Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday Extended SALE: Bis zu 60 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 30. September 2022

Von apano GmbH (Martin Garske)Marktüberblick30.09.2022 13:21
de.investing.com/analysis/taglicher-kommentar-der-apanofondsberater--30-september-2022-200476759
Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 30. September 2022
Von apano GmbH (Martin Garske)   |  30.09.2022 13:21
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
US500
-0,12%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DBKGn
+1,20%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
Copper
+0,98%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
NKE
+1,29%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
0P000...
+0,59%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
0P000...
-0,39%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Der S&P 500 fiel gestern in der ersten Handelshälfte auf ein neues Jahrestief. Dass aber die US-Renditen im Tagesverlauf von 3,86% am frühen Morgen kontinuierlich wieder bis auf 3,73% zurück fielen, unterstützte die Antizykliker, die bei Index-Kursen knapp über 3600 zugriffen. Dieses Niveau war von einigen großen Häusern in den letzten Wochen als Startrampe für erste strategische Käufe bezeichnet worden – die nächste Stufe läge dann bei 3300. Hilfreich für die Stabilierung im weiteren Handelsverlauf war zudem, dass der Renditerückgang die Attraktivität des US-Dollars leicht schmälerte. Der extrem hohe Wechselkurs ist für die global agierenden US-Unternehmen eine der schädlichsten Komponenten für ihre Gewinnentwicklung. Heute früh ziehen die US-Futures weiter an. Dies ist gemäß der Erfahrung der letzten Wochen zwar wenig verlässlich, wohl aber muss beachtet werden, dass nun die Handelsaktivitäten der institutionellen Anleger zum Beginn des neuen Quartals beginnen. Eine kleine Rallye in den Oktober hinein wäre von dem gedrückten Niveau aus nicht überraschend. Freilich beginnt dann wenig später bereits die Berichtssaison. Gestern Abend erst hat Nike (NYSE:NKE) bestätigt, wie widrig das derzeitige Umfeld ist: Kosten und hohe Lagerbestände belasten die Perspektiven. Ein guter Monatsanfang ist also denkbar, mehr darf aber vorerst nicht erwartet werden. Dennoch: China hat heute früh erneut überraschend gute Wirtschaftszahlen vorgelegt. Nach offiziellen Angaben ist der Einkaufsmanagerindex für den verarbeitenden Sektor im September auf 50,1 gestiegen und damit wieder expansiv. Ökonomen hatten im Konsens 49,8 erwartet. Der Subindex für Produktion stieg auf 51,5, der für den Auftragseingang auf 49,8. Freilich fiel der Dienstleistungssektor zurück, blieb aber mit 50,6 auf Wachstumskurs. Zudem hat die chinesische Zentralbank (PBoC) die Lokalregierungen ermächtigt, die Hypohekenzinsen für Erstkäufer von Wohneigentum zu senken. Frankreich meldete heute früh erfreuliche Werte zur Inflationsentwicklung im September und dem Konsumverhalten im August. Das schürte im europäischen Frühgeschäft Hoffnungen, dass auch die Daten für die gesamte Eurozone eventuell positiv überraschen. Das trifft jedoch nicht zu: wie soeben gemeldet lag der Anstieg der Verbraucherpreise in der Eurozone mit +10,0% über der Prognose von 9,7%. Erste Reaktionen darauf sind jedoch noch relativ gelassen, obwohl das die 0,75% Erhöhung der EZB zementiert. Zur Stunde stimulieren jedoch die weiterhin freundlichen US-Futures und wohl auch hierzulande taktische Anschaffungen zum Quartalswechsel. Jedoch: Russland bereitet alles zur Annexion der vier ukrainischen Regionen vor, damit verbundene scharfe Worte von Wladimir Putin können deshalb im Tagesverlauf eventuell noch für Unruhe sorgen. Der Schritt ist als weitere Eskalation anzusehen. Der apano-Stimmungsindex gewinnt heute 6 Punkte. Zwar ist der Dollaranstieg weiterhin als Verwerfung zu betrachten, aber der exzessive Part der Vorwoche hat sich wieder abgebaut, was +2 Punkte bringt. Das für uns relevante Insutriemetall Kupfer gewinnt 4 Punkte. Hinter dem scharfen Anstieg stehen gleich mehrere Ursachen: die Hoffnung auf chinesische Stimulanz der Bauaktivitäten, der fallende US-Dollar – der meistens in Gegenrichtung zu den Rohstoffen läuft – und Befürchtungen über Materialknappheit, falls die Londoner Metallbörse LME Russland sanktioniert, also die Einlagerung von Metallen untersagt. Der apano Global Systematik wird den September mit ca. -3,1% beenden. Damit ist er seiner Rolle als defensiver Aktienfonds erneut gerecht geworden: Weltaktien (MSCI ACWI / Währung gehegt) veloren im September bislang 8,3%, trotz des aktuellen Anstiegs heute. Auch der ebenfalls von uns betreute Multi-Strategy Fonds apano HI Strategie 1 konnte mit ca. -1,7% den September-Stürmen trotzen. Zum Vergleich: der Deutsche Bank (ETR:DBKGn) Global Government-Bond Index (Investmentgrade/Währung gehedgt) gab um 3,4% nach.

1
1


Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 30. September 2022
 

Verwandte Beiträge

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 30. September 2022

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung