Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Terra (LUNA): Was steckt hinter dem 45 Prozent Absturz?

Krypto 10.05.2022 10:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
2/2 Terra (Luna) Tageschart 2/2

Investing.com – Kryptowährungen befinden sich seit Ende letzter Woche auf Talfahrt. Der Bitcoin testete letzte Nacht die Schlüsselschwelle von 30.000 Dollar und verzeichnete zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels einen Rückgang von 6 Prozent in den letzten 24 Stunden.

Das ist jedoch nichts im Vergleich zu Terra (LUNA), der Kryptowährung mit der zwölftgrößten Marktkapitalisierung. Sie büßt seit gestern mehr als 45 Prozent ein und ist innerhalb einer Woche um 60 Prozent abgestürzt. Damit handelt es sich um den größten Rückgang unter den Top 500 Kryptos.

Die Kryptowährung erreichte am Dienstagmorgen einen Tiefststand von 26,91 Dollar und somit den tiefsten Stand seit September 2021. Seit dem Allzeithoch von 119,39 Dollar am 5. April hat Terra (Luna) also einen beeindruckenden Absturz von mehr als 77 Prozent zu verzeichnen.

Verlust der Dollar-Bindung von TerraUSD lässt Terra (LUNA) abstürzen

Der Grund dafür ist der Verlust der Dollar-Bindung des Stablecoin TerraUSD, der Krypto-Schwester von Terra (LUNA), die auf Platz 10 der wichtigsten Kryptowährungen auf dem Markt rangiert. Derzeit ist dieser Stablecoin, der den Wert des Dollars nachbilden soll, nur noch 0,773 USD wert.

Stablecoins verdanken ihren Namen der Tatsache, dass sie an den Wert von Währungen gebunden sind, die von Regierungen ausgegeben werden, wie den Dollar. Diese 1-Dollar-Paritäten werden in der Regel durch Staatsanleihen, Bargeld und andere Dollarschulden gestützt, die in Zeiten angespannter Märkte leicht verkauft werden können. Im Gegensatz zu herkömmlichen Stablecoins ist TerraUSD jedoch ein algorithmischer Stablecoin, der sich auf Financial Engineering stützt, um die Anbindung zum Dollar aufrechtzuerhalten.

Derartige Konzepte wurden von Marktbeobachtern kritisiert und als riskant bezeichnet, denn sie vertrauen darauf, dass die Händler den Wert auf 1 Dollar bringen. Sie haben keine Vermögenswerte, die den Preis kontinuierlich stützen.

Im Fall des TerraUSD können die Händler, wenn sein Preis unter einen Dollar fällt, den Coin „verbrennen“, d. h. ihn endgültig aus dem Verkehr ziehen, und dafür neue Terra-Einheiten (LUNA) im Wert von einem Dollar erhalten. Dies erhöht das Angebot von LUNA und verringert die im Umlauf befindlichen UST. Während LUNA fällt steigt der UST.

Dies erklärt, warum der Verlust der Dollar-Bindung von TerraUSD zu dem Absturz von Terra (LUNA) führte.

Ferner machte Do Kwon, der südkoreanische Entwickler von TerraUSD, kürzlich Schlagzeilen, weil er LUNA dazu benutzte, Bitcoins und andere Kryptowährungen zu kaufen, um den UST teilweise zu unterstützen. Das sollte zu einer Stabilisierung des UST führen, während die Dezentralisierung gleichzeitig beibehalten wird. Für LUNA war es jedoch ein Belastungsfaktor.

Terra (LUNA) technische Kursmarken

Aus technischer Sicht ist anzumerken, dass der Zusammenbruch von Terra (LUNA) in den letzten Tagen mehrere wichtige bärische Signale mit sich brachte. Dazu gehörten die Durchbrüche unter die 100- und 200-Tage-Moving Averages sowie unter mehrere psychologisch wichtige Marken.

Eine unmittelbare Unterstützung stellt die in der Nacht von Montag auf Dienstag getestete Schwelle von 30 Dollar dar. Darunter folgt der Bereich von 22/24 Dollar, der im März und September 2021 eine Rolle spielte. Auf der Oberseite ist eine Rückkehr über mindestens 50 Dollar erforderlich, um den Abwärtsdruck auf dem Tageschart zu mildern.

Lesen Sie auch:

Terra (LUNA): Was steckt hinter dem 45 Prozent Absturz?
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung