Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Vereinigtes Königreich - MPC Sitzungsprotokoll

 
Jüngste Meldungen
23.09.2021
Das Sitzungsprotokoll der Bank of England wird zwei Wochen nach der BoE-Sitzung veröffentlicht. Es handelt sich dabei um eine Zusammenfassung der geldpolitischen Diskussion der BoE-Mitglieder. Neben detaillierten Projektionen enthält es außerdem konkrete Hinweise auf künftige geldpolitische Entscheidungen. Die britische Notenbank will mit dem Protokoll mehr Transparenz über die Diskussionen und Abstimmungen der MPC-Mitglieder schaffen. Wenn das Protokoll hawkish ausfällt, führt das auf den Devisenmärkten in der Regel zu einem steigenden Kurs des britischen Pfunds (GBP). Umgekehrt sinkt der Kurs des britischen Pfunds (GBP), wenn die Marktexperten das Protokoll als dovish interpretieren.
Wichtigkeit:
Land:
Währung: GBP
Quelle: Bank of England
Vereinigtes Königreich - MPC Sitzungsprotokoll
 
Geschichte Zeit Aktuell Prognose Vorherig
23.09.2021 13:00      
05.08.2021 13:00      
24.06.2021 13:00      
06.05.2021 13:00      
18.03.2021 14:00      
04.02.2021 14:00      

Nachrichten

Aktien Europa: Börsen gemischt - DAX legt zu
Aktien Europa: Börsen gemischt - DAX legt zu Von Investing.com - 06.08.2020

Von Peter Nurse   Investing.com - Die europäischen Aktienmärkte such am Donnerstagmorgen noch nach einer klaren Richtung. Starke Industriedaten stützten den deutschen Markt, während die Bank of...

Analysen

MPC Sitzungsprotokoll Diskussion

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Alle Kommentare (2)
Peter Meyers
Peter Meyers 18.06.2014 9:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
140307613799078.jpg
Nachdem gestern für Mai ein leichter Rückgang der Inflation im Vereinigten Königreich gemeldet worden war, haben Spekulationen über eine unmittelbare Zinserhöhung durch die BoE nachgelassen. Das Protokoll dürfte weitere EInsicht darüber gewähren. Sollten die Aktien auf eine Hinauszögerung der Zinserhöhung hineuten, rechne ich mit einer erneuten Abschwächung im GBP/USD. Ein Unterschreiten der 1,6959 US-Dollar Marke dürfte den Abwärtskurs beschleunigen.
Lena Janssen
Lena Janssen 22.04.2014 18:09
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Nachdem die Inflation im Vereinigten Königreich zuletzt leicht gesunken ist, nimmt der Druck auf die BoE die Leitzinsen zu erhöhen ab. Wahrscheinlich wird sie noch mindestens bis Anfang nächsten Jahres diese auf dem jetzigen Rekordtief und das Anleihekaufprogramm unverändert belassen, auch wenn die britische Wirtschaft wieder deutlich an Fahrt gewinnt.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung