Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

US-Dollar etwas fester - Rohstoffwährungen begrenzen Gewinne

Devisen11.05.2021 09:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

von Peter Nurse 

Investing.com - Der Dollar stieg am Dienstagmorgen im frühen europäischen Handel, aber die Gewinne wurden durch die Stärke der Rohstoffwährungen aufgrund der gestiegenen Preise von Öl und Basismetallen begrenzt.

Um 08:55 MEZ wurde der US-Dollar-Index, der die US-Währung gegenüber einem Korb aus sechs anderen Leitwährungen abbildet, um 0,1% höher zu 90,245 gehandelt, nachdem er zum ersten Mal seit dem 26. Februar auf bis zu 90,130 gefallen war.

Der EUR/USD stieg um 0,1% auf 1,2140 an, der USD/JPY verteuerte sich um 0,1% auf 108,91, während der GBP/USD kaum verändert auf 1,4116 lag und damit in der Nähe seines Hochs vom 25. Februar, als Großbritannien die Wiedereröffnung seiner Wirtschaft beschlossen hatte.

Sieht man sich die Dollarwechselkurse zu den Währungen von Rohstoffexporteuren an, dann zeigt sich deren Stärke. Der USD/CAD wurde zu 1,2096 gehandelt, seinem schwächsten Niveau seit mehr als drei Jahren. Der AUD/USD stieg um 0,1% auf 0,7833 in die Nähe eines 11-Wochenhochs, während der NZD/USD auf 0,7269 stand und sich damit in der Nähe seines stärksten Niveaus seit Ende Februar befindet.

"Die wichtigste Erkenntnis aus dem schwachen US-amerikanischen Arbeitsmarktbericht vom Freitag für den Devisenmarkt ist, dass er der Fed mehr Zeit verschafft hat, bei der Beendigung der lockeren Geldpolitik Geduld zu üben", schrieben Analysten von ING (AS:INGA) in einer Notiz. "Dies fällt in eine Zeit, in der die Rohstoffpreise weiter steigen (Eisenerz verteuerte sich über Nacht um weitere 9%) und der Markt zeigt sich zunehmend von künftig steigenden Preisen überzeugt."

Die Anleger warten nun auf die neuen Inflationsdaten aus den USA am Mittwoch, die voraussichtlich einen starken Anstieg zeigen werden, da die Preise für Rohstoffe wie Rohöl, Kupfer und Stahl immer höher klettern. Außerdem werden eine Reihe von US-Anleiheauktionen im Laufe der Woche von Interesse sein.

"Unter der Annahme, dass diese reibungslos über die Bühne gehen, ohne dem US-Rentenmarkt zu viel Schaden zuzufügen, dürfte der Dollar über den Mai hin weiter sinken", fügte ING hinzu.

Dennoch rechnen viele Investoren mit einem Anstieg der Rohstoffnachfrage, da Coronavirus-Impfungen es immer mehr Ländern erlauben, ihre normale Wirtschaftstätigkeit wieder aufzunehmen, was den Inflationsdruck erhöht, da Engpässe im Angebot darauf hindeuten, dass die Preise über einen längeren Zeitraum erhöht bleiben könnten.

Ansonsten stieg der USD/CNY um 0,2% auf 6,4304, nachdem Chinas Inflationsdaten die Erwartungen nur knapp verfehlt hatten. Der Index der Verbraucherpreise ging im April gegenüber dem Vormonat um 0,3% zurück, stieg jedoch um 0,9% gegenüber dem Vorjahr. Die Fabrikpreise hingegen stiegen im April so schnell wie seit dreieinhalb Jahren nicht mehr, sodass der Erzeugerpreisindex sich gegenüber dem Vorjahr stärker als erwartet um 6,8% erhöhte.

US-Dollar etwas fester - Rohstoffwährungen begrenzen Gewinne
 

Verwandte Beiträge

US-Dollar vor Powell-Anhörung leicht im Plus
US-Dollar vor Powell-Anhörung leicht im Plus Von Investing.com - 22.06.2021

Von Peter Nurse  Investing.com - Der Dollar hat sich im europäischen Frühhandel am Dienstag stabilisiert, nachdem er tags zuvor einen Teil der Vorwochengewinne wieder abgegeben...

US-Dollar höher vor Powells Kongress-Anhörung
US-Dollar höher vor Powells Kongress-Anhörung Von Investing.com - 22.06.2021

von Gina Lee  Investing.com – Der Dollar notierte am Dienstagmorgen in Asien leicht höher und gönnte sich eine kleine Verschnaufpause vor dem Auftritt des US-Notenbankchefs Jerome...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung