Sichern Sie sich 40% Rabatt
⚠ Aufgepasst! Die Berichtssaison ist da und wir haben die Aktien, die gerade abheben!
+19,7% seit Jahresstart - steig ein für den ultimativen Höhenflug!
Liste freischalten

Nvidia in Gefahr: Erst die Quartalszahlen und dann der Ausverkauf?

Veröffentlicht am 21.02.2024, 10:43
Aktualisiert 02.09.2020, 08:05

Der Nvidia-Quartalsbericht (NASDAQ:NVDA) wird die KI-Rallye am Mittwoch einem Realitätstest unterziehen.

Einige Analysten gehen sogar so weit zu behaupten, dass der Bericht der wichtigste für den gesamten Aktienmarkt seit Jahren sein könnte.

Angesichts der Bedeutung von Nvidia und seiner Vorreiterrolle im Hype um künstliche Intelligenz, der die jüngsten Kursgewinne an den US-Aktienmärkten beflügelt hat, haben die anstehenden Ergebnisse des Unternehmens das Potenzial, die Marktstimmung erheblich zu beeinflussen

Nvidia Chart

Der in Santa Clara, Kalifornien, ansässige Tech-Gigant überholte kurzzeitig Alphabet (NASDAQ:GOOGL) und Amazon (NASDAQ:AMZN) und wurde letzte Woche zum drittwertvollsten Unternehmen an der US-Börse, hinter Microsoft (NASDAQ:MSFT) und Apple (NASDAQ:AAPL).

Während die Begeisterung für KI-Innovationen einen fiebrigen Höhepunkt erreicht, beobachten die Anleger genau, ob die Ergebnisse von Nvidia den Optimismus, der den Technologiesektor umgibt, bestätigen werden.

Sollte der Chiphersteller die Erwartungen nicht erfüllen, könnte dies rasche Auswirkungen auf die Stimmung der Anleger haben und den Enthusiasmus für KI-bezogene Investitionen dämpfen.

Dadurch, dass so viel von den Ergebnissen abhängt, werden alle Augen auf Nvidia gerichtet sein, während der Markt auf das Urteil über die Leistung des Unternehmens und seine Auswirkungen auf die zukünftige Entwicklung der KI-getriebenen Innovation wartet.

Was ist zu erwarten?

Nvidia wird sein mit Spannung erwartetes Update für das vierte Quartal nach US-Börsenschluss am Mittwoch um 22:20 Uhr veröffentlichen. Es wird erwartet, dass das Unternehmen seinen Umsatzrekord erneut brechen wird, da die Nachfrage nach den KI-Chips sehr hoch ist.

Eine Telefonkonferenz mit CEO Jensen Huang und Finanzchefin Colette Kress ist für 23 Uhr angesetzt.

Eine InvestingPro-Umfrage zu den Gewinnrevisionen der Analysten zeigt, dass der Optimismus im Vorfeld der Veröffentlichung zunimmt. Die Gewinnschätzungen wurden in den letzten drei Monaten 33 Mal nach oben korrigiert, während es nicht eine einzige Abwärtsrevision gab.

Laut den Konsenserwartungen soll Nvidia einen Gewinn pro Aktie von 4,64 Dollar erzielen, was einem Anstieg von 426 % gegenüber dem Vorjahresgewinn von 0,88 Dollar entspricht.

Der Umsatz soll im Jahresvergleich um 239 % auf 20,5 Milliarden Dollar in die Höhe schnellen, denn der Technologiekonzern profitiert von der steigenden Nachfrage nach seinen KI-Chips A100 und H100, die zum Goldstandard in der KI-Entwicklung geworden sind.

Sollte sich dies bestätigen, würde Nvidia damit das dritte Quartal in Folge ein dreistelliges prozentuales Wachstum bei Gewinn und Umsatz verzeichnen.

Die wichtigsten Kennzahlen

Der Markt wird sich weiterhin auf die Wachstumsraten von Nvidias Rechenzentrumsgeschäft konzentrieren, das Cloud- und KI-Dienste anbietet. Die bedeutendste Einheit verzeichnete im dritten Quartal einen Umsatzanstieg von 279 % auf einen Rekordwert von 14,51 Milliarden Dollar.

Nvidia Umsatzwachstum

Quelle: Nvidia Investors Presentation

Nvidia gab an, dass fast die Hälfte des Umsatzes mit Rechenzentren in diesem Zeitraum von Cloud-Infrastrukturanbietern wie Amazon und die andere Hälfte von Internetnutzern und großen Unternehmen stammt.

Cloud-Service-Provider haben aktiv Nvidias Grafikprozessoren (GPUs) erworben, um verschiedene KI-Anwendungen in der aktuellen Umgebung zu betreiben.

Ausblick

Um seine Position als wichtiger Akteur im KI-Ökosystem weiter zu festigen, könnte Nvidias vorausschauender Ausblick für Anleger, die nach Hinweisen auf die Langlebigkeit des aktuellen Anstiegs der Ausgaben für KI in Rechenzentren suchen, von größerer Bedeutung sein.

Positive Updates zu Nvidias Unternehmensausblick für die kommenden Monate könnten den KI-Optimismus weiter anheizen und die aktuelle Marktrallye weiter vorantreiben. Andererseits könnten die Anleger einen weniger guten Ausblick als Gelegenheit nutzen, um Gewinne mitzunehmen.

In der Zwischenzeit werden die wichtigsten Themen, die in der Telefonkonferenz zur Sprache kommen dürften, weitere Details zu den Umsatzprognosen für KI-Dienste und ein Update zur Lieferkette für Rechenzentren sein.

Nvidia könnte auch zusätzliche Kommentare zu den gemeldeten Planungen zur Einführung einer neuen Custom-Chip-Einheit sowie zu den Auswirkungen der strengeren Exportkontrollen in China abgeben.

Auf China entfiel im dritten Quartal mehr als ein Fünftel des Umsatzes von Nvidia.

Entwicklung der NVDA-Aktie

Der bevorstehende Ergebnisbericht von Nvidia dürfte die Aktie des weltweit dominierenden Herstellers von KI-Chips massiv in Bewegung bringen.

Die Marktteilnehmer stellen sich bereits auf auf eine große Bewegung nach der Veröffentlichung ein, wie der Optionsmarkt signalisiert, während ein möglicher Swing von etwa 11 % in beide Richtungen möglich ist.

Während die Marktkapitalisierung von Nvidia bei etwa 1,70 Billionen Dollar liegt, würde eine Bewegung dieser Größenordnung eine potenzielle Änderung des Marktwertes von etwa 200 Milliarden Dollar mit sich bringen.

Das ist die größte erwartete Bewegung, die Händler in den letzten drei Jahren vor den Nvidia-Gewinnen eingepreist haben, und liegt deutlich über der durchschnittlichen Gewinnbewegung der Aktie von 6,7 % in diesem Zeitraum.

Nvidia Kursreaktionen

Quelle: InvestingPro

Die Aktie von Nvidia hat einen kometenhaften Aufstieg erlebt und ist allein in diesem Jahr dank des anhaltenden Interesses an KI um 40 % gestiegen. Im Jahr 2023 sind die Aktien von Nvidia um satte 239 % geklettert und haben damit ihren Status als führendes Unternehmen in der KI-Branche gefestigt.

Nvidia Fair Value

Quelle: InvestingPro

Es ist anzumerken, dass die NVDA-Aktie im Vorfeld des Gewinn-Updates mit einem kräftigen Aufschlag gehandelt wird, wie die Modelle von InvestingPro zeigen, die auf einen potenziellen Abwärtstrend von 13,7 % gegenüber dem gestrigen Schlusskurs von 694,52 Dollar hindeuten.

Das würde die Aktien näher an ihren "fairen Wert" von 599,60 Dollar heranbringen.

Nvidia ProTips

ProTips weist darauf hin, dass sich Nvidia dank der robusten Gewinn- und Umsatzwachstumsaussichten sowie der gesunden Rentabilitätsaussichten in einer hervorragenden finanziellen Verfassung befindet.

ProTips unterstreicht auch, dass Nvidia aufgrund seiner hohen operativen Margen einen erheblichen Anstieg des freien Cashflows erwartet.

Nvidia Finanzlage

Quelle: InvestingPro

Darüber hinaus ist anzumerken, dass das Unternehmen einen perfekten Piotroski-Score von 9 hat, was als bullisches oder positives Signal für Investoren angesehen werden kann.

Dennoch gibt es Bedenken, da ProTips auf Nvidias hohe Gewinn- und Umsatzmultiplikatoren und ein hohes Kurs-Buchwert-Verhältnis hinweist, was Fragen zur aktuellen Bewertung aufwirft.

Die gigantische, von der künstlichen Intelligenz inspirierte Rallye hat dazu geführt, dass die Aktien überbewertet sind, was sie anfällig für einen nachbörslichen Kurssturz macht.

Meiner Meinung nach sind die Erwartungen an Nvidia so hoch, dass die Aktien um mindestens 10 % fallen könnten, wenn das Unternehmen die Analystenschätzungen nicht übertrifft und die Anleger von den Prognosen enttäuscht sind.

Nutzen Sie InvestingPro, um über die Marktentwicklung und deren Auswirkungen auf auf dem Laufenden zu bleiben.

InvestingPro ermöglicht es Anlegern, fundierte Entscheidungen zu treffen, indem es eine umfassende Analyse von Aktien bereitstellt, welche Ihnen völlig neue Möglichkeiten bieten.

Leser dieses Artikels erhalten mit dem Rabattcode PROTIPS2024 (1 Jahr) und PROTIPS20242 (2 Jahre) einen zusätzlichen Rabatt von 10 %.

Abonnieren Sie hier und verpassen Sie nie wieder eine Rallye!

Offenlegung: Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels bin ich im S&P 500 und im Nasdaq 100 über den SPDR S&P 500 ETF (SPY) und den Invesco QQQ Trust ETF (QQQ) investiert. Ich bin auch im Technology Select Sector SPDR ETF (NYSE:XLK) investiert.

Ich passe mein Portfolio an Einzeltiteln und ETFs regelmäßig an, basierend auf einer fortlaufenden Risikobewertung sowohl des makroökonomischen Umfelds als auch der Finanzdaten der Unternehmen.

Die in diesem Artikel dargelegten Ansichten sind ausschließlich die Meinung des Autors und sollten nicht als Anlageberatung verstanden werden.

Aktuelle Kommentare

....würde ich auch denken, das Nvidia noch jede Menge Potential nach oben hat - also dran bleiben und gute Trades wünscht Berndt Ebner
Geliefert wie bestellt...und das trotz des eingebrochenen China Geschäfts...da sehen wir noch sehr viel Potenzial für die kommenden Jahre.
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.