⌛ Verpasst? Die 13% Rendite von ProPicks im Mai rockte! Schnapp dir jetzt die Top-Aktien für Juni!Aktien anzeigen

Der Kampf der Chiphersteller um Marktanteile. Eine gigantische Wachstumsbranche.

Veröffentlicht am 14.04.2024, 10:05
INTC
-
AAPL
-
NVDA
-
TSM
-
SAMEq
-
1810
-
VVSM
-
SEC0
-

Der Kampf um Marktanteile der Chiphersteller

Südkorea plant den Aufstieg zur Halbleiter-Großmacht

Unter der Führung von Präsident Yoon Suk Yeol setzt Südkorea ehrgeizige Ziele, um eine führende Position in der globalen Halbleiterindustrie (ETR:SEC0) zu erreichen. Der Plan sieht vor, in den nächsten 20 Jahren drei Millionen Arbeitsplätze in diesem Sektor zu schaffen, ohne dabei auf Milliardensubventionen wie in anderen Ländern zu setzen.

Strategie ohne Milliardensubventionen: Südkoreas Ansatz im Vergleich zu Deutschland

Im Gegensatz zu Deutschland, wo Milliardensubventionen als Lockmittel für ausländische Chipunternehmen eingesetzt werden, verfolgt Südkorea einen anderen Ansatz. Präsident Yoon plant, steuerliche Vorteile für Investitionen in die Chipindustrie (ETR:VVSM) zu verlängern und die Kreditvergabe an die Branche zu erhöhen. Dies soll dazu beitragen, dass südkoreanische Chiphersteller bis 2047 etwa 430 Milliarden Euro in neue Chipfabriken im Land investieren.

Samsung (F:SAMEq) und SK Hynix: Die treibenden Kräfte hinter Südkoreas Halbleiterindustrie

Die Halbleiterbranche Südkoreas wird von den beiden Giganten Samsung und SK Hynix dominiert. Mit insgesamt 21 Chipfabriken im Land verfügen sie über eine beeindruckende Produktionskapazität und Effizienz. Dieser Vorteil ermöglicht es ihnen, ohne große staatliche Unterstützung profitabel zu sein, im Gegensatz zu ausländischen Unternehmen, die in Deutschland investieren.

Wettbewerb zwischen Samsung und TSMC (NYSE:TSM): Wer wird die Führung übernehmen?

Samsung und TSMC sind zwei der führenden Akteure im Wettlauf um die Spitzenposition in der Halbleiterproduktion. Obwohl TSMC derzeit als führend in modernen Fertigungstechnologien gilt, hat Samsung in den letzten Jahren bedeutende Fortschritte gemacht. Samsung hat seine Fertigung optimiert und die Ausbeute verbessert, was dazu geführt hat, dass immer mehr Unternehmen wie NVIDIA (NASDAQ:NVDA) ihre Chips bei Samsung bestellen.
Liberty Stock Markets – Jetzt kostenlos testen

Der Marktanteil von TSMC ist aber noch erdrückend hoch. Die Regierung in Taiwan setzte in der Vergangenheit vor allem auch wegen der Angst gegenüber einer möglichen militärischen Auseinandersetzung mit China auf starke Unterstützung der Branche, um dadurch eine Abhängigkeit der westlichen Welt zu Taiwan zu schaffen. Für Taiwan eine Absicherung, für die westliche Welt vielleicht ein Risiko. Deshalb und auch natürlich, weil der Chiphunger durch die KI-Anwendungen immer größer wird, setzen viele Unternehmen verstärkt auf eigene Produktion von Chips.

In der folgenden Übersicht sehen wir die Top 10 der weltweiten Chiphersteller nach Umsatz bezogen auf die Chipherstellung. Bei den meisten Unternehmen sind die Gesamtumsätze deutlich höher. Wir beleuchten nur den Teil, der die Chipherstellung betrifft. TSMC zeigt hier als unabhängiger Auftragsfertiger seine starke Dominanz:

Übersicht der weltweit größten Chiphersteller nach Umsätzen und Marktanteilen

Die Herausforderungen für Samsung und die Hoffnungen auf eine echte Alternative

Trotz der Fortschritte bei Samsung bleibt TSMC nach wie vor führend in der Fertigungstechnologie. Die Ausbeute und Effizienz von TSMC-Chips liegen weiterhin auf einem hohen Niveau, was seine Position im Markt stärkt. Dennoch sehen Analysten in Samsung eine vielversprechende Alternative, die den Wettbewerb anheizen und die Preise bei TSMC möglicherweise beeinflussen könnte. Was das für zum Beispiel Intel (NASDAQ:INTC) bedeutet, müssen wir noch sehen. Intel wird mit hoher Wahrscheinlichkeit Marktanteile einbüßen. Samsung hat einen Standortvorteil und gleichzeitig verfügt das Unternehmen über erhebliche Barreserven, um erfolgreich in diesen Kampf zu ziehen

Quelle: InvestingPro - Finanzlage von Samsung

Ausblick auf Südkoreas Zukunft in der Halbleiterbranche

Südkorea plant, seine Position in der Halbleiterbranche weiter zu stärken, indem es zusätzliche Chipfabriken baut und die Forschung und Entwicklung vorantreibt. Mit einem klaren Fokus auf hochmoderne Speicherchips und die Förderung von Fabless-Unternehmen strebt Südkorea danach, seinen Anteil an der globalen Halbleiterproduktion weiter zu erhöhen und sich als führende Kraft in diesem Bereich zu etablieren. Und damit verfolgt Südkorea einen ähnlichen Kurs wie Taiwan. Südkorea hat auch einen anstrengenden Nachbarn: Norkorea.

Werfen wir zum Abschluss noch einen Blick auf die Aktie von Samsung

Im Jahr 2023 war Apple (NASDAQ:AAPL) erstmals mit einem Marktanteil von 21,6 % der größte Smartphone-Hersteller der Welt, dicht gefolgt von Samsung mit einem Marktanteil von 19,4 % und Xiaomi (HK:1810) mit 12,5 %. Allein schon deshalb lohnt der Blick auf die Samsung-Aktie aus unserer Sicht sehr. Xiaomi und Apple befinden sich ebenfalls in unserem Analysehorizont. Und so schließen wir den Kreis der größten Smartphone-Hersteller mit Samsung:

Liberty Stock Markets – Mit uns kommt jedes Depot ins Plus

Disclaimer/Risikohinweis:
Die hier angebotenen Beiträge der Liberty Stock Markets GmbH dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um Finanzanalysen, sondern um journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen beziehungsweise Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Mitarbeiter der Liberty Stock Markets GmbH können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der hier besprochenen Titel, Wertpapiere der besprochenen Unternehmen/Titel/Aktien halten und daher kann ein Interessenkonflikt bestehen.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.