📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

Eilt: Nasdaq - Das sahen die wenigsten kommen!

Veröffentlicht am 05.03.2023, 17:06
NDX
-
DJI
-
US10YT=X
-

Nasdaq 100, Dow 30 und Co. erwarten nach Aussagen von JP Morgan Chef James Dimon im März die Rückkehr in den Bärenmarkt. Doch was am Freitag nach den Aussagen von US-Notenbänkern geschah, offenbart ein gänzlich anderes Bild. Diese Marktreaktion spielt keinesfalls das Muster eines Bärenmarktes. Liegt Dimon etwa falsch mit seiner Vermutung?

Robuste Konjunktur, Präsidentschaftszyklus und bullische Vorzeichen

Zugegeben, die Begründung von James Dimon für eine mögliche Rückkehr in einen Bärenmarkt klingen plausibel. Ein starker Arbeitsmarkt und gefüllte Brieftaschen dürften die Konsumlust kaum trüben. Die Hoffnung auf einen weiteren Rückgang der Preise wird damit allerdings auch gedämpft. Denn hohe Nachfrage dürfte kaum zu den erhofften Preisrückgängen beitragen und somit nicht zu einer sinkenden Inflation führen. JP Morgan begründet so die Spannungen bei der Fed, die deswegen weiter an der Zinsschraube drehen dürfte.

Tickmill-Analyse: 10-jährige US-Anleihezinsen

Doch die jüngsten Aussagen seitens offizieller Fed Mitglieder deuten darauf hin, dass es zunächst keine Beschleunigung der Zinssteigerungsraten von 25 Basispunkten auf 50 Basispunkten geben wird. Diese Nachricht schlug an den Bondmärkte hohe Wellen. So sind die Zinsen der 10-jährigen US-Anleihen sichtbar von den Wochenhochs bei gut 4,08 Prozent auf 3,96 Prozent zurückgekommen.

Nasdaq 100 hat 1.700 Punkte Potential

Die direkte Kursreaktion im Nasdaq 100 auf die Nachricht der US-Notenbänker, dass eine Zinsanhebung von 50 Basispunkten im März vom Tisch ist, hat im Nasdaq 100 zu einem Kursanstieg von gut 2 Prozent an nur einem Tag beflügelt. Werden zu dieser Reaktion noch die Tatsachen hinzugefügt, dass der Januareffekt (positiver Jahresauftakt = positives Handesljahr) und das 3. US Präsidentschaftsjahr (Vorwahljahr = bullisch) sowie die aktuelle Sentiment an den Börsen eher bärisch ist, hat ein bullisches Szenario ebenfalls eine Relevanz.

Tickmill-Analyse: Nasdaq 100 im Tageschart

Im Nasdaq 100 bedeutet das aus charttechnischer Sicht zunächst ein Potential für Zuwächse bis zum aktuellen Jahreshoch bei but 12.900 Punkten. Im Optimalfall steht sogar ein Test des Sommerhochs 2022 bei gut 13.700 Punkten auf der Agenda.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Haftungsausschluss
: Das bereitgestellte Material dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung betrachtet werden. Die im Text geäußerten Ansichten, Informationen oder Meinungen gehören ausschließlich dem Autor und nicht dem Auftraggeber des Autors, der Organisation, dem Ausschuss oder einer anderen Gruppe oder Einzelperson oder Gesellschaft.

Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Hebeleffekten schnell Geld zu verlieren. 75% und 73% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie CFDs mit Tickmill UK Ltd bzw. Tickmill Europe Ltd handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.