Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

Gelingt dem Euro STOXX 50 trotz US-Inflationsdaten der Ausbruch?

Von Stockstreet GmbH (Sven Weisenhaus)Marktüberblick13.10.2023 09:48
de.investing.com/analysis/gelingt-dem-euro-stoxx-50-trotz-usinflationsdaten-der-ausbruch-200485868
Gelingt dem Euro STOXX 50 trotz US-Inflationsdaten der Ausbruch?
Von Stockstreet GmbH (Sven Weisenhaus)   |  13.10.2023 09:48
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
STOXX50
+0,27%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Worauf vorgestern bereits der Erzeugerpreisindex hingedeutet hat, wurde gestern durch die Daten zur Entwicklung der Verbraucherpreise bestätigt: Die Inflation in den USA hält sich hartnäckiger auf hohem Niveau als erhofft. Im September lag die Jahresrate der Inflation bei 3,7 % und damit auf dem gleichen Niveau wie im Vormonat. Experten hatten dagegen im Durchschnitt mit einem Rückgang auf 3,6 % gerechnet.

Immerhin ging aber die Kernrate, bei der die schwankungsanfälligen Preise für Energie und Lebensmittel unberücksichtigt bleiben, auf 4,1 % zurück, von 4,3 % im August. Damit wurden die Prognosen der Analysten getroffen.

Die Daten sind eigentlich kein Grund für steigende Aktienkurse

Und das ist wohl auch der Grund dafür, warum die Anleger relativ gelassen auf die Daten reagierten. Am Aktienmarkt kam es zwar in einer ersten Reaktion zu Kursrückgängen, diese hielten sich aber im Verhältnis zu den vorherigen Kursgewinnen in sehr engen Grenzen. Der Nasdaq 100 konnte sogar kurz nach Beginn des offiziellen Handels vom leichten Minus ins Plus drehen, obwohl gerade Technologieaktien sensibel auf Inflationsdaten und Hinweise auf hohe Zinsen reagieren.

Sicherlich, die gestrigen und vorgestrigen Preisdaten reichen nicht aus, um das Thema einer weiteren Zinserhöhung schon wieder eindeutig auf die Agenda der US-Notenbank zu bringen. Zumal die Anleiherenditen dadurch wieder angezogen haben, was eine weitere Leitzinsanhebung quasi ersetzt (siehe gestrige Börse-Intern).

Die offensichtlich noch hartnäckige Inflation macht es aber eindeutig notwendig, dass die Zinsen noch für viele Monate zumindest auf dem aktuellen Niveau bleiben. Für steigende Kurse am Aktienmarkt sind die Daten also eigentlich kein Grund.

Euro STOXX 50 am Scheideweg

Und daher wird es nun auch sehr interessant zu beobachten sein, wie sich der Euro STOXX 50 verhält, der gerade exakt die obere Linie eines Abwärtstrendkanals erreicht hat (siehe roter Pfeil im folgenden Chart).

Kann diese Abwärtstrend(kanal)linie gebrochen werden, bestätigt dies das Signal, dass der Ausbruch aus dem flachen Abwärtstrendkanal eine Bärenfalle war. Prallt der Kurs hingegen nach unten ab und fällt er erneut aus dem flachen Trendkanal heraus, bleibt die kurzfristige Entwicklung korrektiv und man sollte mit einer anhaltenden Kursschwäche rechnen.

Short-Trade brachte ordentlichen Gewinn

Für Leser des Börsenbriefs „Target-Trend-Spezial“ war die jüngste Kursentwicklung durchaus nützlich. Denn ich hatte bei 4.382 Punkten zu einer Short-Position geraten. Und in der Analyse vom 2. Oktober hieß es, dass sich eine Gewinnmitnahme anbieten könnte, wenn sich der Kurs noch einmal seinem jüngsten Korrekturtief (vom 27. September bei 4.103 Punkten) nähert. Dieses wurde am 3. Oktober sogar unterschritten.

Jetzt long oder wieder short?

Nach diesem Gewinn würde ich derzeit keinen neuen Trade eingehen. Zwar bietet sich ein erneuter Short-Trade an, um auf die Fortsetzung des aktuellen Abwärtstrends zu setzen, doch ist die Rückeroberung des älteren Trendkanals ein bullishes Signal. Und solange dies nicht durch den oben beschriebenen erneuten Rutsch aus dem Trendkanal egalisiert wird, erscheint mir ein Short-Trade zu riskant, auch angesichts der Dynamik der Kurserholung. Und ein Long-Trade bietet sich erst an, wenn der aktuelle Kursanstieg etwas konsolidiert wurde und sich dann abzeichnet, dass die aktuelle Korrektur beendet ist, zum Beispiel durch einen klaren Bruch der aktuellen Abwärtstrendkanallinie. Mit Blick auf die Saisonalität würde ich bei einem Long-Trade aber nur sehr vorsichtig vorgehen.

Ich wünsche Ihnen jedenfalls weiterhin viel Erfolg an der Börse
Ihr
Sven Weisenhaus

Gelingt dem Euro STOXX 50 trotz US-Inflationsdaten der Ausbruch?
 

Verwandte Beiträge

Gelingt dem Euro STOXX 50 trotz US-Inflationsdaten der Ausbruch?

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Detlef Kork
Detlef Kork 13.10.2023 12:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Danke
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung