Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Bitcoin: Miner erleiden bei BTC-Kursen von 20.000 Dollar Verluste

Krypto 27.06.2022 11:05
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters

Investing.com – Der Bitcoin hat sich von seinem Allzeithoch von 69.000 Dollar um 70 Prozent zurückgezogen. Einige der Miner, die für den Betrieb der Blockchain unerlässlich sind, könnten bei den aktuellen Kursen bereits Verluste einfahren.

Laut Securitize Capital gibt es schon jetzt Mining-Unternehmen, die für die Erzeugung eines Tokens mehr als 20.000 Dollar an Kosten haben. Das hängt neben der Infrastruktur und den damit verbundenen Stromkosten auch mit den weltweit steigenden Zinssätzen zusammen.

Somit sind die betroffenen Unternehmen gezwungen, BTC aus ihren Beständen zu verkaufen, um dem Kostendruck standzuhalten. Das erhöht natürlich das Angebot an den Kryptobörsen und führt laut JPMorgan Chase & Co (NYSE:JPM) dazu, dass der Abwärtsdruck auch im dritten Quartal 2022 erhalten bleibt.

Bloomberg berichtete indes unter Bezug auf die Investmentgesellschaft Arcane Crypto, dass bei den großen Mining-Betrieben pro Bitcoin Kosten in Höhe von lediglich 8.000 Dollar entstehen.

Bitcoin technische Kursmarken

Die tägliche Schwankungsbreite des Bitcoins wurde in den vergangenen Tagen immer geringer, während das 23,6 Prozent Fibo-Retracement von 21.110 Dollar kontinuierlich getestet wird.

Es kam zu einem Tagesschlusskurs über diesem wichtigen Niveau, was unter den Anlegern jedoch zu keiner Erleichterungsrallye in Richtung des nächsten Widerstands in Form des 38,2 Prozent Fibo-Retracements von 23.263 Dollar führte.

Bitcoin Tageschart

Stattdessen fiel der Kurs, bildete einen bearish Hammer und schloss auf dem Niveau des 23,6 Prozent Fibo-Niveaus. Damit wird für den weiteren Kursverlauf entscheidend sein, auf welcher Seite dieses Bereichs der heutige Tagesschlusskurs zu finden ist.

Solange es zu keinem nennenswerten Ausbruch in eine der beiden Richtungen kommt, wird sich der Rangehandel rund um das Niveau von 21.100 Dollar fortsetzen.

Von Marco Oehrl

Lesen Sie auch:

Bitcoin: Miner erleiden bei BTC-Kursen von 20.000 Dollar Verluste
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (8)
Andreas Erbe
AEHighC 27.06.2022 22:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wen interessieren Miner? Niemanden. Je weniger Coins desto besser für den Preis.
der RheinTaler
der RheinTaler 27.06.2022 22:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
also wir brauchen schon auch miner. der Energie Aufwand ist ein wesentlicher schutz von bitcoin. auch das erstellen von blöcken erledigen miner. der Zusammenhang von anzahl miner und anzahl coins ist falsch. es ist irrelevant für die anzahl an coins wieviele miner oder rechenpower es gibt. der Algorithmus bestimmt wieviele coins es gibt. und der ist fix. ungefähr alle 4 jahre gibt es ein halving und die neu erschaffenen coins werden sich halbieren pro block. das geht bis zum jahre 2140. und endet bei 21 millionen coins. 19 Millionen sind schon geminet. also kommen nur noch etwa 10% neue btc's auf den markt über einen sehr sehr langen Zeitraum verteilt.
27.06.2022 15:54
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Alles immer nur irgendwelche Geschichten, um den Preis zu drücken.
Highflyer Sunrising
Highflyer Sunrising 27.06.2022 14:41
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Mal sehen was passieren wird, wenn Coinbase pleite geht. Wird zwar nicht von heut´auf morgen geschehen, aber es sieht nicht gut aus.
Cologne fc
Cologne fc 27.06.2022 14:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
immer noch gute Geschäft für Minner
Christian Urban
Christian Urban 27.06.2022 14:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Bei deutschen strompreisen leidet man auch bei 100k bitcoin kurs Verluste
der RheinTaler
der RheinTaler 27.06.2022 12:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
ein horst mehr, der kein Interesse hat bitcoin zu lernen. lieber dein unwissen kund tun anstelle anderen zuzuhören und und zu lernen, wird dich nicht weiter bringen.
uwe schlenger
uwe schlenger 27.06.2022 12:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Was passiert wenn das Minig wegen Verlusten eingestellt wird. Laut Artikel sollen ja einige der Miner für den Betrieb der Blockchain unerlässlich sein.
der RheinTaler
der RheinTaler 27.06.2022 12:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
nix wirklich relevantes. die hashrate geht runter und der Schwierigkeitsgrad auch somit lohnt sich minen für die anderen umso mehr da weniger Konkurrenz.es gibt keine miner die nicht entbehrlich wären.
Horst Hottendtsky
Horst Hottendtsky 27.06.2022 12:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
das ist jetzt wie ein Hochhaus wo nur das Stahlgerüst steht, neue Mieter kein Interesse haben und  das Abreißen mehr bringt als den Rohbau weiter zu führen. Wird der Bitcoin aber zum Rembrandt erklärt, könnten Auktionator starkes Interesse zeigen  - so in 75 Jahren
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung