📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

2024 - ein historisches Wahljahr und eine Herausforderung für Investoren

Veröffentlicht am 23.06.2024, 13:54
USD/MXN
-

Da wir uns mit großen Schritten der nächsten Jahreshälfte nähern, halte ich es für angebracht, einen Blick auf die diesjährigen Rekordwahlen zu werfen. Die Zahlen sind wirklich beeindruckend: Rund 4,2 Milliarden Menschen werden in diesem Jahr voraussichtlich an die Urnen gehen - das entspricht etwa der Hälfte der Weltbevölkerung und 68 % der globalen Börsenkapitalisierung.

Die Auswirkungen für Anleger sind weitreichend, sind doch in den kommenden Monaten und Jahren mehrere wichtige Wahlen zu erwarten, die die Märkte und Volkswirtschaften rund um den Globus prägen werden. Bei U.S. Global Investors sagen wir gerne, dass die Regierungspolitik der Wegbereiter des Wandels ist, und wenn dem so ist, dann könnten wir es mit einem tiefgreifenden Wandel zu tun haben.

Rechtsruck in der EU

Eine der auffälligsten und folgenreichsten politischen Entwicklungen in diesem Jahr war der Rechtsruck in der Europäischen Union. Bei den jüngsten Wahlen zum Europäischen Parlament konnten rechtsextreme Parteien in vielen der 27 Mitgliedstaaten der Union erhebliche Zugewinne verzeichnen.

Dieser konservative Aufschwung ist das Ergebnis der wachsenden Frustration über die Migrationskrise, über die ich bereits geschrieben habe, und der Unzufriedenheit mit den Regelungen im Zusammenhang mit dem Klimawandel und anderen Themen, von denen die Bewohner ländlicher Gebiete unverhältnismäßig stark betroffen sind. Hinzu kommt, dass die europäische Wirtschaft seit der Finanzkrise weitgehend stagniert, was die Unzufriedenheit mit dem Status quo schürt.

Genau diese Probleme haben die Wähler im Vereinigten Königreich vor acht Jahren dazu bewogen, für den Brexit zu stimmen.

Das überraschende Ausmaß der Siege der Rechten sorgt auch in den USA für Schlagzeilen, wo Präsident Donald Trump in den Umfragen weiterhin vor seinem Herausforderer Joe Biden liegt, obwohl das Rennen seit Trumps Verurteilung in der Schweigegeldaffäre deutlich enger geworden ist.

Biden vs. Trump

Modi für dritte Amtszeit wiedergewählt

In Indien, der größten Demokratie der Welt, konnte sich Premierminister Narendra Modi eine dritte Amtszeit in Folge sichern, allerdings mit einer geschrumpften Mehrheit. Der Bharatiya Janata Party (BJP) gelang es nicht, allein die für eine Mehrheitsregierung erforderlichen 272 Sitze zu erringen, so dass eine Koalitionsregierung gebildet werden musste.

Der Markt reagierte negativ auf die geschrumpfte Mehrheit, was sich im Verkauf von Aktien im Wert von 371 Mrd. USD und dem Verkauf von Aktien im Wert von 1,4 Mrd. USD durch ausländische Investoren zeigte.

Trotz dieser ersten Reaktion wird erwartet, dass Modis historische Reformen das Wirtschaftswachstum weiter ankurbeln werden. Der Internationale Währungsfonds (IWF) schätzt, dass Indiens reales Bruttoinlandsprodukt (BIP) in diesem Jahr um fast 7 % wachsen wird und damit zu den am schnellsten wachsenden Ländern der Welt gehört. Es ist wahrscheinlich, dass die BJP die Entwicklung der indischen Fertigungsindustrie in Modis dritter Amtszeit weiter vorantreiben wird, auch wenn er sich nun mit seinen Koalitionspartnern auseinandersetzen muss, was den Prozess verlangsamen könnte.

BIP-Wachstum

Wird Mexiko weniger unternehmerfreundlich?

Anfang des Monats fanden in Mexiko die größten Wahlen aller Zeiten statt, bei denen mehr als 20.000 kommunale, bundesstaatliche und nationale Ämter zu besetzen waren. Claudia Sheinbaum, Kandidatin der Nationalen Regenerationsbewegung (Morena), gewann mit einem überwältigenden Vorsprung von 30 % bzw. 38 Millionen Stimmen und ist damit die erste weibliche Präsidentin nicht nur Mexikos, sondern ganz Nordamerikas.

Als Klimawissenschaftlerin und ehemalige Bürgermeisterin von Mexiko-Stadt wird Sheinbaum viele der politischen Maßnahmen des scheidenden Präsidenten Andrés Manuel López Obrador ("AMLO") fortsetzen. Im Gegensatz zu Modi verfügt Sheinbaum über eine Mehrheit im Kongress und hat damit bessere Chancen, die mexikanische Verfassung zu ändern und möglicherweise die Energieproduktion des Landes zu verstaatlichen. Dies könnte zu einem weniger unternehmensfreundlichen Umfeld führen, was für Investoren auf dem mexikanischen Markt eine Herausforderung darstellt.

Der mexikanische Peso ist seit der Wahl unter Druck geraten, und der Wechselkurs USD/MXN erreichte den höchsten Stand seit über einem Jahr, nachdem Sheinbaum angekündigt hatte, dass eine der ersten Prioritäten des neuen Kongresses die Justizreform im September sein würde.

Mexikansicher Peso vs.USD

Erwartungen für den November

Die wohl am meisten beachtete Wahl des Jahres 2024 ist das bevorstehende Rennen um die US-Präsidentschaft. Laut RealPoliticsPolling, das verschiedene nationale und landesweite Umfragen zusammenfasst, liegt Trump in der Gunst der Wähler trotz seiner strafrechtlichen Verurteilung weiterhin vor Biden. Für die meisten Amerikaner sind die Wirtschaft und die Inflation die wichtigsten Themen, die ihre Wahlentscheidung beeinflussen.

Gestern stellte Trump Pläne vor, die Einkommenssteuern abzuschaffen und durch eine Politik der unbegrenzten Zölle zu ersetzen. Während seiner Amtszeit war der ehemalige Präsident ein starker Befürworter von Zöllen, und es wird allgemein erwartet, dass er sie im Falle seiner Wiederwahl wieder einführen wird. Um das zu erreichen, was Trump vorschlägt, wäre jedoch wahrscheinlich eine Verfassungsänderung erforderlich, die im derzeitigen stark parteipolitisch geprägten und gespaltenen politischen Klima schwer zu verkaufen sein dürfte.

Wir von U.S. Global Investors beobachten diese Entwicklungen kontinuierlich, um Ihnen Einblicke und Strategien anbieten zu können. Das Verständnis der Regierungspolitik als Wegbereiter des Wandels wird für kluge Anlageentscheidungen in diesem Jahr und darüber hinaus entscheidend sein.

Hinweis: Starten Sie mit InvestingPro in eine neue Ära des Investierens! Für nur 8,10 Euro im Monat (bei einem Jahresabo) erhalten Sie Zugang zu einem umfassenden Set an Tools, die Ihre Investmentstrategie verbessern werden:

  • ProPicks: Setzen Sie auf KI-gesteuerte Aktienstrategien mit bewährtem Erfolg. Jeden Monat landen über 100 Aktienempfehlungen direkt in Ihrem Postfach.
  • ProTips: Wir übersetzen komplexe Finanzdaten in kurze, verständliche Informationen, damit Sie immer den Durchblick behalten.
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien, passend zu Ihren Kriterien.
  • Umfassende Finanzdaten: Erkunden Sie detaillierte Finanzdaten für tausende Aktien und sichern Sie sich damit einen entscheidenden Vorteil.

Und es kommt noch mehr! Freuen Sie sich auf zusätzliche innovative Services, die Ihr Erlebnis mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und nutzen Sie den Rabattcode "PROTRADER" für zusätzliche 10 % Rabatt auf 1- und 2-Jahrespakete. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.