Eilmeldung
Investing Pro 0
Spenden für die Türkei und Syrien: Ihre Hilfe wird dringend benötigt Spenden

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 25. Oktober 2022

Von apano GmbH (Martin Garske)Marktüberblick25.10.2022 11:22
de.investing.com/analysis/taglicher-kommentar-der-apanofondsberater--25-oktober-2022-200477344
Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 25. Oktober 2022
Von apano GmbH (Martin Garske)   |  25.10.2022 11:22
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
HK50
-0,07%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GM
+0,15%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MSFT
+4,20%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
KO
-0,17%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
LING
0,00%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SAPG
+0,10%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
vom massiven Kurseinbruch der chinesischen Aktien völlig unbeeindruckt zogen die Kurse im Rest der Welt gestern erneut an. Weiterhin stimuliert die Hoffnung, dass die FED ab Dezember ihren Straffungsprozess verlangsamen wird und der Hochpunkt der Zinsen in den USA im Frühjahr 2023 erreicht ist. In diesem Sog fielen gestern auch die Renditen in Europa deutlich zurück und heute startet der Bund-Future erneut freundlich in den Tag. Heute ist einer der großen Report-Tage: Microsoft (NASDAQ:MSFT) und Alphabet (NASDAQ:GOOGL) veröffentlichen nach Börsenschluss ihre Q3-Zahlen. Bereits am Mittag (MEZ) berichten u.a. Coca-Cola (NYSE:KO), UPS (NYSE:UPS), General Motors (NYSE:GM) und General Electric (NYSE:GE). Die bislang vorgelegten Unternehmensergebnisse fielen weit besser aus als zuletzt erwartet – trotz Lieferengpässen, Kostendruck und widrigen Währungseinflüssen. Das dürfte neben dem aufkeimenden Zinsoptimismus der wichtigste Grund sein, warum sich die US-Börsen (ETR:SXR4) zuletzt so dynamisch erholen konnten und neues Geld von der Seitenlinie in den Markt strömt – erkennbar daran, dass alle Branchen laufen. Dass sich die Aktivität in der US-Wirtschaft im Oktober laut S&P Global deutlich verlangsamt hat, spielte gestern nur am Devisenmarkt eine Rolle: der USD knickte nach der Veröffentlichung leicht ein. Konkret ist der Sammelindex für die Produktion in der Privatwirtschaft von 49,5 im September auf 47,3 im Oktober gefallen. Der Sub-Index für das verarbeitendes Gewerbe ermäßigte sich auf 49,9 (erwartet 51,8), der Servicesektor sank auf 46,6 (erwartet 49,7). Heute stehen die Daten zum US-Verbrauchervertrauen an.            

Der STXE 600 legt zur Stunde leicht zu, angeführt vom Tech-Sektor. Hier beflügeln die guten Zahlen von SAP (ETR:SAPG). Damit hat nach ASML (AS:ASML) auch das zweite große europäische Technologie-Schwergewicht mit seinem Zahlenwerk überzeugt. Unter Druck mit -6% hingegen Linde (ETR:LING), hier sind die Anleger verärgert über den geplanten Börsenrückzug aus Deutschland. Das belastet den Chemie-Sektor. Die EZB-Sitzung am Donnerstag dürfte allmählich ihre Schatten vorauswerfen, eingepreist ist eine Erhöhung des Leitzinses um 0,75%. Die Banken des Euroraums berichteten, dass im 3. Quartal die Nachfrage nach Unternehmenskrediten entgegen der Erwartungen zugelegt hätte, freilich ging es insbesondere um kurzfristige Finanzierungen. Die Banken erwarten in Q4 einen Rückgang der Nachfrage nach langfristigen Krediten für Anschaffungen und Immobilien, wobei sie dies selbst abbremsen, indem sie einen strengen Standard zur Verleihung anlegen wollen. Das Geschäftsklima verharrt in Deutschland laut Ifo auf nahezu unverändertem Niveau, was etwas besser ist als prognostiziert. Auffallend: die Lage hat sich entgegen der Prognosen nicht weiter verschlechtert.          

Ist nun die Zeit, um antizyklisch chinesische Aktien zu kaufen? Die Profis sind sich uneinig. Sicher erscheinen die Kennzahlen günstig, aber die fundamentalen Aussichten haben sich mit dem Austausch des Kaders der KP verschlechtert. Manche Analysten sagen, China sei nun ein „nicht investierbares Land“ – was einstellige Bewertungen bedeutet. Trotzdem kann es natürlich zu einer Rallye kommen, spätestens, wenn/sobald China seine Anti-Covid Maßnahmen lockert. Heute früh gab es einige ausländische Nettokäufe, nachdem diese gestern für netto 2,5 Mrd USD abgegeben haben. Dass die Zentralbank (PBoC) den Yuan um sportliche 0,6% tiefer zum USD gefixt hat, zeigt laut Bloomberg, dass Peking zu einer Währungsabwertung bereit ist. Neben den Aktien befindet sich auch der Markt für hochverzinsliche chinesische Anleihen im freien Fall, was ein weiteres Warnsignal ist. Heute früh hat sich der Hang Seng Tech Index um 3% erholt, nach -10% gestern, aber das Tageshoch lag mit +6% deutlich höher.
Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 25. Oktober 2022
 

Verwandte Beiträge

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 25. Oktober 2022

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung