Eilmeldung
Investing Pro 0
🚨 Unsere Pro-Daten zeigen die größten Gewinner der Bilanzsaison Datenzugriff

Ist die Rally bei DAX und Co. ein neuer Bullenmarkt, oder sind Zweifel angebracht?

Von Tickmill (Mike Seidl)Aktienmärkte04.12.2022 12:10
de.investing.com/analysis/ist-die-rally-bei-dax-und-co-ein-neuer-bullenmarkt-oder-sind-zweifel-angebracht-200478388
Ist die Rally bei DAX und Co. ein neuer Bullenmarkt, oder sind Zweifel angebracht?
Von Tickmill (Mike Seidl)   |  04.12.2022 12:10
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
EUR/USD
-0,63%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DE40
+2,16%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SCHW
-1,69%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ESH3
+1,46%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
NQH3
+3,51%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Auch wenn die Aktienindices wie der NASDAQ 100 gestern schwächer notierten, sieht es für eine Weihnachtsrally durchaus gut aus. Denn historisch betrachtet ist der Dezember ein guter Monat für Gewinne an den Aktienmärkten und die FX-Paarung EURUSD erfreut sich auch an der Rückkehr der Bullen.

Die Saisonalität spricht für die Bullen

Beim Thema Saisonalität wird von regelmäßig wiederholenden Zyklen gesprochen, bei denen die Wahrscheinlichkeit ähnlicher Ergebnisse gegeben ist. Da wäre zum einen die jedes Jahr im September anstehende Weihnachtsrally, bei denen die Trader von DAX, S&P500 und Co. von steigenden Notierungen in der Weihnachtszeit ausgehen. Als Gründe für diese Kursanstiege werden zum Beispiel folgende genannt:

· Optimismus und Einkaufslaune bei den Konsumenten
· Institutionelle Investoren bringen die Bücher auf Kurs

Hinzu kommt die Tatsache, dass die institutionellen Akteure ab Weihnachten im Urlaub sind und somit den privaten Investoren das Parkett überlassen.

Ein zweiter Fakt, der aktuell mit Blick auf die US-Indices interessant sein dürfte, ist der sogenannte „Presidential Election Cycle“. Hierzu gibt es eine Studie von Lee Bohl und der Charles Schwab (NYSE:SCHW) Corporation aus dem Jahr 2016. Untersucht wurde die Kursentwicklung des S&P 500 zwischen 1933 und 2015. So sehen die durchschnittlichen Ergebnisse aus:

· Jahr nach der Wahl: +6,7%
· Zweites Jahr: +5,8%
· Drittes Jahr: +16,3%
· Viertes Jahr: +6,7%

2023 ist das dritte Jahr im aktuellen Präsidentschaftszyklus. Wiederholt sich die Geschichte, stehen die Karten für die Bullen weiterhin recht gut

Doch es gibt auch Grund zur Vorsicht

So wie sich die Saisonalitäten wiederholen, können sich auch die Verhaltensweisen von Bärenmärkten wiederholen. Der Blick in den ersten Bärenmarkt im neuen Jahrtausend ist ein gutes Beispiel dafür. Das erste Verkaufssignal für den damaligen Bärenmarkt im S&P 500 kam in der zweiten Aprilwoche 2020. Dessen Bestätigung führte zu einem Abwärtstrend, der erst im März 2003 sein finales Ende fand. Während des gesamten Bärenmarktes gab es 4 mehrwöchige Erholungsphasen, mit Kurszuwächsen von über 20 Prozent.

Tickmill-Analyse: Bärenmarkt 2000-2003  im S&P 500
Tickmill-Analyse: Bärenmarkt 2000-2003 im S&P 500

Der Kursverlauf des S&P 500 Futures ES zeigt derzeit ein vergleichbares Bild. Derzeit läuft die dritte Erholungswelle im Index. Spielt der Markt hier ein Ähnliches Szenario wie Anfang 2000, stehen die Chancen für einen Richtungswechsel im Jahr 2023 gut. Doch die Historie zeigt, dass es für eine vollständige Entwarnung wahrscheinlich noch etwas früh ist. Die Party ist noch im Gange und mit den übergeordneten Drehpunkten bei 4.175 Punkten und 4.327 Punkten sind zwei gute Zielmarken für die Fortführung der Rally im Chart ersichtlich. Doch ein gewissen Maß an Vorsicht sollte trotzdem geboten sein.

Tickmill-Analyse: Wochenchart im S&P500 Future ES
Tickmill-Analyse: Wochenchart im S&P500 Future ES

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Haftungsausschluss
: Das bereitgestellte Material dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung betrachtet werden. Die im Text geäußerten Ansichten, Informationen oder Meinungen gehören ausschließlich dem Autor und nicht dem Arbeitgeber des Autors, der Organisation, dem Ausschuss oder einer anderen Gruppe oder Einzelperson oder Gesellschaft.

Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Hebeleffekten schnell Geld zu verlieren. 76% und 75% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie CFDs mit Tickmill UK Ltd bzw. Tickmill Europe Ltd handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ist die Rally bei DAX und Co. ein neuer Bullenmarkt, oder sind Zweifel angebracht?
 

Verwandte Beiträge

Nicolas Saurenz
DAX bricht aus Von Nicolas Saurenz - 02.02.2023

Nach einem kurzen Kampf um das alte Jahreshoch bei 15.270 Punkten mussten die Bären den Deutschen Aktienindex weiterziehen lassen. Technische Käufe schoben den Markt sogleich in...

Ist die Rally bei DAX und Co. ein neuer Bullenmarkt, oder sind Zweifel angebracht?

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung