Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40% Jetzt upgraden

Aktien 2020: Das sind die Gewinner und Verlierer im Dow Jones, S&P 500, NASDAQ 100

Von Investing.com (Charley Blaine/Investing.com)Aktienmärkte29.12.2020 08:28
de.investing.com/analysis/aktien-2020-das-sind-die-gewinner-und-verlierer-im-dow-jones-sp-500-nasdaq-100-200446108
Aktien 2020: Das sind die Gewinner und Verlierer im Dow Jones, S&P 500, NASDAQ 100
Von Investing.com (Charley Blaine/Investing.com)   |  29.12.2020 08:28
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
PUGOY
0,00%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
NFLX
+0,71%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
TSLA
+2,90%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
CCL
+13,28%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
META
+1,20%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
RCL
+16,65%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Anmerkung der Redaktion: Alle Informationen in diesem Beitrag gelten zum Marktschluss am 24. Dezember 2020.

Ungeachtet der Coronavirus-Pandemie kann man mit Sicherheit sagen, dass dies aus Sicht der Aktienmärkte das Jahr von Tesla (NASDAQ:TSLA) war.

TSLA Weekly TTM
TSLA Weekly TTM


Bis zur letzten Woche des Jahres 2020 stiegen die Aktien des in Palo Alto, Kalifornien, ansässigen Herstellers von batteriebetriebenen Autos um 691 % und outperformten damit die anderen Aktien im S&P 500 und Nasdaq 100.

Teslas Ansinnen war und ist, die Autobranche zu revolutionieren, indem Benzin und Diesel durch Batterien ersetzt werden. Nach Jahren verfehlter Ziele und Produktionsfristen scheint die Rentabilität nun stabil zu sein.

Jetzt, wie in den früheren Jahren, kaufen Investoren den Ehrgeiz von Teslas CEO Elon Musk zusammen mit seiner Vision. Sie glauben an seine Wachstumsgeschichte. Und sie zahlen mehr als das 170-fache des prognostizierten 12-Monats-Gewinns für die Aktien.

Der Unternehmenswert an der Börse von 627,3 Mrd USD ist jetzt größer als der  von Fiat Chrysler (NYSE:FCAU), Ford Motor (NYSE:F), General Motors (NYSE:GM), Honda (NYSE:HMC), Hyundai (OTC:HYMLY), Nissan (OTC:NSANY), Peugeot (OTC:PUGOY), Toyota (NYSE:TM) und Volkswagen (OTC:VWAGY) zusammen.

Es spielt keine Rolle, dass der Umsatz von Tesla in den letzten 12 Monaten nur 28,2 Mrd. Dollar betrug, während General Motors allein 115,8 Mrd. Dollar umsetzte.

Man kann argumentieren, dass Tesla ein Sonderfall ist, der für große und kleine Investoren gleichermaßen attraktiv ist, weil sie den Elektroautobauer als die Transformationsaktie des Jahrzehnts sehen. Genau wie Apple (NASDAQ:AAPL), als das iPhone im ersten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts seinen Siegeszug begann.

Tesla wurde erst am 21. Dezember in den S&P 500 aufgenommen, was Aktiengeschäfte in Milliardenhöhe auslöste, als die Anleger ihre Portfolios neu ausbalancierten. Die großen Gewinne von Tesla spiegeln jedoch auch einige gemeinsame Themen rund um die Gewinner und Verlierer in einem Markt wider, der Anfang dieses Jahres zusammengebrochen ist, aber jetzt in der Nähe von Rekordniveaus liegt.

NASDAQ-100-Aktien führen die Gewinnerliste an

Für die Gewinner bedeutet dies ein enormes Wachstum in einer begrenzten Anzahl von Sektoren, insbesondere in den Bereichen Technologie und Biotechnologie. Der NASDAQ 100 Index, der auf diese Aktien fokussiert ist, stieg um 45,5%, wobei etwa 84 % der Aktien im Index Gewinne aufwiesen. Demgegenüber stehen etwa 56% der Aktien im S&P 500 oder dem Dow Jones Industrial Average.

Moderna (NASDAQ:MRNA), die Biotechnologiefirma aus Massachusetts, die einen Coronavirus-Impfstoff entwickelt hat, der jetzt weltweit eingesetzt wird, verzeichnete einen Anstieg ihrer Aktien um 530% auf 123,39 USD und war damit der zweitbeste Wert unter den NASDAQ-100-Aktien.

Die Anteile von Zoom Video Communications (NASDAQ:ZM) sind um 451% in die Höhe geschossen und belegen damit den vierten Platz unter den stärksten NASDAQ-100-Aktien. Die Software, die für kommerzielle Anwender entwickelt wurde, ist für Familien und Freunde sowie für unzählige Mitarbeiter, die von zu Hause aus arbeiten, unverzichtbar geworden.

Die Corona-Pandemie hat aber auch das Einkaufsverhalten vieler Menschen geändert, wovon vor allem Online-Stores profitiert haben.Der zweitbeste S&P-500-Wert in 2020 war Etsy (NASDAQ:ETSY), dessen Online-Marktplatz es Menschen ermöglicht, Unikate herzustellen, zu verkaufen, zu kaufen und zu sammeln.

ETSY Weekly TTM
ETSY Weekly TTM


Die Aktien sind um fast 330% gestiegen.

Peloton (NASDAQ:PTON), dessen Trainingsgeräte bei denjenigen beliebt sind, die sich während der Pandemie fit halten wollten, ist mit einem Plus von 473% der drittstärkste Performer im NASDAQ 100.

Aktien, die es Verbrauchern oder Unternehmen ermöglichen, sicher Geschäfte zu machen, sind ebenfalls stark gestiegen. Beispiele sind Okta (NASDAQ:OKTA) und PayPal Holdings (NASDAQ:PYPL), deren Kurse um 139% bzw. 120,6% zulegten.

Okta, der achtbeste NASDAQ-100-Performer, bietet Lösungen für das Identitäts- und Zugangsmanagement an, um Netzwerke sicherer zu machen. PayPal, die Nummer zehn im NASDAQ 100 und die Nummer vier im S&P 500, erleichtert den Online-Handel.

Technologiekonzerne: die Gewinner im Dow - Energie- und Tourismusaktien: die Verlierer im Dow

Unter den Aktien im Dow Jones Industrial Average stammen die beiden größten Gewinner in diesem Jahr aus dem Technologiesektor - Apple (AAPL) und Microsoft (NASDAQ:MSFT) - gefolgt vom Sportartikel- und Bekleidungsriesen Nike (NYSE:NKE). Das Trio legte um 79,9%, 41,3% bzw. 39,8% zu.

Die Verlierer des Aktienmarktes im Jahr 2020 scheinen sich insgesamt auf Energie und verwandte Bereiche sowie Reisen und Freizeit zu konzentrieren, Sektoren, denen die massiven Zinssenkungen der Federal Reserve nichts brachten.

Der Preis für die US-Sorte West Texas Intermediate, die Referenzsorte für US-Rohöl, fiel im April zum ersten Mal in der Geschichte überhaupt ins Minus. Mit einem Schlusskurs von 48,23 USD pro Barrel am Donnerstag war WTI immer noch 21% billiger als zu Jahresanfang.

Sechs der zehn größten Verlierer im S&P 500 sind Energieunternehmen, darunter Occidental Petroleum (NYSE:OXY) und Marathon Oil (NYSE:MRO), die um 57,1% bzw. 51,2% zurückgingen.

Der Preisdruck belastete selbst die größten Ölaktien. Chevron (NYSE:CVX) ist mit einem Minus von 29,4% der drittschlechteste Dow-Wert. Exxon Mobil (NYSE:XOM) hat um 40% an Wert eingebüßt und wurde Anfang dieses Jahres nach 92 Jahren unter den 30 US-Bluechips aus dem Dow geworfen.

Die Pandemie war auch für Fluggesellschaften, Hotels, Restaurants, Kinos sowie Live-Theater- und Unterhaltungsstätten verheerend.

Die Kreuzfahrtunternehmen Carnival (LON:CCL) Corporation (NYSE:CCL) und Norwegian Cruise Line Holdings (NYSE:NCLH) sind mit Rückgängen von 59% bzw. 58% die beiden S&P 500 Aktien mit der schlechtesten Wertentwicklung in diesem Jahr. Royal Caribbean (NYSE:RCL) ist mit einem Rückgang von 47,1% die zehntschlechteste Aktie, selbst nach einem Plus von 9,2% im vierten Quartal aufgrund der Hoffnung, dass Impfstoffe gegen das Covid-19-Virus bald weltweit erhältlich sein werden.

Der Luftfahrtriese Boeing (NYSE:BA) war die schwächste der 30 Dow-Aktien und verlor im Jahresverlauf 33,4%. Grund dafür waren Schwierigkeiten, die 737 MAX wieder in die Luft zu bringen, was ebenfalls zu einem Zusammenbruch der Neuaufträge beitrug. Das vierte Quartal erzählt eine andere Geschichte. Das Flugzeug wurde erneut zertifiziert. Es gibt Hoffnung, dass Impfstoffe zu mehr Reisen führen werden. Boeing-Aktien sind seither um 33% gestiegen.

Theoretisch könnten die Aktien, die in diesem Jahr enorme Gewinne erzielt haben, wie Tesla und Moderna, im Jahr 2021 fallen oder nachgeben, und sei es nur, weil sie so große Gewinne erzielt haben. Und Geld kann und wird sich schnell bewegen. Noch wichtiger ist, dass die Nachfrage nach Peloton-Geräten oder Zoom-Abos abflauen könnte, wenn die COVID-19-Impfstoffe wirken und die Wirtschaft einen echten Aufschwung erlebt.

Man sieht bereits, dass einige Aktien, die viel zu schnell in die Höhe geschossen sind, wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkommen. Die Aktien von Apple, Amazon.com (NASDAQ:AMZN) und Microsoft erreichten am 2. September ihren Höhepunkt. Facebook (NASDAQ:FB) und Netflix (NASDAQ:NFLX ) erklommen ihre Gipfel schon im Juli und August. Keine von ihnen ist seitdem annähernd wieder an ihre Höchststände herangekommen.

Trotzdem werden sie das Jahr mit Zuwächsen von rund 30% oder viel mehr beenden.

Hier ist die vollständige Liste der 10 Gewinner- und Verliereraktien für jeden Index:

S&P 500 2020: Gewinner & Verlierer
S&P 500 2020: Gewinner & Verlierer

NASDAQ 100 2020: Gewinner & Verlierer
NASDAQ 100 2020: Gewinner & Verlierer

Dow 2020: Gewinner & Verlierer
Dow 2020: Gewinner & Verlierer

Aktien 2020: Das sind die Gewinner und Verlierer im Dow Jones, S&P 500, NASDAQ 100
 

Verwandte Beiträge

Karsten Kagels
DAX 40: Erholung an den SMA20 Von Karsten Kagels - 04.10.2022

Kurze Standortbestimmung Nachdem der Aufwärtstrend im November 2021 am Allzeithoch bei 16.295 Punkten erste Ermüdungserscheinungen gezeigt hat, ist der DAX vom Hoch im Januar...

Aktien 2020: Das sind die Gewinner und Verlierer im Dow Jones, S&P 500, NASDAQ 100

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
adrian passow
honimbo47 29.12.2020 22:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Danke für Ihren Artikel! Endlich mal jemand hier ,der einfach nur informiert und nicht irgendwelche Aktienempfehlungen veröffentlicht!
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung