Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Luxusaktien: Langfristig lukrativ

de.investing.com/analysis/luxusaktien-langfristig-lukrativ-200472545
Luxusaktien: Langfristig lukrativ
Von Dr. Markus C. Zschaber   |  13.04.2022 11:24
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Sündhaft teure Uhren, schnittige Sportwagen, edle Kleidung und glitzernder Schmuck – die schillernde Welt der Luxusgüter zieht die Blicke auch in Krisenzeiten auf sich. Luxus, so scheint es, kennt keine Krise. Weshalb Luxusaktien aus Renditesicht für Anleger auch angesichts konjunktureller Herausforderungen ein attraktives Investment sein können.

In den vergangenen Wochen schwächte sich die Strahlkraft von Glanz und Glamour bei den Aktien von Luxuskonzernen wie Louis Vuitton Moet Hennessy (LVMH (PA:LVMH)), Hèrmes (PA:HRMS) oder Richemont (SIX:CFR) zwar leicht ab. Aufgrund der steigenden Zinsen, dem Ukraine-Krieg sowie den Risiken hinsichtlich wachsender Corona-Infektionen in China und der damit verbundenen Abschwächung des China-Geschäfts verbilligten sich die Papiere der Edelunternehmen. So gab etwa der Kurs von Hèrmes seit Jahresbeginn um rund 16 Prozent nach, verzeichnet aber auf Sicht von zwölf Monaten immer noch ein Plus von etwa 30 Prozent. Ähnlich entwickelte sich der Kurs von LVMH: Die Aktie verbilligte sich seit Anfang Januar um etwa 15 Prozent, ist aber auf Jahressicht noch immer fast fünf Prozent im Plus. Oder Richemont (Dunhill, Cartier, Montblanc): Seit Januar sank der Kurs um mehr als 13 Prozent, gegenüber April vergangenen Jahres stieg er jedoch um mehr als 34 Prozent.

Luxusaktien als langfristiges Investment

Auf lange Sicht bieten Luxusaktien aber weiterhin attraktive Renditechancen. Dafür sprechen mannigfaltige Gründe: Die kostspieligen Uhren, Autos, Taschen, Parfüms oder Kleider erfreuen sich in den USA oder Europa, vor allem aber auch in Asien und in den aufstrebenden Schwellenländern einer konstant wachsenden Beliebtheit. Insbesondere die steigende Zahl potenzieller Kunden in China oder auch Indien dürfte der Nachfrage weitere Impulse geben und damit die Umsätze sowie Gewinne und letztlich auch die Kurse der Luxuskonzerne steigen lassen. Zudem zeigt der Blick in die Vergangenheit: Wohl vor allem aufgrund der global stetig steigenden Zahl vermögender Konsumenten verzeichnete der Luxuskonsum höhere Zuwachsraten als der Gesamtverbrauch.

Ein weiterer Pluspunkt: die Preissetzungsmacht der Luxusunternehmen. Starke Marken können die zuletzt kräftig gestiegenen Preise weitaus einfacher an ihre Kunden weiterreichen als „normale“ Konsumgüterhersteller. Dies wiederum führt dazu, dass die Konzerne vergleichsweise attraktive Margen erzielen und sich einer stabilen Nachfrage erfreuen – auch in Krisenzeiten. Hinzu kommen die an Bedeutung gewinnenden Online-Handelsplattformen, die vor allem von den Generationen Y und Z rege genutzt werden. Einer Schätzung des Beratungsunternehmens Bain & Company zufolge macht diese junge Zielgruppe bis zum Jahr 2025 rund 70 Prozent der Umsätze aller luxuriösen Konsumgüter weltweit aus.

Bei Luxusaktien ist nicht als Gold was glänzt

Trotz der Chancen dürfen die Risiken eines Investments in Luxusaktien nicht außer Acht gelassen werden. Wie für alle Anlageklassen, gilt auch bei Premium-Wertpapieren: Es geht nicht immer nur gen Norden. Belastet werden können Luxusunternehmen und ihre Aktien durch weiter steigende Zinsen, geopolitische Risiken, aber auch einen Rückgang der Nachfrage in China. Auf das Reich der Mitte entfällt etwa ein Drittel der globalen Nachfrage nach Luxusgütern. Zudem könnten Schmuckhersteller wie Cartier oder Tiffanys unter den Folgen des Russland-Krieges und der damit verbundenen Sanktionen leiden. Denn: Russland liefert rund ein Drittel der weltweit gehandelten Diamanten.

Glamouröses Investment mit Potenzial

Der Markt für Luxusgüter dürfte laut Statista in diesem Jahr ein Volumen von weltweit 289 Milliarden Euro erreichen, bis 2027 soll das Volumen auf 330 Milliarden Euro zulegen. Für die Unternehmen, insbesondere starke und breit aufgestellte Marken, könnte dies zu einer Steigerung der Profitabilität und höheren Kursen führen. Interessierte Anleger können dabei auf Einzelwerte, ETFs oder Fonds setzen. Doch wie immer die Entscheidung auch ausfallen mag, Anleger sollten sich bei einem Investment grundsätzlich stets über Kennzahlen, die strategische Ausrichtung oder auch den Umgang des Unternehmens mit Themen wie Digitalisierung oder E-Commerce informieren. Auf mittlere und lange Sicht könnten Luxusaktien – auch aufgrund der Krisenresistenz der Edelbranche – als Beimischung für einigen Glanz im Depot sorgen.

Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss.

Luxusaktien: Langfristig lukrativ
 

Verwandte Beiträge

Luxusaktien: Langfristig lukrativ

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung