Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Netflix: Keine schnelle Erholung in Sicht

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte26.06.2022 10:38
de.investing.com/analysis/netflix-keine-schnelle-erholung-in-sicht-200474427
Netflix: Keine schnelle Erholung in Sicht
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  26.06.2022 10:38
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
  • Der Kurssturz der Netflix-Aktie hat 220 Mrd. USD Marktkapitalisierung vernichtet
  • Während sich die Geschäftsdynamik ändert, stellen Investoren das Potenzial des Streaming-Marktes in Frage
  • Wall Street-Analysten erwarten keine kurzfristige Trendwende für das Unternehmen
  • Wenn Sie auf der Suche nach neuen, lukrativen Ideen für Ihr Portfolio sind, dann schauen Sie doch mal bei InvestingPro+ vorbei

Der globale Streaming-Riese Netflix (NASDAQ:NFLX) befindet sich derzeit im Zentrum eines perfekten Sturms. Vor dem Hintergrund von Kundenverlusten und risikoaversen Aktionären ist der Liebling der Pandemie-Ära zur Aktie mit der schlechtesten Performance in diesem Jahr avanciert und hat fast 70 % seines Wertes verloren. NFLX beendete den Handel am Donnerstag auf 181,72 USD.

NFLX Wochenchart
NFLX Wochenchart

Der Absturz des weltgrößten Streaming-Dienstes war so rasant, dass innerhalb von sechs Monaten mehr als 220 Mrd. USD der Marktkapitalisierung von Netflix wie Eis in der Sonne wegschmolzen.

Es besteht auch wenig Hoffnung auf eine baldige Wende.

Netflix teilte den Anlegern anlässlich der Telefonkonferenz zum Quartalsergebnis im April mit, dass das rasante Wachstum der Pandemie abrupt zum Stillstand gekommen sei. Der Dienst verlor im 1. Quartal 2022 200.000 Kunden, und das Unternehmen rechnet damit, im laufenden Quartal weitere 2 Millionen Abonnenten zu verlieren.

Dieses Debakel kommt nach zwei Jahren beispiellosen Wachstums, das in erster Linie auf Lockdowns und Arbeit im Home-Office sowie die durch COVID verursachte weltweite Schließung von Kinos zurückzuführen ist. Netflix hat im Jahr 2020 mehr als 36 Millionen und im Jahr 2021 18,2 Millionen Kunden gewonnen.

Doch als sich die Geschäftsdynamik änderte, stellten Investoren das Gesamtpotenzial des Streaming-Marktes in Frage - eine Zahl, die Netflix zuvor auf 800 Millionen geschätzt hatte. Netflix hat zum Ende des 1. Quartals weltweit rund 222 Millionen Abonnenten.

Analysten an der Wall Street erwarten keine schnelle Trendwende für das Unternehmen, vor allem nicht, wenn das Risiko einer Rezession zunimmt und die Verbraucher ihre Ausgaben angesichts der höchsten Inflationsrate der letzten 40 Jahre einschränken wollen.

Weitere Kundenverluste

Der Abwärtstrend der Netflix-Aktie wird laut einer Anlegernotiz der Bank of America anhalten, wenn die weithin erwartete Rezession die Wirtschaft trifft. Nach Ansicht der Bank könnte ein solches Szenario zu weiteren Abonnentenverlusten führen oder die Preissetzungsmacht des Unternehmens einschränken.

Die Anlegernotiz führt weiterhin aus:

"Streaming könnte sich in einer Rezession behaupten, allerdings werden die Plattformen immer wieder Kündigungen und Neuabonnements erleben, die mit den geplanten Veröffentlichungen von Originalinhalten zusammenfallen, vor allem bei den Nutzern mit geringem Einkommen."

Andere Analysten scheinen diese Ansicht zu teilen. In einer Investing.com-Befragung unter 48 Analysten stufen 24 die Aktie mit "neutral" ein, 6 raten zum Verkauf, und nur 14 empfehlen sie zum Kauf.

Netflix Konsensschätzungen
Netflix Konsensschätzungen

Benchmark stufte Netflix zwar von "Hold" auf "Sell" herab, erklärte aber in einer kürzlich veröffentlichten Anlegernotiz, dass man "skeptisch" sei, was eine nachhaltige Erholung von Netflix betrifft.

"Wir haben unsere Schätzungen aufgrund der anhaltenden Stärke des US-Dollars, auch gegenüber dem Yen und den europäischen Währungen, leicht revidiert, was sich wahrscheinlich nicht vollständig in den vorherigen Prognosen für das 2. Quartal 2022 oder im Konsens der Analysten widerspiegelt. Wir sind skeptisch, was eine nachhaltige Erholung der Netflix-Aktie anbelangt, auch wenn die Bullen das erwartete KGV von 14,1 auf Basis der Konsensschätzungen für 2023 in den Himmel loben (oder das zumindest in der Vergangenheit getan haben)."

Der Streaming-Riese bemüht sich seinerseits, das Vertrauen der Anleger zu gewinnen. Im April kündigte der CEO von Netflix Mike Hastings an, dass das Unternehmen eine werbefinanzierte Version seiner Plattform prüft, um den Umsatz und die Abonnentenzahlen zu steigern. In den letzten Wochen hat das Unternehmen eine Reihe von Partnerschaften sondiert, die ihm bei der Verwirklichung der Pläne helfen könnten.

Ende letzten Jahres hat das Unternehmen auch einen eigenen Gaming-Dienst eingeführt. Um sein Spieleangebot weiter auszubauen, hat Netflix in letzter Zeit Entwicklungsstudios für Videospiele erworben, die Spiele zu den beliebten Serien produzieren.

Needham, die Netflix-Aktien in einer kürzlichen Notiz erneut als "Hold" einstuften, sagte, dass der Streaming-Riese auch nach der Einführung einer werbebasierten Preiskategorie kein "Gewinner" sein würde. In der Anlegernotiz heißt es:

"Selbst wenn NFLX eine werbefinanzierte Kategorie hinzufügt, wird die Aktie unserer Meinung nach NICHT zu den Gewinnern der Streaming-Kriege gehören, es sei denn, NFLX fügt Sport- und Nachrichteninhalte hinzu (um die Kosten der Kundenakquisition zu senken), kauft eine umfangreiche Film- und TV-Bibliothek (um die Abonnenten länger zu halten) und verbessert seine Bundling-Möglichkeiten."

Fazit zu Netflix

Netflix scheint sich nach einem bemerkenswerten Wachstum in den letzten zehn Jahren auf einem langen Weg zu einer Erholung zu befinden. Es besteht erhebliche Unsicherheit über den Erfolg der Zukunftspläne des Unternehmen, während das Wettbewerbsumfeld weiterhin zunehmend schwieriger wird.

***

Möchten Sie Ihre nächste spannende Idee entwickeln? InvestingPro+ bietet Ihnen

  • die Finanzdaten aller Unternehmen für die letzten 10 Jahre
  • Scores zur finanziellen Gesundheit wie Rentabilität, Wachstum und mehr
  • einen auf der Grundlage von Dutzenden von Finanzmodellen berechneten fairen Wert
  • schnelle Gegenüberstellungen mit vergleichbaren Unternehmen
  • Charts auf der Grundlage von Fundamental- und Performancedaten

und vieles mehr. Mit InvestingPro+ erhalten Sie schnell alle wichtigen Daten für fundierte Entscheidungen. Mehr erfahren »

Netflix: Keine schnelle Erholung in Sicht
 

Verwandte Beiträge

Netflix: Keine schnelle Erholung in Sicht

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung