⌛ Verpasst? Die 13% Rendite von ProPicks im Mai rockte! Schnapp dir jetzt die Top-Aktien für Juni!Aktien anzeigen

FTSE-Aktien: Reiten Sie den Online-Shopping-Trend in der britischen Lebensmittelindustrie

Veröffentlicht am 28.08.2020, 14:54
UK100
-
MKS
-
AMZN
-
MRW
-
TSCO
-
SBRY
-
WMT
-
FTMC
-
OCDO
-
JSAIY
-
MAKSY
-
TSCDY
-
MRWSY
-

Anfang des Jahres sorgten die Panikverkäufe an den Märkten infolge der Coronavirus-Pandemie für Schlagzeilen. Im Zuge der Pandemie sind die Lebensmittelindustrie und das Online-Shopping für die Menschen immer wichtiger geworden. Bürger auf der ganzen Welt haben daraufhin ihre täglichen Arbeits- und Einkaufsgewohnheiten geändert, um den Verbleib im eigenen Heim oder gar die Quarantäne angenehmer zu gestalten.

Während die Menschen Lebensmittel gehortet haben, haben Aktien von Lebensmittelunternehmen das Interesse der Investoren geweckt. Aufgrund des Umsatzwachstums und der verbesserten Margen haben sich die Aktienkurse vieler dieser Firmen, insbesondere in den USA, in den letzten sechs Monaten gut entwickelt. Einige von ihnen haben in den letzten Wochen sogar neue 52-Wochen- oder sogar Allzeithochs erreicht.

In der Nahrungsmittelindustrie ist eine Vielzahl von Unternehmen tätig, von denen jedes eine andere, aber wichtige Rolle bei der Versorgung von Milliarden Menschen weltweit spielt. Dazu gehören Farmen, landwirtschaftliche Betriebe, Rohstoffunternehmen, Lebensmittelproduzenten, Vertriebsunternehmen, Lebensmittelgeschäfte, Restaurants sowie Lieferdienste.

Die Pandemie hat die Rolle dieser Unternehmen stärker ins Rampenlicht der Öffentlichkeit gerückt. Ihr Management hat sich mit der wachsenden Nachfrage (von frischen Lebensmitteln bis hin zu gesünderer Ernährung) und veränderten Konsumtrends (wie Online-Bestellungen) befasst.

Heute werden wir über mehrere Lebensmittel- und Einzelhandelsaktien aus dem britischen FTSE-Index sprechen, die ebenfalls in den USA notiert sind und die im Herbst dieses Jahres Ihre Beachtung verdienen könnten.

Lebensmittelunternehmen im FTSE 100

Nach Angaben von KANTAR ist Tesco (LON:TSCO), (OTC:TSCDY) die größte Lebensmittelkette in Großbritannien und eine der wertvollsten Einzelhandelsmarken weltweit.FTSE 100 Chart

Tesco ist der größte der vier Lebensmittelhändler, die im FTSE 100, dem wichtigsten Aktienindex Großbritanniens, gelistet sind, und zwar sowohl nach Marktwert als auch nach Marktanteil der Branche. Die anderen (in alphabetischer Reihenfolge) sind Morrisons Supermarkets (LON:MRW), (OTC:MRWSY), Ocado (LON:OCDO) und Sainsbury (LON:SBRY), (OTC:JSAIY).

Seit Jahresbeginn steht der FTSE 100 immer noch mehr als 20% im Minus. Gemessen an dieser Entwicklung haben dagegen alle vier im Index enthaltenen Lebensmittelunternehmen besser abgeschnitten. Nachfolgend sehen Sie die Performance der vier Unternehmen im Jahr 2020 in der Übersicht:

Ocado steht an der Spitze, gefolgt von Morrisons.

Unsere britischen Leser werden mit der Tatsache vertraut sein, dass Ocado ein reiner Online-Lebensmitteleinzelhändler ist. Es arbeitet ohne physische Geschäfte. Alle anderen haben Filialen in jeder Ecke des Landes.Ocado Group Chart

Tatsächlich betrachten viele Ocado eher als ein Technologieunternehmen als einen Supermarkt. Die Firma ging im Juli 2010 an die Börse. Seitdem sind die Aktien von OCDO um etwa 1.500% gestiegen. Anders ausgedrückt: eine Investition von £1.000 (US $1.328) in das Unternehmen in den ersten Tagen wäre jetzt etwa £16.000 (US $21.250) wert.

Wir erwarten, dass die Ocado-Aktien auch im neuen Jahrzehnt für die Aktionäre einen fortlaufenden Wertzuwachs bringen werden. Als wachstumsstarker Name hat das Unternehmen noch nie Dividenden ausgeschüttet.

Ab dem 1. September wird Ocado eine neue Partnerschaft mit der Marks & Spencer Group (LON:MKS), (OTC:MAKSY) eingehen. Die Produkte von M&S Food werden dann von Ocado ausgeliefert. M&S ersetzt in der Lieferkette Waitrose durch Ocado.

Marks & Spencer, dessen Geschichte bis ins Jahr 1884 zurückreicht, bietet auch allgemeine Waren wie Bekleidung, Schönheits- und Körperpflegeprodukte sowie Wohnaccessoires an. Von dieser neuen Partnerschaft könnten die MKS-Aktien profitieren, die im FTSE 250 gelistet sind. In diesem Jahr ist die Aktie bisher um mehr als 47% gefallen. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 20,92 und einem Kurs-Buch-Verhältnis von 0,21 könnten risikofreudige Investoren einen Blick auf MKS-Aktien werfen.

Im März streichte Marks & Spencer seine Dividende.

Und wie steht es um andere Supermärkte in Großbritannien?

Anleger, die auf der Suche nach passiven Dividendeneinnahmen sind, sollten sich weiter mit TSCO und MRW Aktien beschäftigen. Ihre jeweiligen Dividendenrenditen liegen bei 4,1% und 3,5%. Im April legte Sainsbury jedoch seine Dividende auf Eis.

Interessant dürfte für die Marktteilnehmer auch sein, dass Morrisons und Amazon (NASDAQ:AMZN) seit 2016 in Großbritannien eine Partnerschaft unterhalten. Der Lieferservice von Morrisons im Amazon-Lebensmittelgeschäft läuft über die Prime Now-Plattform von Amazon. Ihre Partnerschaft ist in den letzten Monaten kontinuierlich gewachsen, und viele Investoren fragen sich, ob Amazon am Ende Morrisons übernehmen wird.

Wenn wir schon Amazon erwähnen, möchten wir unsere Leser auch daran erinnern, dass in Großbritannien Asda, das drittgrößte Lebensmittelgeschäft des Landes, unter der Kontrolle von Walmart (NYSE:WMT) mit Sitz in den USA steht, dem umsatzstärksten Unternehmen der Welt.

Da das Jahr 2020 für viele Menschen neue Prioritäten gesetzt hat, hat es auch zur Weiterentwicklung von Investmentportfolios geführt. Investoren, die an Lebensmittelgeschäften in Großbritannien interessiert sind, haben Zugang zu mehreren großen Namen. Darüber hinaus können Sie sich so auch in Unternehmen wie Amazon oder Walmart einkaufen, deren Auslandsaktivitäten ebenfalls beträchtlich sind.

Die Aktien von AMZN und WMT sind seit Jahresbeginn um mehr als 85% bzw. 15% gestiegen.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.