📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 03. September 2020

Veröffentlicht am 03.09.2020, 11:02
NDX
-
STOXX50
-
GSK
-
DX
-
STOXXR
-
BTC/USD
-
0P0000Z9FE
-
0P0001I491
-

Die jüngste Erholung des US-Dollars führt zwar bei Rohstoffen und Bitcoin zu Gewinnmintnahmen, begünstigt aber u.a. europäische Aktien. Der STXE 600 NR Index, der sich zuletzt wegen Europas Problemen (Brexit, Belarus) schwer tat, bewegt sich wieder an den oberen Rand seiner Handelsspanne (780-830), in der er seit Juni gefangen ist. Auch heute früh steigen wieder alle Sub-Indizes. 45 der STXE 50 Titel sind derzeit positiv, ein klares Indiz für Zufluss von frischem Geld. Stimulierend wirkt u.a., dass sich gestern GlaxoSmithKline (LON:GSK) und Sanofi optimistisch äußerten über ihre Bestrebungen in der Entwicklung eines Covid-Impfstoffes. Hiervon profitieren heute früh insbesondere die Reisunternehmen. Der eben gemeldete August-Einkaufsmanagerindex (PMI) für den Dienstleistungssektor im Euroraum lag bei 50,2, die Prognose bei 50,1. Also weiterhin expansiv, auch wenn sich der Zuwachs ggü. Juli (54,7) verlangsamte. Um 11.00h MEZ kommen noch die Zahlen zu den Einzelhandelsumsätzen im Euroraum für Juli. In den USA wurden enttäuschende Arbeitsmarktdaten dadurch kompensiert, dass Mary Daly, FED-Präsidentin von San Francisco, die Notwendigkeit eventueller zusätzlicher Stimuli durch die US-Notenbank in Aussicht stellte. Die Wallstreet sieht einen möglichen Grund für die jüngste Rallye des Nasdaq in der Beziehung zwischen Kassa- und Optionsmarkt. Sie verweist auf den ungewöhnlichen gleichzeitigen Anstieg der Kurse und der Volatilitätsindizes. Ein immenser Anstieg der Nachfrage nach Kaufoptionen zwinge die Händler zu Hedging-Käufen. Eine andere und weniger  spektakuläre Erklärung für den gleichzeitigen Anstieg ist, dass einige Anleger ihre long-Positionen abhedgen. Der CAIXIN-Report zeigt mit 54 Punkten, dass der chinesische Dienstleistungssektor im August weiter expandiert ist. Der Juli-Wert betrug 54,1. Der Servicesektor trägt etwa 60% zur chinesischen Wirtschaft bei und zu 50% für die städtischen Jobs. Die Firmen stellten im August mehr Menschen ein, nachdem sechs Monate lang netto Entlassungen überwogen hatten. Wermutstropfen bleiben die Neuaufträge – das Wachstum ist auf dem niedrigsten Stand seit vier Monaten - sowie das Exportgeschäft. Die Inlandsnachfrage hingegen zeigt sich robust. Chinas Börsen reagierten mit leichten Abgaben. Auf der Stimmung lastete, dass Indien Sanktionen gegen China verhängte und mehr als 100 Apps, u.a. auch von Tencent, vom Markt verbannte. Die im Frühjahr aufgeflammten neuen Spannungen zwischen Chin und Indien gehen also in die nächste Runde. 

Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.

apano Stimmungsindex

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.