Eilmeldung
Investing Pro 0

EUR/USD, GBP/USD und DAX: Geht die Rally in 2021 weiter?

Von MaiMarFX (Marios Krausse)Forex04.01.2021 11:17
de.investing.com/analysis/eurusd-gbpusd-und-dax-geht-die-rally-in-2021-weiter-200446199
EUR/USD, GBP/USD und DAX: Geht die Rally in 2021 weiter?
Von MaiMarFX (Marios Krausse)   |  04.01.2021 11:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
EUR/USD
+0,31%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GBP/USD
+0,38%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DE40
-0,57%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BTC/USD
-1,07%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Wir hoffen Sie sind alle wohlauf und wünschen Ihnen ein sicheres, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Der Markt beginnt das neue Jahr mit hohen Wertansätzen, wobei Aktien in Rekordhöhen fluktuieren trotz neuer Sorgen über die Ausbreitung des Coronavirus. Während Marktanalysten für das erste Quartal 2021 noch eine recht holprige Wirtschaftsentwicklung erwarten, so gehen die positiven Erwartungen aufgrund der Impfungen, Regierungsstimuli und Zentralbank Unterstützungen dahin, dass ab Mitte des Jahres mit einer Wirtschaftserholung gerechnet wird.

Grünes Licht also für eine Fortführung der Markt Rally? 

Bevor die Warnungen vor einer Blasenbildung in 2021 womöglich lauter werden, werden wir als Daytrader dem Trend - unserem Freund - folgen, solange dieser intakt bleibt. Dennoch sollten Marktakteure versuchen, Gier zu unterbinden angesichts der Tatsache, dass die aktuellen Preistrends Verwunderung auslösen. In hochspekulativen Zeiten wie diesen, wo Bitcoin einen Rekordanstieg verzeichnet und Indizes das Jahr 30- oder 40-fach im Gewinn abschließen, werden Käufe nun womöglich immer gefährlicher.

GBP/USD
Großbritannien verließ nach jahrzehntelanger Mitgliedschaft den EU-Handelsblock und eine Last-Minute Brexit Einigung reduziert vorerst politische Gegenwinde und trieb das Währungspaar zu neuen Höhen. Trader fragen sich jetzt, ob weitere Gewinne jenseits von 1.37 möglich sind. Analysten erwarten generell, dass das Pfund seine aktuellen Kurslevel durch 2021 hindurch halten wird. Schauen wir auf das technische Bild, so visieren wir höhere Ziele bei rund 1.3720-50 an. Allerdings rechnen wir auf kürzeren Zeitebenen mit Korrekturbewegungen, denn das Paar befindet sich im überkauften Territorium. Eine aktuelle Unterstützung wird bei 1.36 gesehen.

GBP/USD D1
GBP/USD D1

EUR/USD Der Trend des Euros ist klar und ein klares Ziel für Eurobullen ist auch das 1.25-Level, welches zuletzt im Februar 2018 erreicht wurde. Es gibt vermutlich keinen fundamentalen Grund, warum dieses Ziel nicht bestritten werden sollte, auch wenn die Europäische Zentralbank ehrgeizig versuchen wird den Anstieg des Euros zu bändigen um die Inflation der Eurozone anzuheben.  

Inmitten des laufenden Aufwärtstrends wird eine direkte Intervention in den Wechselkurs seitens der EZB unwahrscheinlich denn die Korrelation zwischen der Geldpolitik und dem Kursniveau der Währung bewegt sich jüngst immer weiter auseinander. Auch wenn die EZB in den nächsten Monaten ihre Geldpolitik weiter lockern wird um den Auswirkungen der Pandemie auf die Wirtschaft entgegenzuwirken, so wird dies den Euro wohl nicht in der Form abschwächen, wie es in der Vergangenheit der Fall war. Auf kurzfristigen Zeitebenen erwarten wir Korrekturbewegungen in Richtung von 1.2150 und 1.2050, sollte es dem Euro jedoch gelingen über 1.2310 zu klettern, so richten wir unseren Fokus auf das 1.24-Level.

EUR/USD D1
EUR/USD D1


DAX Der Index erreichte inmitten der globalen Aktienrally ein Hoch von 13912. Ein nächstes bullisches Ziel liegt bei 14000, gefolgt von 14300. Unterstützungszonen werden hingegen bei 13400, 13200 und 13000 gesehen.
DAX D1
DAX D1


Events in dieser Woche:

  • FOMC Protokoll am Mittwoch
  • U.S. Arbeitslosenbericht für Dezember am Freitag 


Der Inhalt des Beitrags spiegelt die persönliche Meinung des Autors wider. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar.

EUR/USD, GBP/USD und DAX: Geht die Rally in 2021 weiter?
 

Verwandte Beiträge

Marios Krausse
Ist der U.S. Dollar überverkauft? Von Marios Krausse - 05.12.2022

Der U.S. Dollar schwächte sich auf breiter Front ab, da der Markt eine zunehmend zurückhaltende Federal Reserve einpreist. Händler befürchten jedoch, dass es sich bei dem jüngsten...

EUR/USD, GBP/USD und DAX: Geht die Rally in 2021 weiter?

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (2)
Markus Maier
Bachelor 04.01.2021 17:36
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich hoffe und erwarte sogar, das die EZB demnächst den Diskont in den Minusbereich zitiert. Dann könnt Ihr alle mal sehen wo Eure unverschämten Kursziele landen werden. 1,25 !!! Schön langsam wird dieser Kurs zum Witz ! Ich jedenfalls werde für diese Dreckswährung keinen Dollar 25 hinlegen, nicht mal 1,04. Woher nehmen die total überschuldeten Eurostaaten eigentlich die Arroganz diese Pleitewährung so zu hofieren ? Spätestens in 3 Jahren ist sie Geschichte.
Detlef Kork
Detlef Kork 04.01.2021 11:59
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Danke
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung