⌛ Verpasst? Die 13% Rendite von ProPicks im Mai rockte! Schnapp dir jetzt die Top-Aktien für Juni!Aktien anzeigen

Geldmaschinen an der Börse: 4 Aktien mit Cashflow-Power und fetten Dividenden

Veröffentlicht am 30.04.2023, 10:08
DOW
-
BASFN
-
COP
-
DD
-
PM
-
MO
-
ABI
-
PXD
-
  • Dividendenaktien können regelmäßige Einkünfte bieten und den breiteren Markt outperformen.
  • Beim Aufbau eines Dividendenportfolios sollten Anleger zwei wesentliche Faktoren berücksichtigen: Dividendenrendite und jährlicher Cashflow.
  • Vier US-amerikanische Unternehmen weisen eine hohe Dividendenrendite und einen gesunden jährlichen Cashflow auf.
  • In diesem Artikel werden wir mithilfe der Tools von InvestingPro vier Unternehmen analysieren, die zwei wesentliche Merkmale aufweisen, nach denen Dividendenanleger Ausschau halten:

    1. Eine ordentliche Dividendenrendite

    Die Dividendenrendite gibt an, wie viel Dividende ein Unternehmen jedes Jahr im Verhältnis zum Aktienkurs an seine Aktionäre ausschüttet. Sie gibt Auskunft darüber, wie viel wir von unserer Investition allein durch die Ausschüttungen des Unternehmens zurückerhalten können.

    Die Dividendenrendite wird als Prozentsatz ausgedrückt und errechnet sich, indem der Gewinn aus der Investition durch das investierte Geld geteilt wird:

    Rentabilität (%) = (Gewinn / Anlagebetrag) * 100

    Ein Beispiel: Die Aktien eines Unternehmens werden zu einem Kurs von 13,29 Dollar gehandelt und zahlen eine Dividende von 0,75 Dollar pro Aktie. Daraus ergibt sich eine Dividendenrendite von +5,6 %.

    2. Ein gesunder jährlicher Cashflow

    Darin spiegeln sich die Liquiditätslage und die Fähigkeit eines Unternehmens wider, seinen Verpflichtungen nachzukommen.

    Die Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben wird als Netto-Cashflow bezeichnet, also die bereits erhaltenen Zahlungen und nicht der Nettoumsatz, der die Forderungen umfasst.

    Der Netto-Cashflow gibt an, dass die Aktivposten des Unternehmens zur Tilgung von Schulden, zur Reinvestition in das Geschäft und zur Rückzahlung von Geld an die Aktionäre ausreichen.

    Nun, da uns die Konzepte der Dividendenrendite und des Cashflows bekannt sind, wollen wir uns vier Unternehmen anschauen, die diese beiden Merkmale aufweisen.

    1. Pioneer Natural Resources

    Pioneer Natural Resources (NYSE:PXD) ist ein amerikanisches Unternehmen für Kohlenwasserstoffexploration mit Sitz in Irving, Texas. Das Unternehmen entstand 1997 durch die Fusion der Parker & Parsley Petroleum Company und der MESA Inc.Pioneer - Daten im Überblick

    Quelle: InvestingPro

    Das Unternehmen gab am 26. April seine Quartalsergebnisse bekannt, wobei der Gewinn pro Aktie (EPS) mit 5,21 Dollar die Erwartungen der Börse übertreffen konnte. Die Dividendenrendite beträgt +12 %, der Cashflow belief sich in den letzten 12 Monaten auf 7,4 Milliarden Dollar.

    Pioneer Tageskurse

    Die Aktie erreichte Mitte März ihren Tiefpunkt und bewegt sich inzwischen nach oben. Es gelang ihr sogar, die abwärts gerichtete Trendlinie zu überspringen und die ersten beiden Fibonacci-Ziele zur Oberseite zu erreichen.

    2. Altria

    Die Altria Group (NYSE:MO) ist eines der größten US-amerikanischen Unternehmen, das Lebensmittel, Getränke und Tabakwaren vertreibt. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Virginia, in der Nähe der Stadt Richmond. Die Marke Marlboro befindet sich über Philip Morris (NYSE:PM) im Besitz des Unternehmens. Außerdem gehört Altria ein Viertel von AB InBev (EBR:ABI).

    Altria: Peer Group-Vergleich
    Quelle: InvestingPro

    Das Unternehmen gab am 27. April seine Quartalsergebnisse bekannt. Mit 1,18 Dollar lag der Gewinn je Aktie im Rahmen der Erwartungen. Das Unternehmen bietet eine Dividendenrendite von +8 % und erwirtschaftete in den letzten 12 Monaten einen Cashflow von 8 Milliarden Dollar.

    Altria Tageskurse

    Die Aktie arbeitet derzeit an einem Ausbruch über die im Juli gebildete rechteckige Handelsspanne. Solange sich der Kurs über 43,40 Dollar hält, ist keine Schwäche zu erwarten.

    3. ConocoPhillips

    ConocoPhillips (NYSE:COP) ist ein internationales Energieunternehmen mit Hauptsitz in Houston, Texas, das aber auch Niederlassungen in mehreren anderen Ländern hat. Es ist das drittgrößte Ölunternehmen in den Vereinigten Staaten. Es entstand durch die Fusion von Conoco und Phillips Petroleum Company am 30. August 2002.

    ConocoPhilips: Gewinnzahlen

    Quelle: InvestingPro

    Das Unternehmen legt seine Quartalsergebnisse am 4. Mai vor und wird voraussichtlich einen Gewinn pro Aktie (EPS) von 2,07 Dollar pro Aktie melden. Es bietet eine Dividendenrendite von +5,5 % und erwirtschaftete in den letzten 12 Monaten einen Cashflow von 18 Milliarden Dollar.

    ConocoPhilips Tageskurse

    Der Kurs steckt weiterhin innerhalb seiner absteigenden Handelsspanne. Dennoch hat die Aktie das erste Fibonacci-Ziel auf der Oberseite erreicht. Ein Rückfall auf 92 Dollar dürfte zu einem Rebound führen.

    4. Dow Inc

    Dow Inc (NYSE:DOW) ist ein multinationaler Konzern mit Hauptsitz in Midland, Michigan. Zusammen mit DuPont (NYSE:DD) und BASF (ETR:BASFN) ist es eines der größten Chemieunternehmen der Welt.

    Dow: Dividenden
    Quelle: InvestingPro

    Das Unternehmen veröffentlicht seine Quartalsergebnisse am 25. Juli und wird laut Analystenschätzung einen Gewinn pro Aktie (EPS) von 0,39 Dollar ausweisen. Die Dividendenrendite beträgt +5,3 % und der Cashflow lag in den letzten 12 Monaten bei 5,5 Milliarden Dollar.

    Dow Tageskurse

    Nach einer einmonatigen Rallye legt der Kurs eine Verschnaufpause ein. Ein Pullback auf die 49,60 Dollar-Marke könnte die nächste Aufwärtsbewegung einleiten.

    InvestingPro

    Disclosure: Der Autor besitzt keines der hier genannten Wertpapiere.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.