Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Ölpreis gibt ab - Omikron-Variante bleibt Thema

Rohstoffe & Futures08.12.2021 09:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Von Gina Lee

Investing.com – Der Ölpreis notierte am Mittwoch im europäischen Frühhandel leicht schwächer und gab einen teil seiner Gewinne vom Wochenanfang wieder ab. Grund für die derzeitige Volatilität ist die Beurteilung der Kraftstoffnachfrage seitens der Anleger im Hinblick auf die Omikron-Variante.

Das an der ICE gehandelte Barrel der Sorte Brent Öl verlor bis 09.01 Uhr MEZ 0,69 % auf 74,94 USD und das an der Warenterminbörse NYMEX in New York gehandelte Rohöl der Sorte West Texas Intermediate WTI-Öl notierte 0,87 % tiefer bei 71,43 USD.

„Nachdem Öl letzte Woche aufgrund von Befürchtungen über die Auswirkungen von Omikron überverkauft war, gab es diese Woche eine Korrektur der Anzeichen dafür, dass Omikron möglicherweise doch milder als gedacht sein könnte“, sagte Hiroyuki Kikukawa, General Manager of Research von Nissan (T:7201) Securities, zur Nachrichtenagentur Reuters.

Die Omikron-Variante kann den Impfschutz, der durch zwei Dosen von Pfizer (NYSE:PFE)/BioNTech (F:22UAy) erreicht wird, teilweise umgehen, sagte Alex Sigal, Forschungsleiter des Africa Health Research Institute, am Dienstag. GlaxoSmithKline (LON:GSK) gab am Dienstag an, dass Sotrovimab, seine antikörperbasierte Corona-Therapie, die gemeinsam mit Vir Biotechnology (NASDAQ:VIR) entwickelt wurde, auch gegen alle Mutationen der Omikron-Variante wirksam sei.

Derweil beobachten die Anleger die Gespräche zwischen dem Iran und den Weltmächten aufmerksam. Die indirekten Gespräche zwischen den USA und dem Iran wurden vor einer Woche wieder aufgenommen, aber am Freitag abgebrochen. Sie sollen im Laufe dieser Woche wieder aufgenommen werden.

Deutschland habe den Iran aufgefordert, in den Gesprächen über sein Atomprogramm realistische Vorschläge vorzulegen, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes am Montag.

Neben den Gesprächen beobachten die Anleger auch die Spannungen zwischen Russland und der Ukraine. Laut Reuters haben die USA Berichten zufolge eine Vereinbarung mit Deutschland über die Stilllegung der Pipeline Nord Stream 2 getroffen, falls Russland in die Ukraine einmarschiert.

In der Zwischenzeit zeigen die Daten zur US-Rohölversorgung des American Petroleum Institute eine Abnahme der Lagerbestände um 3,089 Millionen Barrel für die Woche bis zum 30. November. Von Investing.com befragte Ölmarktbeobachter hatten mit einer Zunahme von 2,093 Millionen Barrel gerechnet. In der Vorwoche nahmen die Lagerbestände um 747.000 Barrel ab.

Hinweis: Hier geht es zur Seite mit den Rohstoff-Future-Kursen, hier zum Ölpreis-Chart, hier zur technischen Ölpreis-Übersichtsseite und hier zu den Ölpreis-Einzelkontrakten. Alle Energiepreise in der Übersicht gibt es hier. In unserem Ölpreis-Forum können Sie Meinungen, Gedanken und Wissen austauschen. Die wichtigsten Wirtschaftsereignisse des Tages finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Ölpreis gibt ab - Omikron-Variante bleibt Thema
 

Verwandte Beiträge

Ölpreise weiten Kursgewinne aus
Ölpreise weiten Kursgewinne aus Von dpa-AFX - 28.01.2022

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Freitag im Tagesverlauf ihre Kursgewinne ausgeweitet. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 90,80...

Ölpreise legen leicht zu
Ölpreise legen leicht zu Von dpa-AFX - 28.01.2022

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Freitag leicht gestiegen. Am Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 89,71 US-Dollar. Das waren 37 Cent mehr...

Ölpreis obenauf - sechste Gewinnwoche in Folge winkt
Ölpreis obenauf - sechste Gewinnwoche in Folge winkt Von Investing.com - 28.01.2022

Von Gina Lee  Investing.com – Der Ölpreis ist am Freitagmorgen in Europa gestiegen und steuert auf seinen sechsten Wochengewinn hintereinander zu. Bedenken hinsichtlich einer...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung