Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Chart des Tages - Brent Öl: Es drohen weitere Verluste

Von Fawad RazaqzadaRohstoffe27.06.2022 06:56
de.investing.com/analysis/chart-des-tages--brent-l-es-drohen-weitere-verluste-200474442
Chart des Tages - Brent Öl: Es drohen weitere Verluste
Von Fawad Razaqzada   |  27.06.2022 06:56
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Der Preis für die Nordseesorte Brent konnten in den letzten Tagen einige Verluste aufholen, blieb aber aufgrund von Rezessionssorgen, die die Nachfrage beeinträchtigen, auf Wochensicht im roten Bereich. Wird die Verkaufswelle weitergehen?

Obwohl das Angebot nach wie vor knapp ist, handelt Öl nicht mehr nur in eine Richtung.

Brent Öl Tageschart
Brent Öl Tageschart

Auf dem Tageschart der Brent-Futures hat der Ölpreis einige bärische Signale erzeugt, die auf ein baldiges Ende oder zumindest eine Abschwächung des Aufwärtstrends hindeuten. So ist beispielsweise die Bewegung unter den gleitenden 50-Tage-Durchschnitt kein gutes Zeichen mehr für einen starken Markt. Damit die Preise in einem Markt, der sich zuvor in einem inkatken Trend befand, unter die Glättungslinie fallen, bedarf es in der Regel entweder einer längeren Konsolidierungsphase oder eines Abverkaufs. Seit März haben wir ein bisschen von beidem erlebt, als die Preise innerhalb einer großen Bandbreite pendelten. Das starke Aufwärtsmomentum hat sich verflüchtigt, wodurch Rohöl zu einem besser handelbaren Markt geworden ist.

Darüber hinaus wurden mehrere wichtige Unterstützungsniveaus durchbrochen, darunter die 115,00-USD- und zuletzt die 111,50-USD-Marke, beides nach dem Preisverfall vom Mittwoch. Dieser Breakout zur Unterseite resultierte zudem in einem Unterschreiten der Aufwärtstrendlinie, was weiteren technischen Schaden anrichtete. 

Es ist also nicht ausgeschlossen, dass der Verkaufsdruck wieder zunimmt, nachdem sich die Ölpreise in den letzten Tagen etwas stabilisiert haben und die Preise die ehemalige Unterstützungszone zwischen 111,50 und 115,00 USD testen. 

Vielleicht ist es gar keine so schlechte Idee, sich zunächst auf kleinere Zeitrahmen zu beschränken, um eine Bestätigung innerhalb dieser Handelsspanne zu erhalten, ehe man Rohöl möglicherweise shortet. Schließlich sind Short-Positionen bei Rohöl bekanntlich ein Spiel mit dem Feuer. Händler, die von potenziell niedrigeren Notierungen profitieren wollen, müssen ihre Niveaus sehr sorgfältig auswählen und so nahe am Widerstand wie möglich verkaufen, um sicherzustellen, dass sie nicht gegen ihre Risikostrategie verstoßen. 

Sollte die obige Widerstandszone halten, scheint ein Rückgang bis zum nächsten Abwärtsziel bei 105,00 USD möglich. Ich würde sogar einen Rückgang auf 100,00 USD in den nächsten Wochen nicht ausschließen, wenn sich die Nachfragesorgen verstärken.

In ihrer Sorge, dass die Fed und andere Zentralbanken Schwierigkeiten haben werden, die Inflation einzudämmen, ohne die Weltwirtschaft in eine Rezession zu stürzen, haben die Anleger in den letzten Wochen Rohstoffe verkauft, wobei insbesondere Rohöl und Kupfer zeitweise stark fielen. Auch wurden auf beiden Seiten des Atlantiks schwache PMI-Daten veröffentlicht. Da die USA der größte Ölverbraucher sind, wäre eine Rezession dort eine wirklich schlechte Nachricht für die Ölpreise. 

Abgesehen von diesen makroökonomischen Einflüssen könnte die Marktverknappung weiter zunehmen, wenn weitere russische Lieferungen wegfallen. Das dürfte einen Boden für die Preise bedeuten. In dieser Woche tagt die OPEC. Es ist unwahrscheinlich, dass das Kartell und die mit ihm verbundenen Förderstaaten von ihrem Förderplan abweichen werden, nachdem sie sich im Juli und August auf einen Produktionsanstieg um jeweils 648.000 Barrel geeinigt haben.

Alles in allem rechne ich also noch nicht mit einem allzu großen Abwärtspotenzial, da das Angebot weiterhin knapp ist. Die schwachen Nachfrageaussichten werden sich nur begrenzt auswirken, da Öl einer der Rohstoffe mit der niedrigsten Nachfrageelastizität überhaupt ist.

Chart des Tages - Brent Öl: Es drohen weitere Verluste
 

Verwandte Beiträge

Karsten Kagels
Gold: Retest am SMA50 Von Karsten Kagels - 15.08.2022

Kurze Standortbestimmung - Analyse beim Goldpreis von $1.793: Gold hat die Jahresgewinne in einer Korrekturbewegung wieder bis unter das Januarhoch abgegeben. Nach einigem Ringen...

Chart des Tages - Brent Öl: Es drohen weitere Verluste

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung