Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Elon Musk ist größter Twitter-Aktionär

Von GoldGeldWeltAktienmärkte05.04.2022 15:02
de.investing.com/analysis/elon-musk-ist-groster-twitteraktionar-200472344
Elon Musk ist größter Twitter-Aktionär
Von GoldGeldWelt   |  05.04.2022 15:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Dieser Artikel erschien zuerst auf GoldGeldWelt

Am 14. März wurde Elon Musk der größte Twitter (NYSE:TWTR)-Aktionär. Durch den Kauf eines großen Aktienpakets hält er seither 9,2 Prozent der Anteile des Social-Media-Unternehmens. Das übertrifft selbst den Anteil des Firmengründers Jack Dorsey von 2,3 Prozent deutlich. Bekannt gemacht wurde der massive Aktienankauf erst am gestrigen Montag, durch eine Bekanntmachung der Securities and Exchange Commission (SEC), wodurch die Aktie innerhalb eines Tages um 27 Prozent in die Höhe schnellte – so viel wie noch nie an einem einzigen Tag. Allein der Wert des Musk-Anteils stieg damit um 600 Millionen von 2,9 Milliarden bei Handelsschluss am Freitag auf 3,5 Milliarden.

Musk auf Twitter

Die Tweets des Tesla-Gründers, dem mehr als 80 Millionen Menschen auf Twitter folgen, sorgten in der Vergangenheit bereits für Kurseruptionen an der Börse und am Kryptomarkt. Kommentare über Etsy (NASDAQ:ETSY), GameStop (NYSE:GME), Hertz oder Bitcoin ließen Kurse steigen oder abstürzen. Dogecoin war dank Musk plötzlich in aller Munde. Im August 2018 kündigte er einen Börsenrückzug seines Unternehmens Tesla (NASDAQ:TSLA) an. Nach dieser Ankündigung schritt die US-Börsenaufsicht ein. 2019 kam es zu einer Einigung in dem Rechtsstreit, wodurch er nicht nur zeitweise seinen Chefposten bei Tesla räumen musste, sondern auch seine Tweets vorher von seinen Anwälten absegnen lassen muss. Gegen diese Vereinbarung versucht er mittlerweile mit dem Verweis auf den ersten Verfassungszusatz, der Redefreiheit garantieren soll, gerichtlich vorzugehen.

Was bedeutet das Investment für Twitter

Die Bekanntmachung der SEC vom Montag sorgte vielerorts für Erstaunen. Immerhin verkündetet Musk selbst noch im März, dass er über die Gründung einer eigenen Social-Media-Plattform nachdenke. „In Anbetracht der Tatsache, dass Twitter de facto als öffentlicher Marktplatz dient, untergräbt die Nichteinhaltung der Grundsätze der Redefreiheit die Demokratie grundlegend“, argumentierte er noch am 6. März auf Twitter gegen die Politik der Plattform einige Posts zu verbieten. „Was sollte getan werden?“, fragte er anschließend rhetorisch. Seine Antwort ist jetzt offensichtlich: Twitter-Aktien kaufen.

Die Vermutung, dass Musk mit seinem Anteil Einfluss auf den Kurs des Unternehmens nehmen will liegt nahe. Sowohl Musk als auch Dorsey sind als chaotische, aber visionäre Silicon-Valley-Gründer bekannt, und scheinen sich gut zu verstehen. Sie haben sich gegenseitig auf Twitter gelobt und teilen eine gemeinsame Vorliebe für Kryptowährungen. Im November 2021 trat Dorsey jedoch überraschend zurück und Parag Agrawal wurde sein Nachfolger. Seither befürchtet Musk noch größere Zensuren seitens Twitter und machte dies wenige Tage nach dem Stuhlwechsel per Meme deutlich. Dabei verglich er Agrawal mit dem ehemaligen sowjetischen Führer Joseph Stalin.

Durch eine offene Konfrontation des Jetzt-Firmen-Chefs Agrawal mit dem größten Anteilseigner Musk könnten turbulente Zeiten auf den Aktienkurs zukommen. Die gestrige Kursexplosion stärkt dabei die Position Musks, der einen Einfluss von weit mehr als 9,2 Prozent geltend machen kann.

Elon Musk ist größter Twitter-Aktionär
 

Verwandte Beiträge

Elon Musk ist größter Twitter-Aktionär

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung