📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

Lust auf Small-Cap-Aktien aus aller Welt? Dieser ETF hat sie

Veröffentlicht am 20.11.2020, 08:28
UK100
-
US500
-
US2000
-
SPY
-
KESKOB
-
RMV
-
SMDS
-
ASMI
-
IWM
-
ASMIY
-
BC8G
-
VBK
-
GWX
-
VSS
-
SCZ
-
SCHC
-
AMS
-
RTMVY
-
IMCD
-
ENX
-
BMEB
-
BMRRY
-
KKOYY
-
HFGG
-

Die alte Lehre am Markt war, dass kleinere Unternehmen langfristig an der Börse besser abschneiden als große.

In den letzten zehn Jahren wurden die Börsenzwerge (Small Caps) jedoch vor allem in den USA von den Riesen (Large Caps) abgehängt. In den letzten zehn Jahren lag die durchschnittliche Jahresrendite beim Small-Cap-Index Russell 2000 bei etwa 7,5%, während sie für den renommierten Aktienindex S&P 500 über 10,5% betrug.

Das bedeutet, dass aus 1.000 US-Dollar, die vor zehn Jahren in börsennotierte Fonds (Exchange Traded Funds, ETFs) investiert wurden, beim iShares Russell 2000 ETF (NYSE:IWM), der den Russell 2000 Index abbildet, etwa 2.100 USD geworden wären, während ein Investor in den SPDR S&P 500 (NYSE:SPY) rund 2.700 USD auf der Bank hätte.

In letzter Zeit gab es jedoch eine positivere Dynamik bei den kleinere Werten. Im November ist der Russell 2000 um über 15% gestiegen, während der S&P nur um rund 10% zugelegt hat.

Daher ist jetzt möglicherweise ein guter Zeitpunkt, sich Fonds für kleinere Unternehmen anzusehen. Anfang des Jahres haben wir neben dem IWM auch den Vanguard Small-Cap Growth Index Fund ETF Shares (NYSE:VBK) besprochen.

Wer in kleinere Unternehmen mit zusätzlichen Diversifizierungsvorteilen investieren möchte, kann Small Caps in Betracht ziehen, die an den Märkten in Übersee gelistet sind. Das Research-Team der Meketa Investment Group hebt die Vorteile einer Investition in internationale Unternehmen hervor:

„Aufgrund der Vorteile der Diversifikation erleben solche Anleger im Allgemeinen eine geringere Gesamtvolatilität, wenn sie in ausländische Märkte investieren. Kleinere Unternehmen bieten Anlegern möglicherweise ein Engagement in neuartige Waren, Technologien oder Dienstleistungen. Für den Zeitraum 1975 bis 2018 erzielten internationale Aktien mit geringer Marktkapitalisierung eine jährliche Rendite von 11,0% gegenüber 9,8% bei internationalen Aktien mit hoher Marktkapitalisierung.“

Hier ist ein Small-Cap-ETF mit einem internationalen Fokus ex USA und ex China:

iShares MSCI EAFE Small-Cap ETF

  • Aktueller Kurs: 63,67 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 7,73 - 63,95 USD
  • Dividendenrendite: 2,82%
  • Kostenquote: 0,40%

Der iShares MSCI EAFE Small-Cap ETF (NASDAQ:SCZ) bietet Zugang zu kleineren Unternehmen in Europa, Australien, Asien und Fernost. Unternehmen aus Japan haben die höchste Gewichtung mit 20,79%, gefolgt von Großbritannien (17,29%), Australien (8,74%), Schweden (7,34%), Deutschland (5,41%) und der Schweiz (5,33%). Der Fonds wurde 2007 aufgelegt.
SCZ ETF Weekly

Der SCZ bildet mit 2.325 Beteiligungen den MSCI EAFE Small Cap Index ab. Die wichtigsten zehn Aktien machen etwa 2,5% des Nettoanlagevermögens von über 10 Mrd. USD aus. In Bezug auf die Branchen schlüsseln sich die Mittel auf traditionelle Industrieunternehmen (21,86%), Nicht-Basiskonsumgüter (12,99%), Immobilien (12,17%), Informationstechnologie, IT (10,97%) und Finanzwerte (9,89%).

Zu den führenden Unternehmen des Fonds gehört die in Großbritannien ansässige Online-Immobilienplattform Rightmove (LON:RMV), (OTC:RTMVY), das in den Niederlanden beheimatete Halbleiterunternehmen ASM International (AS:ASMI), (OTC:ASMIY), der Lieferservice für Kochboxen HelloFresh (F:HFGG), (OTC:HLFFF) mit Sitz in Deutschland, die Handelsgruppe Kesko (HE:KESKOB), (OTC:KKOYY) mit Hauptsitz in Finnland, die den Lebensmittel-, Haushalts- und Autohandel unter verschiedenen Marken bedient, und ein in den Niederlanden ansässiger Händler für Spezialchemikalien und Lebensmittelzutaten IMCD (AS:IMCD).

Es folgt der in Deutschland ansässige IT-Systemanbieter Bechtle (F:BC8G), die in den Niederlanden ansässige Börsengruppe für regulierte Märkte in Europa Euronext (PA:ENX), ams AG (SIX:AMS) aus Österreich, das sich auf fortschrittliche Sensorlösungen spezialisiert hat, das in Großbritannien ansässige Verpackungsunternehmen DS Smith (LON:SMDS) und die Sortenhandelskette B&M European Value Retail (LON:BMEB), (OTC:BMRRY)

Gegenüber dem Jahresanfang ist SCZ um über 2% gestiegen und erreichte am 16. November ein 52-Wochen-Hoch. Diejenigen, die glauben, dass der Aufstieg der Kleinen noch in den Kinderschuhen steckt, sollten sich bei Rückgängen in den Fonds einkaufen.

Fazit

Für die meisten Privatanleger ist das Market-Timing, insbesondere in stark volatilen Märkten, äußerst schwierig. Stattdessen dürfte der Aufbau eines diversifizierten Portfolios auf lange Sicht zu stabileren Renditen führen, ohne dass das Risiko schlafloser Nächte besteht. SCZ bietet diese Vorteile.

Es gibt andere Small-Cap-ETFs mit internationaler Ausrichtung, die kürzlich ebenfalls ein 52-Wochen-Hoch erreicht haben. Zu ihnen gehören:

  • Schwab International Small Cap Equity ETF (NYSE:SCHC)
  • SPDR S&P International Small Cap ETF (NYSE:GWX)
  • Vanguard FTSE All-World ex-US Small-Cap Index Fund ETF Shares (NYSE:VSS)

Wir planen diese in Zukunft vorzustellen.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.