Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Technologie-Anleger sollten Ruhe bewahren, statt in Panik zu verfallen

de.investing.com/analysis/technologieanleger-sollten-ruhe-bewahren-statt-in-panik-zu-verfallen-200443099
Technologie-Anleger sollten Ruhe bewahren, statt in Panik zu verfallen
Von Dr. Markus C. Zschaber   |  21.09.2020 14:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Der US-Index NASDAQ 100 und weitere Technologie-Indizes (NYSE:XLK) haben in den vergangenen Wochen eine Achterbahnfahrt hinter sich. Auf lange Sicht sollte sich ein Engagement im Technologie-Sektor aber bezahlt machen. Worauf Investoren jetzt achten müssen und warum sich Geduld am Ende auszahlen wird.

Die Turbulenzen rund um den Wasserstoff-Pionier Nikola (NASDAQ:NKLA) sind nur eine Facette der jüngsten Technologie-Skepsis. Wir erinnern uns: Vor einigen Wochen rutschte der US-Technologie-Index NASDAQ 100 deutlich nach unten und erschütterte die Depots zahlreicher Anleger. Nach einer zwischenzeitlichen Beruhigung hat die Nervosität zuletzt wieder ein zugenommen. Doch wie geht es nun am Markt weiter?

Es ist keineswegs auszuschließen, dass die kommenden Monate weitere Kurskorrekturen mit sich bringen. Warum? In den USA stellt eine der ältesten Demokratien der Welt gerade ihre Anfälligkeit unter Beweis. Der nahende Wahltag verheißt in diesem Zusammenhang nichts Gutes. Zugleich befindet sich die Welt noch immer im Würgegriff der Pandemie – auch wenn ein kräftiger Kurseinbruch, wie wir ihn im März gesehen haben, heute eher unwahrscheinlich ist, kann die Situation doch noch immer für schlechte Nachrichten sorgen. Gepaart mit den bereits ambitionierten Bewertungen und dem hohen Anteil passiver Investments am Markt kann das kurzfristige Korrekturen begünstigen. Doch das ist für Anleger kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken, im Gegenteil.

Industrie 4.0 und IT-Sicherheit als Wachstumsfelder

Obwohl die Fallhöhe seit Ausbruch der Pandemie größer geworden ist, sind die Notierungen des NASDAQ 100 oder auch TecDAX fundamental unterfüttert. Schließlich werden die von der Digitalisierung erfassten Lebensbereiche in kommenden Jahren weiterhin zunehmen. Vor allem die sukzessiv steigende Nachfrage nach digitalen Lösungen aus der klassischen Industrie bietet enormes Potenzial. Wie der Branchenverband Bitkom schätzt, könnte die sogenannte Industrie 4.0 bis zum Jahr 2025 für zusätzliches Wachstumspotenzial in Höhe von 1,7 Prozent jährlich sorgen. Gerade in Zeiten der Krise kann derartiges Wachstum über Wohl und Wehe von Unternehmen entscheiden. Dessen sind sich auch die Firmen aus klassischen Branchen bewusst – und investieren. Nutznießer sind, Sie ahnen es, Unternehmen aus der Technologie-Branche.

Investieren Sie in handfeste Ideen!

Doch jede Veränderung von einer derartigen Tragweite hat auch Schattenseiten. So weisen etwa die Experten der Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) auf die wachsende Bedeutung von Datenschutz und IT-Sicherheit hin. Bereits 2019 war ein Rekordjahr für Unternehmen aus dem Bereich Cyber-Security (NYSE:HACK). In den nächsten Jahren wird dieser Trend anhalten. Die Gründe sind vielfältig: Einerseits steigt die weltweite Vernetzung. Mit dem Mobilfunkstandard 5G wird das Internet der Dinge (MI:CITYY) erst so richtig an Fahrt gewinnen. Hinzu kommt, dass immer neue Technologien immer neue Schwachstellen haben und es auf diese Weise für Unternehmen aus dem Bereich der IT-Sicherheit immer neue Wachstumschancen gibt.

Während der Hype der vergangenen Monate in erster Linie auf die Kursentwicklung von Apple (NASDAQ:AAPL), Alphabet (NASDAQ:GOOGL), Facebook (NASDAQ:FB), Microsoft (NASDAQ:MSFT) und Co. zurückzuführen war, bietet der Technologiesektor weitaus mehr als die großen US-Konzerne. Gerade in einer Zeit der zunehmenden Unsicherheit bieten sich Titel aus der zweiten Reihe an. Zwar sind auch diese Werte zuletzt deutlich gestiegen, doch können Anleger dort statt ganz abstrakt in den „Technoligie-Hype“, in handfeste Investmentideen investieren. Beispiele sind Okta (NASDAQ:OKTA), Palo Alto Networks (NYSE:PANW) oder Check Point Software (NASDAQ:CHKP) aus dem Bereich der IT-Sicherheit, Intuitive Surgical (NASDAQ:ISRG), wenn es um Medizintechnik geht oder Brooks Automation (NASDAQ:BRKS) als Anbieter von Robotern für die Industrie.

Weitsichtige Anleger pflegen ihre Watchlist

Auch wenn das Angebot an vermeintlich vielversprechenden Ideen groß ist, sollten Anleger gerade in der jetzigen Zeit nicht den Fehler machen, wahllos in Wachstumswerte zu investieren. Stattdessen bietet das momentane Marktumfeld beste Voraussetzungen für das Pflegen einer Watchlist. Gute Unternehmen wollen sorgfältig analysiert und beobachtet werden. Angesichts der Nervosität im Markt könnten sich schon bald aussichtsreiche Chancen ergeben. Anleger, die an den langfristigen Trend rund um Technologie glauben, aber dennoch geduldig sind, werden profitieren.

Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss.

Technologie-Anleger sollten Ruhe bewahren, statt in Panik zu verfallen
 

Verwandte Beiträge

Technologie-Anleger sollten Ruhe bewahren, statt in Panik zu verfallen

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
CE DY
CE DY 21.09.2020 19:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Gewinne realisieren und tief wieder Einkaufen!!!!
Marc Herrmann
Marc Herrmann 21.09.2020 19:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Hätte man am 01. september machen sollen .. nicht jetzt
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung