Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Procter & Gamble - Q1-Zahlen: Inflation bedroht Umsatz und Margen

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte19.10.2021 06:48
de.investing.com/analysis/procter--gamble--q1zahlen-inflation-bedroht-umsatz-und-margen-200463906
Procter & Gamble - Q1-Zahlen: Inflation bedroht Umsatz und Margen
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  19.10.2021 06:48
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
  • Berichtet zum Q1 2022 am Dienstag, dem 19. Oktober, vor Handelsbeginn an der Wall Street
  • Umsatzprognose: 19,79 Milliarden US-Dollar
  • Gewinnprognose: 1,59 USD pro Aktie

Die Aktien des globalen Konsumgüterriesen Procter & Gamble (NYSE:PG) sind während der Pandemie großartig gelaufen.

Procter & Gamble
Procter & Gamble

Die Anleger schickten die Aktie dank eines explosiven Umsatzwachstums auf ein Rekordhoch. Aber diese außergewöhnliche Expansionsphase geht nun zu Ende, da sich die Weltwirtschaft wieder normalisiert und die Verbraucher ihr Ausgabeverhalten ändern.

Darüber hinaus sieht sich P&G mit einer Vielzahl von Widrigkeiten konfrontiert, darunter Unterbrechungen der Lieferkette und steigende Kosten. Diese Faktoren könnten in diesem und im nächsten Jahr die Umsatzentwicklung bremsen und die Margen gefährden.

In der dritten Ausgabe des CFO Signals Reports von Deloitte, dessen Umfrageergebnisse aus der ersten Augusthälfte stammen, gaben 44% der Finanzvorstände (CFOs) an, dass Lieferstörungen in diesem Jahr die Kosten um 5% oder mehr erhöht hätten, während 32% sagten, dass der Umsatz aufgrund von Verzögerungen oder Engpässen gefallen ist, berichtete Bloomberg.

In seinem jüngsten Update prognostizierte der in Cincinnati, Ohio, ansässige Konsumgüterhersteller ein organisches Umsatzwachstum von 2 % bis 4 % für das seit Juli laufende Geschäftsjahr. Das ist weniger als die 6 %, die P&G für das letzte Jahr angegeben hatte - ein Berichtszeitraum, in dem viele Verbraucher wegen der Gefahr des Coronavirus Vorräte durch Hamsterkäufe aufbauten.

P&G gehört zu den wenigen Unternehmen, die ihre Gewinnprognose für das Gesamtjahr während der Pandemie aufrechterhielten und dabei von den Panikkäufen von Toilettenpapier und Reinigungsprodukten profitierten. Doch diese Leistung wird sich nur schwer wiederholen lassen.

Aktie immer noch attraktiv

Zu dem langsameren Wachstum kommen 1,9 Milliarden US-Dollar an Mehrausgaben nach Steuern für Fracht und Ausgangsstoffe wie Zellstoff und Harze hinzu. Dies, in Verbindung mit Wechselkursschwankungen, wird laut P&G den Gewinn pro Aktie im Laufe des Jahres um voraussichtlich etwa 0,70 US-Dollar reduzieren.

Solche temporären Faktoren sollten langfristige Anleger jedoch nicht davon abhalten, von einer potenziellen Schwäche der P&G-Aktie zu profitieren. Das Unternehmen ist aufgrund seines starken und diversifizierten Produktportfolios gut aufgestellt, um mit der Rohstoffinflation fertig zu werden.

In den letzten fünf Jahren hat P&G, zu dessen anderen Marken eine Reihe bekannter Namen wie Dawn Geschirrspülmittel, Bounty Papiertücher und Crest Zahnpasta gehören, sein Marketing verbessert und seine Organisationsstruktur vereinfacht.

Unter der Leitung von CEO David Taylor, der im nächsten Monat in den Ruhestand geht, hat P&G seine Markenliste von 175 auf 65 reduziert und sich auf die 10 Produktkategorien konzentriert, in denen die Margen am höchsten sind. Während des Prozesses baute das Unternehmen gleichzeitig 34.000 Arbeitsplätze durch eine Kombination von Markenverkäufen, Ausgliederungen und Werksschließungen ab und senkte so die Kosten um mehr als 10 Milliarden US-Dollar.

Fazit

Die P&G-Aktie, die am Freitag zu 144,42 US-Dollar aus dem Handel ging, bleibt unsere erste Wahl unter den Unternehmen im Sektor verpackte Konsumgüter. Das Unternehmen ist einer der größten Dividendenzahler in den USA – die jährliche Dividende von 3,48 US-Dollar pro Aktie ergibt eine Rendite von 2,4% – und mit einer 65-jährigen Bilanz ununterbrochener Dividendenerhöhungen zählt die Aktie auch zu den sichersten überhaupt.

So sehen wir kaum einen Grund, diesem Konsumgüterriesen den Rücken zu kehren, auch wenn sein Aktienkurs im derzeitigen inflationären Umfeld eine schwierige Zeit durchmachen könnte.

Procter & Gamble - Q1-Zahlen: Inflation bedroht Umsatz und Margen
 

Verwandte Beiträge

Procter & Gamble - Q1-Zahlen: Inflation bedroht Umsatz und Margen

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Karin Buder
Karin Buder 19.10.2021 10:16
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung