendverlauf nicht ungewöhnlich und damit gesund ist.

S&P500 – Wenig Volatilität und starker Trend

2

Der US-Index befindet sich weiterhin in einem Aufwärtstrend, der keine Volatilität aufweist. Auch Korrekturen finden, wenn überhaupt, nur intraday statt. Die Indikatoren helfen nicht weiter, da diese anhaltend im überkauften Bereich notieren. Somit dürfte der Trend noch weiter anhalten, wenngleich eine Korrekturbewegung immer wahrscheinlicher wird. Der übergeordnete Aufwärtstrend dürfte weiter anhalten, da auch hier die Statistik eine starke Phase voraussagt.

Gold – Endlich neue Rekordhochs

3

Gold hat innerhalb weniger Tage ein neues Rekordhoch generiert. Der Bereich von über 2.100 USD wurde jetzt nachhaltig überwunden. Bislang konnte Gold nur intraday in diese Zone vordringen. Mit dem jüngsten Anstieg sind die Indikatoren in den überkauften Bereich gelaufen und stehen nun vor Verkaufssignalen. Nach einer Anstiegsbewegung, wie diese in den letzten Tagen zu beobachten war, ist eine Korrekturbewegung nichts ungewöhnliches und für den weiteren Trend auch völlig gesund.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.