Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Entspannung im DAX und in der Ukraine-Krise: 15.000er-Zone hat erneut gehalten

Von Andreas BernsteinMarktüberblick16.02.2022 08:41
de.investing.com/analysis/entspannung-im-dax-und-in-der-ukrainekrise-15000erzone-hat-erneut-gehalten-200470892
Entspannung im DAX und in der Ukraine-Krise: 15.000er-Zone hat erneut gehalten
Von Andreas Bernstein   |  16.02.2022 08:41
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Entspannung im DAX und in der Ukraine-Krise: Die viel besprochene 15.000er-Zone hat erneut gehalten und eine Kaufimpuls generiert. Wie skizziert sich die Wochenmitte?

Starkes Reversal am Dienstag im DAX

Der Abwärtsdruck im DAX ist erst einmal beendet und schlug gestern direkt in eine Korrekturbewegung um. Zwar notierte der Index in der Vorbörse noch knapp über 15.000 Punkten, doch in Richtung XETRA-Start und direkt zu dieser Eröffnung kamen die Käufer zurück an den Markt. Der erste Trigger war der untere Abwärtstrend, welcher überschritten wurde und tatsächlich gelang es auch, den oberen anzulaufen (Rückblick):

1
1

20220215 DAX Vorbörse mittelfrist

Dieses Signal verhalf dem Index direkt zum kleinen Gap-close und dem Eintreten in das große Gap, was wir zum Wochenstart zurückgelassen hatten. Dies war wie folgt gestern skizziert worden (Rückblick):

2
2

20220214 DAX Xetra mittelfristig zum Wochenstart

Damit war das neue Jahrestief und damit der Kursbereich unter 15.000 Punkten erneu eine „buy the dip“-Area. Fast wie auf Schienen übersprangen wir in der ersten Handelsstunde die 15.200 und wenig später auch die 15.300er-Region. Ein Bereich, der genau an den Freitagstiefs lag und zumindest kurzfristig auch das Trading einer Gegenbewegung ermöglichte:

3
3

20220215 DAXtrade Bild2

Ein ähnliches Szenario gab es im Dow Jones, der mit der Nasdaq zusammen ebenfalls stark in den Tag startete und die runde 35.000 wieder erreichen konnte. Auch dazu habe ich Dir einen Screen aus dem Tradingroom / Discord mitgebracht:

4
4

20220215 Dow Jones Trade

Woher kam die Stärke?

Berichten aus verschiedenen Medienagenturen zufolge zogen sich russische Truppen von der Grenze zur Ukraine zurück und sorgten damit für eine sehr entspannte Stimmung an den Märkten. Es ist keine komplette „Entwarnung“, jedoch ein positives Zeichen der Deeskalation.

Der DAX konnte somit auch am Nachmittag das hohe Level halten und sogar ausbauen. Mit einer Bewegung bis 15.418 Punkte wurde letztlich das eingangs gezeigte Gap so gut wie geschlossen:

5
5

20220215 DAX Xetra Wochenverlauf

Damit entstand ein Trendtag, der vom Start weg im Chartbild links unten bis zum Ende rechts oben nur eine klare Richtung zeigte und 350 Punkte aufspannte:

6
6

20220215 DAX Xetra Tagesverlauf

Folgende Tagesparameter wurden im Xetra-Markt hinterlassen:

Börsenplatz Xetra 
Letzter Kurs 15.412,71
Performance +1,98 %
Kurszeit 15.02.22
Eröffnung 15.077,32
Tageshoch 15.418,09
Tagestief 15.068,33
Vortageskurs 15.113,97

Was geschah am Abend und im Nachthandel?

Trading-Ideen am Mittwochmorgen

Der Abend brachte diesmal keine neuen Erkenntnisse. Weder politisch noch im Chartbild. Es gab im Dow Jones keine neuen Verlaufshochs, dennoch schlossen die Märkte fest und der Nasdaq sogar am Tageshoch.

Damit könnte der DAX weiteres Potenzial auf der Oberseite generieren und die gezeigte Trendlinie erreichen:

7
7

20220215 DAX Xetra Wochentrendlinie

Der Abwärtstrend ist weiter entfernt und damit maßgeblich, das skizzierte Dreieck der letzten Tage nach unten durchbrochen.

Bereits der Abendhandel signalisierte eine weitere Schwäche. Insbesondere die Meldungen bezüglich Ukraine und einem Zeitpunkt des Einmarschs von Russland überschlugen sich. So fiel der DAX bereits am Abend noch einmal unter 15.000 Punkte und steuert diese Marke auch am Morgen nun vorbörslich an Dort liegt auch das Hoch im Endloskontrakt – ich habe beides hier kombiniert:

8
8

20220216 DAX Vorboerse

Damit dürfte aber die Volatilität nach gestern 350 Punkten heute deutlich eingeschränkt werden. Im Hoch der 15.500er-Bereich ist realistisch, aber dann auch ein Rückfall bis 15.300 – immer mit Blick auf die News zum Ukraine-Konflikt.

Ich halte nun meine Marktbesprechung ausführlicher auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN ab und lade Dich damit zu mehreren Stunden Finanz-Infotainment in die Community ein.

Aus dem Wirtschaftskalender sind heute vor allem Daten aus den USA verzeichnet.

Starten werden wir mit der EU-Industrieproduktion um 11.00 Uhr und der nicht-geldpolitischen Sitzung der EZB.

Um 14.30 Uhr kommen dann mit den Einzelhandelsumsätzen, den Exportpreisen, den Importpreisen und dem Controlling des Einzelhandels eine Menge US-Daten auf den Tisch, die bewertet werden müssen.

Es folgen 15.15 Uhr die Kapazitätsauslastung und Daten zur Industrieproduktion in den USA.

Wichtigster Termin am Abend gilt dem Protokoll der letzten US-Notenbanksitzung aus dem Januar – dem FOMC Protokoll um 20.00 Uhr.

In folgender Übersicht sind alle Termine mit Prognosen verankert:

9
9

20220216 Wirtschaftsdaten

Weitere Quartalszahlen aus den USA können dem Markt ebenso weitere Impulse geben. Vorbörslich melden zum Beispiel Shopify (NYSE:SHOP), Hilton Hotels und AMX Networks. Hier siehst Du eine Auswahl relevanter Unternehmen:

10
10

20220216 Quartalszahlen Vorboerse

Damit wünsche ich uns zum Start in den heutigen Handelstag jetzt viel Erfolg. Die Videoversion vom Abend ist hier verzeichnet:

Entspannung im DAX und in der Ukraine-Krise: 15.000er-Zone hat erneut gehalten
 

Verwandte Beiträge

Entspannung im DAX und in der Ukraine-Krise: 15.000er-Zone hat erneut gehalten

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung