📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

Solana: 136 Prozent Kursexplosion im Januar – Zahl der Entwickler steigt rasant

Veröffentlicht am 01.02.2023, 14:27
Aktualisiert 01.02.2023, 14:40
BTC/USD
-
ETH/USD
-
ADA/USD
-
AVAX/USD
-
SOL/USD
-
SOL/USD
-

Investing.com – Solana ist in diesem Jahr bereits um 136 Prozent gestiegen, womit es dem SOL/USD gelang unter den Top20-Kryptowährungen die beste Performance abzuliefern.

Mit dem Untergang von FTX und Sam Bankman-Fried fehlt dem Netzwerk zwar der wichtigste Sponsor, was augenscheinlich aber nicht dazu führt, dass die Entwickler sich ein neues Betätigungsfeld suchen.

Auf Jahresbasis ist die Zahl der Vollzeit-Entwickler im Dezember 2022 um 36 Prozent auf 383 gestiegen, während die Gesamtzahl der Entwickler um 74 Prozent auf 2082 zulegte. Somit beschäftigt das Solana-Ökosystem mehr Vollzeit-Entwickler als Bitcoin (300), Polygon (253), Cardano (163) und Avalanche (95), wie der Electric Capital Developer-Report zeigt.

Die beiden Gründer Anatoly Yakovenko und Raj Gokal erklärten bereits kurz nach dem FTX-Debakel, dass man sich künftig wieder mehr auf die eigenen Wurzeln konzentrieren wird. Die Vision, die beide teilen ist, dass jeder einen fairen Zugang zu Finanzen, Freiheit und Sicherheit erhält, was nur über eine Dezentralisierung möglich ist.

Solana hatte im vergangenen Jahr aber auch mehrfach mit Netzwerkproblemen zu kämpfen, was teilweise zum vollständigen Stillstand der Blockchain führte. Yakovenko und Gokal sagten, dass Firedancer einen Validierungs-Client entwickelt, der das Risiko von Netzwerkausfällen erheblich verringern soll. Dann dürfte Solana eine Problematik in den Griff bekommen, die es bei der Community-Version von Solana, SafeCoin, nie gab.

Die Entwickler rund um den SafeCoin Gründer Jeff Galloway erstellten mit dem Solana-Fork keine einfache Kopie, sondern verbesserten den Code in jeglicher Hinsicht. Die bessere Performance erlaubt es, einen Validator auf nahezu jedem Computer zu betreiben, während für einen Solana-Validator eine leistungsstarke Workstation nötig ist, was sich letztlich auch im Stromverbrauch widerspiegelt. Die Sicherheit konnte mit der Entwicklung eines einzigartigen Random Consensus ebenfalls verbessert werden.

Das Ökosystem von SafeCoin wächst kontinuierlich, denn mit der Entwicklung der SafeBridge gelang es erstmalig eine OnChain-Interoperabilität zwischen Solana und Ethereum herzustellen. Neben der voll funktionstüchtigen CEX SafeTrade, gibt es bereits eine erste Testversion einer DEX (Safely) und die Entwicklung an SafePay 2.0 läuft ebenfalls. Somit sollte SafeCoin als vollwertig dezentrales Community-Projekt schon bald sämtliche fortschrittlichen Anwendungsfälle abdecken können, die man von einer zukunftsweisenden Blockchain erwartet.

Solana technische Kursmarken

Solana verliert aktuell bei einem SOL/USD Kurs von 23,49 Dollar -2,98 Prozent, während sich der Wochenverlust auf -2,71 Prozent beläuft.

Nachdem am 9. Januar bei 17,45 Dollar ein Hoch gebildet wurde, durchbrach der Kurs nach einer kurzen Konsolidierung mehrere Widerstände und erreichte die 178,6 Prozent Fibo-Expansion von 24,81 Dollar. Die anschließende Korrektur traf an der 138,2 Prozent Fibo-Expansion von 21,02 Dollar auf eine Unterstützung, woraufhin es zum Test der 200 Prozent Fibo-Expansion von 26,82 Dollar kam.

Solana (SOL/USD) 4-Stundenchart

Sollte es nicht gelingen, das jüngste Hoch auf Tagesschlusskursbasis zu überwinden, dann muss mit einem Test des 23,6 Prozent Fibo-Retracement von 22,35 Dollar gerechnet werden. Darunter würde sich der Fokus anschließend auf die psychologische Marke von 20 Dollar und das 38,2 Prozent Fibo-Retracement von 19,63 Dollar verlagern.

Von Marco Oehrl

Lesen Sie auch:

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.