Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Goldpreis Tagesausblick: Wilder Ritt für Gold-Anleger

Von Investing.com (Robert Zach/Investing.com)Rohstoffe19.07.2019 11:28
de.investing.com/analysis/goldpreis-tagesausblick-wilder-ritt-fur-goldanleger-200431230
Goldpreis Tagesausblick: Wilder Ritt für Gold-Anleger
Von Investing.com (Robert Zach/Investing.com)   |  19.07.2019 11:28
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Trend: aufwärts

Tagesrückblick:

Spannungen im Nahen Osten, die Aussicht auf weiterhin billiges Zentralbankgeld und eine womöglich gezielte Abwertung des US-Dollars haben den Goldpreis gestern am späten Donnerstagabend mit 1.453 Dollar auf den höchsten Stand seit Mai 2013 katapultiert. Aber der Reihe nach: gestern behauptete US-Präsident Donald Trump, das das US-Militär habe eine iranische Drohne in der Straße von Hormuz abgeschossen. Der Iran weist das aber zurück. Gold profitiert in der Regel von geopolitischen Spannungen als sicherer Hafen. Kurz vor dem Beginn der Blackout-Period an diesem Freitag gab es gestern ein dovishes Feuerwerk der US-Notenbank. Den Auftakt machte John Williams, mit einem wissenschaftlichen Beitrag, in dem herauszulesen war, dass die Fed nicht nur die Zinsen im Juli senken will, sondern wahrscheinlich auch darüber hinaus, bis man sich dem ZIRP (Nullzinspolitik) nähert, bei dem die Zentralbank die Zinsen auf Null senkt und damit unweigerlich die Inflation befeuert. Die Rede von Williams sorgte dafür, dass die Wahrscheinlichkeit für eine große Zinssenkung von etwas mehr als 20 Prozent auf 64 Prozent empor schnellte, mittlerweile aber wieder etwas zurückgekommen ist. Zugleich sagte Fed-Vizechef Richard Clarida in einem Interview mit Fox Business, dass die Fed nicht auf Daten reagieren sollte. Vielmehr müsse die Fed einschätzen, wie ihres Erachtens die Daten in der Zukunft aussehen werden. Übersetzt heißt das, dass die Fed nicht warten will, bevor die Wirtschaft umkippt. Niedrige Zinsen sind positiv für Gold, da damit die Opportunitätskosten, also die Kosten für das Halten von Gold, zurückgehen. Neben der Fed überraschte die südkoreanische Zentralbank mit einer Zinssenkung, auch die BI, also Indonesiens Notenbank, senkte den Leitzins. Aus den Reihen der EZB ist zu hören, dass Draghi je nach Situation ein Über- oder Unterschießen der Inflation akzeptieren könnte. Das gab den Anleihekurse Auftrieb und belastete wiederum die Renditen. Deutsche Bundesanleihen verloren heute knapp 5 Prozent auf -0,32 Prozent - der deutsche Staat bekommt also Geld für die Schuldenaufnahme - ergo: Geld wird wertlos. Auch das befeuert die Goldpreis-Rallye. Mit der gezielten Abwertung des US-Dollars wollte ich noch einmal auf die vorgestern getätigten Aussagen des IWFs hinweisen, wonach der US-Dollar auf der Grundlage kurzfristiger wirtschaftlicher Fundamentaldaten bis zu 12 Prozent überbewertet sei.

Lesen Sie auch: Auferstanden von den Toten: Silberpreis mit größtem Kurssprung seit Juni 2016

Tagesausblick:

Der Goldpreis schnellte gestern über sein ehemaliges Jahreshoch von 1.445 Dollar. Mit dem neuen Bewegungshoch wird der Aufwärtstrend beim Gold bestätigt. Jedoch konnte heute Morgen noch keine weitere Anschlussdynamik in Richtung des erfolgten Breakouts ausgelöst werden. Um die positive Ausgangslage nicht zu gefährden, sollte sich der Goldpreis jetzt oberhalb von 1.435 bis 1.440 Dollar stabilisieren. Aus der Höhe der nach oben hin verlassenen Range ergibt sich jedoch ein weiter gehendes Anschlusspotenzial von 45 bis 50 Dollar. Das würde den Goldpreis auf das übergeordnete Kursziel von 1.500 Dollar befördern. Die markttechnischen Indikatoren auf dem stündlichen Chart sind positiv bis neutral zu interpretieren. Die gleitenden Durchschnitte in Form der letzten 38, 90 und 200 Stunden zeigen nach oben. Solange die Chartunterstützung bei 1.387 Dollar nicht unterschritten wird, ist der Aufwärtstrend intakt.

Kursmarken mit hoher Reaktionsfreunde:

Unterstützungen

  • 1.440 (!!)
  • 1.438 (!!)
  • 1.423 (!)
  • 1.400 (!!)
  • 1.387 (!!!)

Widerstände

  • 1.445 (!)
  • 1.460 (!!)
  • 1.476 (!)
  • 1.500 (!!!)

Der Gold-Future zur Lieferung im August - Quelle: Investing.com
Der Gold-Future zur Lieferung im August - Quelle: Investing.com

Wichtige Wirtschaftsereignisse:

Uhrzeit, Konsensschätzungen uvm. entnehmen Sie bitte dem Wirtschaftskalender von Investing.com.

Achten Sie beim Trading bitte immer auf die höheren Timeframes (Daily, Weekly, Monthly), da dort die Bewegungsimpulse entstehen.

PS: Schauen Sie doch auch einmal in unserem Gold-Forum vorbei. Hier werden regelmäßig Trade Setups von der Investing.com Community besprochen. Zum Forum hier klicken.

Goldpreis Tagesausblick: Wilder Ritt für Gold-Anleger
 

Verwandte Beiträge

Goldpreis Tagesausblick: Wilder Ritt für Gold-Anleger

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Jo Richman
Jo Richman 19.07.2019 11:49
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
gute Arbeit
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung