Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

Emotionale Achterbahn an der Börse: Wie Emotionen Gewinne in Verluste verwandeln

Von Chris VermeulenAktienmärkte01.12.2023 12:48
de.investing.com/analysis/emotionale-achterbahn-an-der-borse-wie-emotionen-gewinne-in-verluste-verwandeln-200487024
Emotionale Achterbahn an der Börse: Wie Emotionen Gewinne in Verluste verwandeln
Von Chris Vermeulen   |  01.12.2023 12:48
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Der Aktienmarkt, der oft wie ein Labyrinth aus Zahlen und Diagrammen erscheint, kann bei uns Menschen ein gewaltiges Auf und Ab der Emotionen auslösen. Unter einer scheinbar sterilen Oberfläche von Daten pulsieren Hoffnungen, Ängste, Hochgefühle und Verzweiflung. Aktienkurse schwanken aufgrund einer Vielzahl von wirtschaftlichen Faktoren, Unternehmensergebnissen und globalen Ereignissen. Ein entscheidender und oft unterschätzter Faktor sind jedoch die kollektiven Emotionen der Marktteilnehmer. Das Verständnis dieser Emotionen während der verschiedenen Marktphasen kann Anlegern helfen, sich erfolgreich in tückischen Gewässern zurechtzufinden.

Die vier Marktphasen und ihr emotionales Spektrum

Jeder Marktzyklus ist durch eine Reihe von Phasen gekennzeichnet, die unterschiedliche Emotionen auslösen. Die Wechselwirkung zwischen Emotionen und Börsendynamik ist sehr komplex. Es ist unmöglich (und wahrscheinlich auch nicht wünschenswert), Emotionen vollständig von Anlageentscheidungen zu trennen.

Emotionen der Marktteilnehmer
Emotionen der Marktteilnehmer

Emotionen in Bullenmärken
  • Hoffnung: Morgendämmerung nach einer langen Nacht. Sobald die Talsohle durchschritten ist, macht sich bei den Anlegern allmählich die Hoffnung auf eine Erholung breit. Sie sind zwar immer noch vorsichtig, aber ein allgemeiner Optimismus macht sich breit.
  • Zweifel: Während sich der Markt langsam nach oben kämpft, sind viele Anleger noch skeptisch. Sie trauen dem Braten noch nicht so recht, nachdem sie sich in der Vergangenheit oft die Finger verbrannt haben.
  • Optimismus: Ein Gefühl, dass es nun wirklich in die richtige Richtung geht. Während der Markt seinen Aufwärtstrend fortsetzt, schwindet die Skepsis. Die Anleger glauben allmählich an eine Fortsetzung der guten Zeiten.
  • Glaube: Eine Welle geballter Zuversicht durchzieht den Markt. Aufgrund der anhaltend positiven Signale sind die Anleger in ihren Anlageentscheidungen sicherer geworden und erhöhen häufig ihr Engagement im Markt.
  • Nervenkitzel: Ein gefährlicher Abgrund. Die unaufhaltsame Rallye der Märkte erzeugt ein Gefühl der Unverwundbarkeit. Viele Anleger kaufen nicht einfach nur mehr, sie kaufen sogar mit geliehenem Geld, weil sie überzeugt sind, nicht verlieren zu können.
  • Euphorie: Der Gipfel der Selbstüberschätzung. Investoren, die sich vom Erfolg mitreißen lassen, werden oft blind für Risiken. Für sie wachsen die Bäume in den Himmel.

Emotionen in Bärenmärkten

  • Selbstzufriedenheit: Die ersten Rückschläge werden oft als "kleine Korrekturen" abgetan. Es herrscht die Meinung vor, dass sich der Markt bald wieder erholen wird.
  • Beunruhigung: Der Zauber lässt nach. Da sich der Markt nicht wie erwartet erholt und immer mehr Investoren Geld nachschießen müssen, macht sich ein allgemeines Unbehagen breit.
  • Verleugnung: Investoren kämpfen mit kognitiver Dissonanz. Trotz des offensichtlichen Abwärtstrends an den Märkten sind viele Marktteilnehmer davon überzeugt, dass ihr Portfolio nach wie vor werthaltig ist und eine Erholung unmittelbar bevorsteht.
  • Panik: Wie der Name schon sagt - eine chaotische Phase. Angesichts der anhaltenden Talfahrt versuchen viele Anleger verzweifelt, ihre Anlagen abzustoßen, um weitere Verluste zu vermeiden.
  • Kapitulation: Die Talsohle. Ein Punkt, an dem Anleger emotional und finanziell erschöpft beschließen, den Markt zu verlassen. Oft schwören sie sich und anderen, nie wieder zurückzukehren.
  • Wut und Depression: Die Nachwehen. Der emotionale Aufruhr ist groß, und viele Anleger richten ihren Zorn gegen externe Instanzen wie Aufsichtsbehörden oder die Regierung, während sie sich mit den Folgen ihrer finanziellen Rückschläge auseinandersetzen.

Lebenszyklusbeispiele

ARKK Lebenszyklus
ARKK Lebenszyklus

Erdgas Lebenszyklus
Erdgas Lebenszyklus

Aktienmarkt Lebenszyklus
Aktienmarkt Lebenszyklus

Emotionen beherrschen und kontrollieren

Anlageentscheidungen, die stark von Emotionen beeinflusst sind, können zu unerwünschten Ergebnissen führen. Hier erfahren Sie, wie Anleger ihren emotionalen Kompass unter Kontrolle halten können.

  • Abkoppeln von der Herdenmentalität: Im Laufe der Geschichte hat der kollektive Wahn von der holländischen Tulpenmanie bis zur Dot-Com-Blase seine zerstörerische Kraft bewiesen. Es ist zwar menschlich, wenn man sich von Gleichgesinnten beeinflussen lässt. Es ist aber für Anleger unerlässlich, sich unabhängig zu informieren und sich eine gesunde Portion Skepsis zu bewahren.
  • Wachsam bleiben und sich kontinuierlich informieren: Die Finanzwelt befindet sich in ständiger Bewegung. Kontinuierliche Informationen - kombiniert mit einem klaren Blick für globale Ereignisse und Marktnuancen - geben Anlegern das erforderliche Rüstzeug für fundierte Entscheidungen.
  • Marktdynamik entschlüsseln: Ein smarter Investor erkennt, in welcher Phase sich der Markt gerade befindet. Ob er sich gerade in einer Phase der Euphorie oder in einem düsteren Tal befindet, das Verständnis für das größere Ganze kann unschätzbare Einsichten liefern.
  • Verantwortung übernehmen: Jeder Anleger, egal wie erfahren er ist, wird Fehler machen. Für eine langfristige Wertsteigerung ist es entscheidend, eigene Fehler zu akzeptieren und aus ihnen zu lernen, statt sich nach Sündenböcken umzusehen.
  • Schuldzuweisungen vermeiden: Es ist zwar irgendwie beruhigend, in Zeiten eines Abschwungs die Schuld auf externe Instanzen zu schieben, allerdings ist eine solche Einstellung kaum produktiv. Ein proaktiver, selbstreflektierender Ansatz ermöglicht konstruktivere Einsichten.
  • Umsichtiges Risikomanagement: Bleiben Sie immer bei Ihren finanziellen Leisten. So verlockend es auch sein mag, den ganz großen Gewinnen hinterherzujagen, so wichtig ist es, die eigene Risikogrenze zu erkennen und zu respektieren.
  • Verstehen von Leverage: Leverage, also der Kauf auf Marge (im Klartext: auf Pump), kann sehr effizient sein. Es ist jedoch auch ein Spiel mit dem Feuer. Im Aufschwung steigen die Renditen, genauso kommen dann in Abschwungphasen möglicherweise tiefrote Zahlen sowie finanzielle und emotionale Probleme.
  • Langfristige Visionen und Prognosen: Jeder Anleger sollte klare finanzielle Ziele haben. Egal, ob es um den Kauf eines Hauses, die Finanzierung der Ausbildung der Kinder oder die Sicherung der "goldenen Jahre" geht - Ihre Anlagestrategie sollte zu Ihren Meilensteinen passen.
  • Anpassen der Risikobereitschaft an die Lebensphase: Wenn man sich bedeutenden Lebensereignissen nähert, wie z. B. dem Ruhestand, wird der Kapitalerhalt oft zur obersten Priorität. Es ist von entscheidender Bedeutung, die Anlagestrategie neu zu bewerten, um sicherzustellen, dass sie mit Ihrer aktuellen Lebensphase und Ihren zukünftigen Zielen übereinstimmt.

Wohin es als nächstes hingeht

Aktienmarkt Lebenszyklus
Aktienmarkt Lebenszyklus

Rohöl Lebenszyklus
Rohöl Lebenszyklus

Gold Lebenszyklus
Gold Lebenszyklus

Fazit

Der Aktienmarkt ist ein Test für unsere emotionale Belastbarkeit und unseren finanziellen Scharfsinn. Die Hochs und Tiefs können ein ganzes Spektrum von Gefühlen auslösen, von Euphorie bis Verzweiflung. Wenn Anleger diese emotionalen Phasen verstehen, wachsam sind und gut informierte, unabhängige Entscheidungen treffen, können sie sich besser in der komplexen Dynamik des Marktes zurechtfinden. Die Verlockungen des Aktienmarktes sind unbestreitbar stark, aber wie jeder anderen Macht muss man sich der Beteiligung an diesem Geschehen mit Respekt, Verständnis und einer Prise Demut nähern.

Das Hinterfragen von vorherrschenden Vorstellungen in der Branche, der Aufbau von Wissensbanken und die Identifikation der richtigen Strategie sind die Schlüsselaspekte für jeden langfristig erfolgreichen Investor. Dar nachhaltige Aufbau von Vermögen hat nichts mit Gier, Angst oder Hoffnungen zu tun. Es geht viel mehr darum, die Finanzen zu sichern, den inneren Frieden zu bewahren und den finanziellen Erfolg für die nachfolgenden Generationen zu gewährleisten.

In eigener Sache: InvestingPro+ mit 60 % Rabatt ist kein gutes Cyber Monday Extended Angebot? Wir legen noch einen drauf! Mit dem Rabattcode "PROTRADER" gibt es weitere 10 % auf das InvestingPro+ 2-Jahres-Abo (insgesamt bis zu 70 %). Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen

Emotionale Achterbahn an der Börse: Wie Emotionen Gewinne in Verluste verwandeln
 

Verwandte Beiträge

Emotionale Achterbahn an der Börse: Wie Emotionen Gewinne in Verluste verwandeln

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Il Toro
Il Toro 02.12.2023 21:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
👍👍👍
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung