😎 Sommerzeit, Hammer-Deals! Bei InvestingPro winken jetzt bis zu 50% Rabatt auf KI-Aktien-TippsJETZT ZUGREIFEN

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 8. Januar 2024

Veröffentlicht am 08.01.2024, 12:56
XAU/USD
-
DE40
-
HK50
-
BA
-
BP
-
TTEF
-
GC
-
GLEN
-
O2Dn
-
XLE
-
STOXX
-
SXR4
-
0700
-
CSI300
-
R6C0
-
PRX
-

Der Hang Seng Tech Index verliert heute früh 3,2%, was mit der Festnahme eines führenden Managers der Autosparte des finanziell schwer angeschlagenen Evergrande-Konzern zusammen hängen kann. Der Index steht damit nun auf dem tiefsten Stand seit November 2022. In Festlandchina sank der CSI 300 um 1,3% und auch Australien verbucht leichte Kurverluste. Die deutschen Auftragseingänge sind im November zwar um 0,3% geklettert, erwartet war jedoch ein Anstieg von 1%. Zudem sei das Verbrauchervertrauen derzeit wieder rückläufig, meldet der Handelsverband Deutschland. Der DAX zeigt sich trotzdem heute früh stabil. Im STXE 600 stehen die Energiewerte (NYSE:XLE) unter Druck, was einerseits daran liegt, dass Saudi Arabien angekündigt hat, weltweit seine Ölpreise zu senken. Zum andern muss Shell (ETR:R6C0) eine große Abschreibung auf sein Q4-Ergebnis vornehmen. Auch der Sektor Telekommunikation startet schwächer in die Woche: Telefonica (ETR:O2Dn) will mit hohen Rabatten Neukunden gewinnen. Zudem steht der Sektor der Bergbauwerte unter Druck. Die Top-Verlierer im STXE 600 sind heute früh die drei BP (LON:BP), Shell und Total (EPA:TTEF), der Rohstoffkonzern Glencore (LON:GLEN) und Prosus (AS:PRX) wegen seiner Beteiligung an der chinesischen Tencent (HK:0700), die ein Schwergewicht im Hang Seng Tech Index ist.

Die US-Börsen (ETR:SXR4) haben am Freitag mit lustlosem Grundton geschlossen. Das dürfte an den weiter steigenden Zinsen gelegen haben: die Renditen der zehnjährigen Staatsanleihen kletterten auf 4,05%. Da ist kurzfristig keine Entwarnung in Sicht: die FED-Präsidentin von Dallas warnte am Samstag davor, dass die US-Notenbank gezwungen sein könnte, die kurzfristigen Zinsen wieder anzuheben. Denn es sei ja geplant gewesen, die Finanzierungbedingungen zu erschweren, um die Inflation zu bändigen. Das werde durch den scharfen Rückgang der langfristigen Renditen konterkariert. Würde dies wiederum die Inflation neu befeuern, hätte die FED keine andere Wahl. Deshalb sei eine weitere Zinsanhebung – im Gegensatz zur Meinung des Marktes – noch nicht vom Tisch. Die derzeitigen 4% für die Ton angebenden zehnjährigen Treasuries könnten bereits wieder der Startschuss sein für ein Anziehen der Nachfrage, was wiederum in Inflation münden könnte, so zitiert CNBC Lorie Logan. Zwar weise die Entwicklung der Preise derzeit in die richtige Richtung, jedoch sei dies nicht gewährleistet ohne ausreichende restriktive Finanzkonditionen. Ansonsten wichtig heute: Die Dow Jones-Komponente Boeing (NYSE:BA) verliert vorbörslich 7% wegen des neuen Problems mit der 737 MAX 9. Republikaner und Demokraten haben sich im Grundsatz auf das neue Haushaltspaket geeinigt. Zwar sind noch einige wichtige Punkte offen, aber es sieht danach aus, dass diese Mal ein drohender Shutdown verhindert werden kann.

Die US-Konjunkturdaten vom Freitag fielen gemischt aus: der ISM-Index Service fiel mit 50,6 deutlich schwächer aus als prognostiziert (52,5) und als im November (52,7), jedoch legten die US-Neuaufträge im November mit +2,6% noch etwas stärker zu als erwartet. Die Zahl der Neubeschäftigungen stieg im Dezember mit +216T deutlich stärker an als geschätzt (170T), jedoch wurden die Vormonate abwärts revidiert. Die Stundenlöhne kletterten um 0,44%  bzw. 4,1%, beides lag leicht über den Prognosen. Soeben wurde gemeldet, dass das Industrievertrauen in der Eurozone im Dezember mit -9,2 nach -9,5 besser ausfiel als erwartet (-10,9). Ebenso das Verbrauchervertrauen (-15 nach -16,9) und die Wirtschaftsstimmung: 95,6 (Prognose 94,0 / Nov 93,8).       

Der APX gewinnt 2 Punkte, weil der Goldpreis fällt (Risk off – Indikator). Auslöser sind jedoch die gestiegenen Zinsen. Die DAX-Vola ist wieder leicht rückläufig (+1).     

Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.