Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Investoren fliehen in Sicherheit: Versorgeraktien gefragt

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)ETFs20.02.2020 19:26
de.investing.com/analysis/investoren-fliehen-in-sicherheit-versorgeraktien-gefragt-200437415
Investoren fliehen in Sicherheit: Versorgeraktien gefragt
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  20.02.2020 19:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Im Gegensatz zu den Markttrends des letzten Jahres geht es im Jahr 2020 bisher nicht nur um Technologie. Versorger, jene Unternehmen, die Wasser, Strom und Gas liefern, laufen ebenfalls glänzend.

Der Subsektor aus dem S&P, der iShares S&P 500 Utilities Sector Index (LON:IUUS), ist in diesem Jahr bislang um 8,8% gestiegen, nur ein wenig hinter dem 11-prozentigen Zuwachs bei Technologieaktien im selben Zeitraum. Offensichtlich bewegen sich die Anleger in die Sicherheit der Aktien aus dem Versorgerbereich.

Die Gründe hierfür erscheinen sinnvoll. Versorger werden im Allgemeinen als defensive Wette angesehen - sie steigen, wenn ein Marktabschwung befürchtet wird. Der Gedanke dahinter ist der: Die Menschen müssen immer noch jeden Monat Gas- und Stromrechnungen bezahlen, während sie auf teure Restaurantbesuche und Urlaubsreisen verzichten können.

Obwohl eine drastische Marktkorrektur zum jetzigen Zeitpunkt unwahrscheinlich erscheint, haben der Ausbruch des Coronavirus in China und eine unaufhaltsame Rallye der Technologieaktien einige Anleger nervös über die Zukunft werden lassen. Und tatsächlich, mit einer Bewertung vom 29-fachen des Jahresgewinns werden Technologiepapiere mit einem Aufschlag von 28% gegenüber dem S&P 500 gehandelt, dem höchsten Wert seit Beginn des US-Bullenmarkts in 2009.

Die Warnung von Apple (NASDAQ:AAPL) Anfang dieser Woche, dass die vierteljährliche Umsatzprognose aufgrund von COVID-19 verfehlt wird, zeigte, es braucht nicht viel, um den zuvor rosigen Ausblick einzutrüben.

All dies ist eine gute Erinnerung für Anleger, dass es ratsam ist, einige defensive Aktien im eigenen Portfolio zu halten, um sich gegen Perioden extremer Volatilität abzusichern. Aufgrund ihrer stark regulierten Einnahmen können Versorgungsunternehmen einen stabilen Cashflow generieren und gleichzeitig konstante Dividenden ausschütten, unabhängig davon, wie turbulent das geopolitische Umfeld wird.

Strom-, Gas- und Wasserversorger bieten Sicherheit und stabiles Einkommen

Lange als verlässliches Einkommen für Ruheständler angesehen, zahlen Energieversorger, die Verbraucher mit Strom, Gas und Wasser versorgen, nicht nur Dividenden. Im Allgemeinen erhöhen sie auch regelmäßig diese Auszahlungen, in vielen Fällen seit Jahrzehnten. Das langfristige Halten dieser Aktien ist eine hervorragende Möglichkeit, sich ein stetes Einkommen mit überdurchschnittlichen Renditen zu sichern, selbst dann, wenn andere Bereiche am Aktienmarkt eine Konsolidierung durchlaufen.

Nach einer Rallye von etwa 30% im letzten Jahr liegt wahrscheinlich der beste Zeitpunkt für einen Einstieg hinter uns.

AWK Wochenchart
AWK Wochenchart

Anteile an American Water Works (NYSE:AWK), einem in Camden, New Jersey, ansässigen Versorgungsunternehmen, das in mehreren Bundesstaaten Trinkwasser und andere wasserbezogene Dienstleistungen anbietet, sind in diesem Jahr um etwa 17% gestiegen. Die Aktie wurde gestern zu 140,12 USD gehandelt.

EVRG Wochenchart
EVRG Wochenchart

In ähnlicher Weise ist Evergy (NYSE:EVRG), das Kunden in Kansas und Missouri mit Strom versorgt, in diesem Jahr um 13% gestiegen und profitierte von der starken Nachfrage nach Versorgeraktien. Das Papier beendete den Handel gestern zu 73,91 USD.

Dennoch sehen die Dividendenrenditen für beide Aktien im Vergleich zu denen von US-Staatsanleihen mit einer Laufzeit von 10 Jahren, die am Mittwoch 1,564% betrug, immer noch attraktiv aus. Evergy zahlt beispielsweise vierteljährlich 0,505 USD pro Aktie, was einer jährlichen Dividendenrendite von 2,79% entspricht. American Water Works hat eine ähnliche vierteljährliche Auszahlung, was aber einer Rendite von 1,44% entspricht.

Während US-Versorgungsaktien teurer geworden sind, könnten einige Unternehmen vom nördlichen Nachbarn, als Schnäppchen angesehen werden.

Enbridge (NYSE:ENB) mit Sitz in Toronto, der größte Pipeline-Betreiber in Nordamerika, bietet eine saftige Jahresrendite von 5,84%. Das Pipelinenetz des Unternehmens transportiert 28% des in Nordamerika geförderten Rohöls. Es bewegt ungefähr 22% des gesamten in den USA verbrauchten Erdgases und bedient wichtige Fördergebiete und Absatzmärkte.

ENB Wochenchart
ENB Wochenchart

Angesichts dieser bedeutenden Rolle in der Energieinfrastruktur der Region ist die Enbridge-Aktie auf lange Sicht eine relativ sichere Wahl. In den letzten 20 Jahren ist die Auszahlung um durchschnittlich 11,7% im Jahr gestiegen. Die ging gestern zu 41,97 USD aus dem Handel.

Energieversorger mit Schwerpunkt auf erneuerbaren Energiequellen sind eine weitere attraktive Gelegenheit für Investoren. Innergex Renewable Energy (OTC:INGXF), ein Erzeuger erneuerbarer Energien, ist 2020 nach einer Rallye von 34% im vergangenen Jahr um 29% gestiegen. Dennoch liegt die Rendite immer noch bei respektablen 3,27%.

Bloomberg schrieb kürzlich:

"Bei einem Mangel an bewährten, börsengehandelten Unternehmen, die rein auf erneuerbare Energien fokussiert sind, verfügt Kanada über eine Handvoll von ihnen mit einer soliden Erfolgsbilanz im Management, die schon seit langer Zeit im Geschäft sind."

Fazit

Während Technologiewerte in den letzten Jahren den Aktienmarkt dominiert haben, gibt es immer noch einige Sektoren, die selbst bei unerwarteten Abschwüngen Sicherheit und konstante Renditen bieten. Versorgeraktien passen genau zu dieser Beschreibung.

Investoren fliehen in Sicherheit: Versorgeraktien gefragt
 

Verwandte Beiträge

Investoren fliehen in Sicherheit: Versorgeraktien gefragt

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Roberto Rogler
Roberto Rogler 20.02.2020 22:23
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Diese Aktien wie der ganze Sektor ist viel zu hoch bewertet aktuell.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung