Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday SALE: Bis zu 54 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

Warum die Aktie von IBM Stabilität in Ihr Depot bringt

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte05.09.2022 06:53
de.investing.com/analysis/warum-die-aktie-von-ibm-stabilitat-in-ihr-depot-bringt-200476102
Warum die Aktie von IBM Stabilität in Ihr Depot bringt
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  05.09.2022 06:53
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
NDX
-1,43%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MSFT
-2,32%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
AMZN
+0,58%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
IBM
-1,48%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
KD
-4,38%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
  • Die IBM-Aktie schlägt in diesem Jahr die Performance der Technologieriesen um ein Vielfaches
  • Der CEO will den Umsatz mit Cloud-Computing ankurbeln und so den Marktanteil des Unternehmens erhöhen
  • Der defensive Charakter und das Aufwärtspotenzial von IBM machen die Aktie zu einem attraktiven Kauf

Für International Business Machines (NYSE:IBM) läuft es nach einer langen Zeit endlich wieder besser als für andere Tech-Giganten. IBM war in diesem Jahr ein seltener Stabilitätsfaktor in den fallenden Märkten und gab bis Freitag nur 3 % nach. Im Vergleich dazu ist der NASDAQ 100 Index in diesem Jahr um 25 % gefallen.

Diese Robustheit in einem Markt, in dem Investoren aus Angst vor einer Rezession prominente Wachstumswerte wie Amazon.com (NASDAQ:AMZN) und Microsoft (NASDAQ:MSFT) meiden, ist angesichts der Probleme von "Big Blue" in den letzten zehn Jahren in puncto Wachstum und Innovation überraschend.

IBM Wochenchart
IBM Wochenchart

Quelle: Investing.com

Die neu entdeckte Liebe der Anleger zu dem Unternehmen mit Sitz in New York, das für seine Großrechner und Disketten bekannt war, signalisiert deutlich, dass sich die Bemühungen um eine Trendwende allmählich auszahlen.

Seit CEO Arvind Krishna im vergangenen Jahr das Ruder bei IBM übernommen hat, arbeitet er mit Hochdruck daran, den Umsatz mit Cloud-Computing-Produkten zu forcieren und den Marktanteil des Unternehmens in diesem äußerst lukrativen, aber von MSFT und AMZN dominierten Bereich zu steigern. 

Krishna hat das Geschäft des Unternehmens auf eine Hybrid-Cloud-Strategie umgestellt, die es Kunden ermöglicht, Daten auf privaten Servern und in mehreren öffentlichen Clouds zu speichern. IBM schloss 2019 den Kauf von Red Hat für 33 Mrd. USD ab und vollzog damit den ersten Schritt in Richtung einer Hybrid-Cloud.

Ein weiterer Teil von Krishnas Restrukturierungsmaßnahmen war die Ausgliederung des 110 Jahre alten IBM-Geschäfts in ein neues Unternehmen, damit sich das Management auf neue Wachstumsbereiche konzentrieren konnte. Dieser Plan wurde im November umgesetzt, als IBM einen Großteil seiner alten Sparte für Infrastrukturdienste in ein neues Unternehmen namens Kyndryl Holdings Inc (NYSE:KD) ausgliederte.

Stärkstes Wachstum seit einem Jahrzehnt

Nach Jahren stagnierender oder rückläufiger Erlöse beleben diese Maßnahmen den Umsatz wieder. Der Umsatz stieg im Quartal zum 30. Juni um 9 % auf 15,5 Mrd. USD, das höchste Wachstum seit fast zehn Jahren. Der Umsatz mit Hybrid-Clouds stieg im vergangenen Quartal um 18 % auf 5,9 Mrd. USD. 

Ein weiterer Grund, warum IBM angesichts der aktuellen Marktturbulenzen eine gute Zuflucht für Anleger bietet, ist die Diversifizierung der Erträge. Selbst wenn die Budgets für IT-Hardware und die Bewertungen von Technologieunternehmen in einem inflationären Umfeld sinken, investieren die Unternehmen zunehmend in Bereiche wie Cybersicherheit und Datenanalyse, die etwa die Hälfte der IBM-Erlöse ausmachen.

Lediglich 20 % der Einnahmen des Unternehmens kommen aus den Bereichen Hardware und Betriebssystemsoftware.

Die defensive Ausrichtung von IBM und das weitere Aufwärtspotenzial machen die Aktie im aktuellen wirtschaftlichen Umfeld zu einem attraktiven Kauf. Die Modelle von InvestingPro, die Unternehmen auf der Grundlage von KGV- oder KUV-Multiples oder Terminal Values bewerten, bescheinigen dem Papier ein erhebliches Ertragspotenzial. Der durchschnittliche faire Wert für IBM auf InvestingPro liegt bei 170,32 USD, das entspricht einem Renditepotenzial von mehr als 30%. 

Fair Value-Modell für die IBM-Aktie
Fair Value-Modell für die IBM-Aktie

Quelle: InvestingPro

Für langfristig orientierte Anleger ist die sichere Dividende und die Dividendenrendite von über 5 % ein weiterer Anreiz, IBM zu besitzen. Es besteht nur ein geringes Risiko für die Ausschüttung, wenn die Verlagerung des Managements zugunsten von Cloud Computing weiterhin mehr Umsatz bringt und den wahren Wert der IBM-Aktie freisetzt, die ihre Dividende seit 27 Jahren in Folge erhöht hat. 

Die Aktie zahlt derzeit eine vierteljährliche Dividende von 1,65 USD, was einer jährlichen Dividendenrendite von 5,09 % entspricht und sie zu einer der ertragreichsten Aktien unter den Blue-Chip-Unternehmen macht. 

Fazit - bei IBM geht es endlich wieder aufwärts

In puncto Wachstum hat IBM seine Anleger in den letzten zehn Jahren sicherlich enttäuscht. Aber nach der Übernahme von Red Hat und mit einem neuen Management sehe ich IBM langsam wieder auf den Wachstumspfad zurückkehren. Die gesunde Bilanz, die überschaubare Verschuldung und die Dividendenrendite von mehr als 5 % machen die IBM-Aktie zu einer attraktiven Wahl, vor allem, wenn der Turnaround an Fahrt gewinnt.

Disclaimer: Haris Anwar hält keine Aktien von IBM.

Warum die Aktie von IBM Stabilität in Ihr Depot bringt
 

Verwandte Beiträge

Warum die Aktie von IBM Stabilität in Ihr Depot bringt

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Luqe Duqe
Luqe Duqe 06.09.2022 0:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Haris, ich hoffe Du hast Recht. ich verfolge IBM seit den Achzigern - seitdem ging es nur downhill - wirtschaftlich, kulturell, innovatorisch. IBM ist wie Diesel, Zucker oder Hustensaft mit Alkohol… wir haben alle gute Erinnerung daran, aber es ist leider vorbei. warum sollte irgendein Kunde heutzutage zu IBM gehen? *** niemand weiss es, IBM auch nicht ***
Mario Jozeljic
Mario Jozeljic 06.09.2022 0:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die Aktie von IBM pendelt seit 5 Jahren ohne irgendwelche großen Ausschläge hin und her… keine Ahnung was er da gesehen hat..
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung