Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40% Jetzt upgraden

Gold und Silber - So ein Widerstand kann schon nerven

Von Christoph GeyerRohstoffe07.09.2021 08:17
de.investing.com/analysis/gold-und-silber--so-ein-widerstand-kann-schon-nerven-200461517
Gold und Silber - So ein Widerstand kann schon nerven
Von Christoph Geyer   |  07.09.2021 08:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
XAU/USD
+0,02%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
XAG/USD
+1,11%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
Gold
-0,02%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
Silver
+1,62%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
CL
-1,83%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
PL
-0,33%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Auch wenn die Edelmetalle weiter nach oben laufen, konnten die jüngst erreichten Widerstände ihre Wirkung entfalten. So hat sich Gold im Bereich um 1.820 USD derzeit festgebissen und auch Silber tritt auf der Stelle knapp unter der Marke von 25 USD. Selbst Platin, welches die wichtige runde Marke von 1.000 USD überwinden konnte, notiert nun ohne Aufwärtsdynamik unter dem Widerstand bei rund 1.050 USD. Bei Öl könnte jetzt die Abwärtstrendlinie zum Problem werden.

1
1

Langfristeinschätzung Öl
Öl hat sich nach dem Bruch des seit dem Corona-Crash bestehenden Aufwärtstrends im Bereich von 65 USD fangen können. Allerdings ist das Verkaufssignal beim MACD-Indikator noch nicht abgearbeitet. Mit einem weiteren Anziehen der Notierung könnte dieses Signal allerdings in den kommenden Wochen erledigt werden. Immerhin konnte Öl die Unterstützungslinie nutzen, um schnell wieder nach oben zu drehen. Im Bereich von 80 USD befindet sich allerdings eine Widerstandslinie, die zuvor in den Jahren 2011 und 2012 eine Unterstützung darstellte. Dieser Bereich sollte so bald nicht überwunden werden können.

Gold (daily)

2
2

Gold hat den Aufwärtstrend zur Seite verlassen, ohne Abwärtsdynamik aufzunehmen. Im Bereich um 1.820 USD hat sich ein neuer Widerstand aufgebaut, der nur schwer zu überwinden sein wird. Dies folgert daraus, dass der Stochastik-Indikator eine Divergenz gebildet hat und der MACD-Indikator kurz vor einem Verkaufssignal steht. Sollte aus diesen Signalen Abwärtsdruck aufkommen, ist kaum mehr als ein Test der 1.800er-Marke zu erwarten.

Silber (daily)

3
3

Silber konnte den seit Juni dieses Jahres bestehenden Abwärtstrend brechen und hat damit auch den Widerstand bei ca. 24 USD überwinden. Im Bereich von 25 USD könnte der neue Aufwärtstrend aber wieder ins Stocken geraten, da hier ebenfalls eine latente Widerstandszone verläuft. Auch wenn die Indikatoren noch keine Verkaufssignale generiert haben, dürfte eine Fortsetzung des jüngsten Aufwärtstrends schwer fallen.

Platin (daily)

4
4

Platin hat, ähnlich wie Silber, einen neuen kurzfristigen Aufwärtstrend etabliert. Dabei konnte die wichtige runde Marke von 1.000 USD zurückerobert werden. Im Bereich von 1.050 USD hat sich eine Unterstützung aufgebaut, die nun als Widerstand im Chart steht. Da der Stochastik-Indikator ein Verkaufssignal generiert hat und der MACD-Indikator gerade nach unten abkippt, dürfte dieser Widerstand kaum zu überwinden sein.

Öl (WTI außerbörslich Deutschland) (daily)

5
5

Öl hat seit Juli dieses Jahres einen Abwärtstrend etabliert. Im Rahmen dieses Trends wurde auch der Aufwärtstrend gebrochen, der im März begonnen wurde. Die Indikatoren geben widersprüchliche Signale. Der MACD-Indikator hatte ein Kaufsignal generiert, welches noch nicht ganz abgearbeitet sein dürfte und der Stochastik-Indikator steht kurz vor einem Verkaufssignal. Daher dürfte es zunächst schwer fallen, den neuen Abwärtstrend zu brechen.

Gold und Silber - So ein Widerstand kann schon nerven
 

Verwandte Beiträge

Gold und Silber - So ein Widerstand kann schon nerven

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung