Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

NASDAQ-Erholung: 3 Growth-Aktien, die jetzt wieder in Mode kommen

Von Investing.com (Jesse Cohen/Investing.com)Aktienmärkte17.06.2021 07:45
de.investing.com/analysis/nasdaqerholung-3-growthaktien-die-jetzt-wieder-in-mode-kommen-200456654
NASDAQ-Erholung: 3 Growth-Aktien, die jetzt wieder in Mode kommen
Von Investing.com (Jesse Cohen/Investing.com)   |  17.06.2021 07:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Wachstumsstarke Technologiewerte, die zu Beginn des Jahres zeitweise stark abverkauft wurden, waren zuletzt wieder gefragt. Auf Kosten zyklischer Aktien aus Sektoren wie Industrie, Basismaterialien und Finanzen kehren die Anleger nun in den Tech-Sektor zurück.

Aufgrund dieser Entwicklung ist der NASDAQ Composite Index in dieser Woche auf neue Allzeithochs geklettert. Der Technologiesektor avanciert damit einmal mehr zum Börsenliebling.

Nasdaq Composite
Nasdaq Composite

Angesichts der erneut günstigen Anlegerstimmung gegenüber Growth-Aktien stellen wir hier drei Werte vor, die man sich im Zuge der NASDAQ-Erholung näher anschauen sollte.

​1. CrowdStrike

  • Kursentwicklung seit Jahresbeginn: +7,8%
  • Marktkapitalisierung: 52,7 Milliarden US-Dollar

CrowdStrike Holdings (NASDAQ:CRWD), dessen Technologie verwendet wird, um Sicherheitsverletzungen zu erkennen und zu verhindern, hat in letzter Zeit einige Turbulenzen durchgemacht.

Nachdem die Aktie am 16. Februar auf ein Rekordhoch von 250,42 USD geschossen war, brach sie am 5. März auf ein Tief von 168,67 USD ein, als ein allgemeiner Ausverkauf von wachstumsstarken Technologietiteln stattfand.

Die CrowdStrike-Aktie hat seitdem einige dieser Verluste wettgemacht und beendete den Handel gestern Abend bei 228,34 USD, liegt damit aber immer noch etwa 9% unter ihrem Allzeithoch.

Der in Sunnyvale, Kalifornien, ansässige Cybersicherheitsspezialist, dessen Aktie seit Jahresbeginn um fast 8% und in den letzten 12 Monaten um 145% gestiegen ist, hat einen Börsenwert von 52,7 Milliarden US-Dollar.

CrowdStrike
CrowdStrike

CrowdStrike konnte eine massive positive Überraschung bei Ergebnis und Umsatz melden, als es am 3. Juni die Finanzergebnisse für das erste Geschäftsquartal veröffentlichte, da es von den gestiegenen Ausgaben für Cybersicherheit in Unternehmen profitierte.

Die Finanzergebnisse des Unternehmens haben damit seit dem Börsengang im Juni 2019 in jedem Quartal den Durchschnitt der Schätzungen übertroffen.

Der bereinigte Gewinn je Aktie belief sich auf 0,10 US-Dollar, was einem Anstieg von erstaunlichen 400% gegenüber dem bereinigten Gewinn je Aktie von 0,02 US-Dollar vor einem Jahr entspricht. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 70% auf den Rekordwert von 302,8 Millionen US-Dollar und übertraf damit die Erwartungen für einen Umsatz von 291,5 Millionen US-Dollar.

Noch beeindruckender ist, dass laut CrowdStrike der jährliche wiederkehrende Umsatz (annual recurring revenue, ARR) – eine wichtige Umsatzkennzahl – gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 74% gestiegen ist und ein Allzeithoch von 1,19 Milliarden US-Dollar erreicht hat.

Das Cybersicherheitsunternehmen sagte, es habe im Quartal netto 1.524 Abo-Neukunden gewonnen, was die steigende Nachfrage nach seiner Cloud-basierten Falcon-Cybersicherheitsplattform widerspiegelt. Es hat jetzt insgesamt 11.420 Kunden, 82% mehr als im Vorjahreszeitraum.

Darüber hinaus äußerte sich das Management von CrowdStrike optimistisch hinsichtlich der Aussichten für die kommenden Monate und prognostizierte ein Umsatzwachstum von fast 62% im zweiten Quartal auf 321,3 Millionen US-Dollar.

"Wir glauben, dass das robuste Nachfrageumfeld, das von säkularen Trends wie der digitalen und sicherheitsbezogenen Transformation, der Cloud-Akzeptanz und den erhöhten Bedrohungen angetrieben wird, eine gute Grundlage für langfristiges und nachhaltiges Wachstum bietet", sagte George Kurtz, Mitgründer und CEO von CrowdStrike, in einer Stellungnahme.

​2. Roku

  • Kursentwicklung seit Jahresbeginn: +2,4%
  • Marktkapitalisierung: 45 Milliarden US-Dollar

Nach einer erstaunlichen Kursrallye von fast 150% im Jahr 2020, schossen die Aktien von Roku (NASDAQ:ROKU) Anfang 2021 um weitere 46% in die Höhe, bevor ein Ausverkauf von Technologieunternehmen, die während der Covid-Pandemie geglänzt hatten, der Streaming-Videoplattform etwas Wind aus den Segeln nahm.

Die ROKU-Aktie beendete den Dienstag bei 339,88 US-Dollar, etwa 30% unter ihrem Allzeithoch von 486,50 US-Dollar, das am 16. Februar erreicht wurde. Das Unternehmen kommt auf einen Börsenwert von rund 45 Milliarden US-Dollar.

ROKU
ROKU

Bei der Bekanntgabe der Finanzergebnisse für das erste Quartal am 6. Mai meldete Roku einen überraschenden Gewinn und einen besser als erwarteten Umsatz, der um 79 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg.

Die Streaming-Videoplattform hat nun seit dem dritten Quartal 2017 in 15 aufeinanderfolgenden Quartalen die Erwartungen der Wall Street entweder übertroffen oder erfüllt. Zu verdanken ist dies dem schnellen Nutzerwachstum, das zu höheren Werbeeinnahmen geführt hat.

Roku fügte im ersten Quartal 2,4 Millionen aktive Konten hinzu, was deren Gesamtzahl auf 53,6 Millionen bringt. Die Besitzer dieser Konten verbrachten 18,3 Milliarden Stunden damit, über Rokus Hub zu streamen, nach 17,0 Milliarden im Vorquartal.

Zu diesen ermutigenden Zahlen kommt hinzu, dass Rokus durchschnittlicher Umsatz pro Benutzer (average revenue per userm ARPU) – eine wichtige Umsatzkennzahl – im Jahresvergleich zweistellig um 32% auf ein Rekordhoch von 32,14 USD wuchs.

"Die Werbetreibenden folgen weiterhin dem Publikum und verlagerten Budgets in das TV-Streaming, wobei sich die monetarisierten Videoanzeigen von Roku im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelten", schrieb das Unternehmen in der Ergebnismitteilung.

Mit Blick auf die Zukunft gab das Management von Roku einen positiven Ausblick für das laufende Quartal ab und hob seine Gewinn- und Umsatzprognosen aufgrund des robusten Wachstums in seinem Kerngeschäft mit Werbeeinnahmen an.

Trotz der jüngsten Volatilität gehen wir davon aus, dass die ROKU-Aktie in den kommenden Wochen und Monaten weiter zulegen kann, da das aktuelle Geschäftsumfeld einen perfekten Hintergrund für den Aufstieg der Streaming-Media-Plattform geschaffen hat.

​3. Pinterest

  • Kursentwicklung seit Jahresbeginn: +7%
  • Marktkapitalisierung: 44,9 Milliarden US-Dollar

Pinterest (NYSE:PINS) Aktien – die zu den großen Gewinnern des Jahres 2020 zählten – sind in diesem Jahr um "nur" 7% gestiegen, da sich die Anlegerstimmung im Hinblick auf wachstumsstarke Technologieaktien abgekühlt hat, die während der Covid-19-Pandemie noch stark nachgefragt wurden.

Die PINS-Aktie – die in den letzten 12 Monaten immer noch ein Plus von 233% zu Buche stehen hat – beendete den Handel gestern Abend bei 70,55 USD, was der in San Francisco, Kalifornien, ansässigen Social-Media-Plattform zum Austausch von Bildern eine Marktkapitalisierung von rund 44,9 Milliarden USD bescherte.

Auf dem aktuellen Niveau bleibt die Aktie damit mehr als 21% unter ihrem am 16. Februar erreichten Allzeithoch von 89,50 USD.

Pinterest
Pinterest

Pinterest konnte Ende April bei der Veröffentlichung der Geschäftszahlen für das erste Quartal einen Gewinn und Umsatz vorweisen, der deutlich über den Schätzungen lag, was vor allem auf die hohen Werbeeinnahmen und die anhaltende internationale Expansion zurückzuführen war.

Es hat nun in vier aufeinander folgenden Quartalen die Gewinn- und Umsatzerwartungen der Wall Street übertroffen.

Das soziale Netzwerk meldete einen bereinigten Gewinn von 0,11 US-Dollar pro Aktie und übertraf damit den Durchschnitt der Schätzungen von 0,06 US-Dollar pro Aktie. Der Umsatz von 485,2 Millionen US-Dollar stieg im Jahresvergleich um 78% und übertraf die Erwartungen auf einen Umsatz von 471,7 Millionen US-Dollar.

Pinterest sagte, dass die Zahl der monatlich aktiven Nutzer (monthly active users, MAUs) gegenüber dem Vorjahr um 30% auf global 478 Millionen gestiegen ist, was leicht unter den Schätzungen von 479,4 Millionen lag. Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer in den USA betrug 98 Millionen, ein Plus von 9% gegenüber dem Vorjahr, während die internationalen MAUs um 37% auf 380 Millionen anstiegen.

Mit Blick auf die Zukunft machte die Prognose von Pinterest für das zweite Quartal deutlich, dass das Management für die kommenden Monate keine Verlangsamung erwartet. Der Umsatz soll gegenüber dem Vorjahr um satte 105% auf 558 Millionen US-Dollar steigen.

Darüber hinaus erwartet Pinterest, dass die globalen MAUs im Zehnprozentbereich wachsen werden, während das Nutzerwachstum in den USA im Vergleich zum Vorjahr unverändert bleiben soll.

"Als Mitte März in einigen Teilen der Welt die Pandemie-Lockdowns gelockert wurden, sahen wir Anzeichen für weniger Engagement und Nutzerwachstum auf Pinterest, und wir gehen davon aus, dass dies bedeutet, dass die Leute mehr Zeit offline verbringen", sagte Chief Executive Ben Silbermann bei der Ergebniskonferenz. "Obwohl es unmöglich ist, zu sagen, wie sich die Menschen zu Beginn der Sommermonate verhalten, gehen wir davon aus, dass sich dieser Trend fortsetzen wird", fügte er hinzu.

Trotz der Sorgen über eine Verlangsamung des Nutzerwachstums bleibt Pinterest gut positioniert, um eine der besten Aktien aus dem boomenden Social-Media-Bereich zu bleiben, angetrieben von der robusten Nachfrage von Werbetreibenden sowie dem Erfolg bei seiner anhaltenden internationalen Expansion.

Lesen Sie auch: 

NASDAQ-Erholung: 3 Growth-Aktien, die jetzt wieder in Mode kommen
 

Verwandte Beiträge

NASDAQ-Erholung: 3 Growth-Aktien, die jetzt wieder in Mode kommen

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Jürgen Kaiser
Jürgen Kaiser 18.06.2021 1:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Top-alle drei!!!
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung