Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Trotz schwachen Gewinnwachstums: Warum Gilead ein guter Kauf ist

de.investing.com/analysis/trotz-schwachen-gewinnwachstums-warum-gilead-ein-guter-kauf-ist-200474380
Trotz schwachen Gewinnwachstums: Warum Gilead ein guter Kauf ist
Von Geoff Considine, Ph.D   |  25.06.2022 08:53
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
  • GILD notiert 16,6% unter dem 12-Monats-Hoch
  • Das Unternehmen meldete Ende April starke Q1-Ergebnisse
  • Die Erwartungen für das Gewinnwachstum sind schwach
  • Der Konsens der Wall Street-Analysten ist optimistisch
  • Die marktimplizierte Prognose ist optimistisch
  • Sie suchen nach weiteren erstklassigen Aktien, die in Ihr Portfolio passen könnten? Mitglieder von InvestingPro+ erhalten exklusiven Zugang zu unseren Research-Tools, Daten und vorselektierten Auswahlfiltern. Mehr erfahren »

Seit dem Erreichen eines 12-Monats-Hochs von 73,64 USD am 29. Dezember ist die Aktie des Pharmaunternehmens Gilead Sciences (NASDAQ:GILD) um 18,6 % gefallen, was einer Gesamtperformance (einschließlich Dividenden) von -16,6 % entspricht. Die Talfahrt beschleunigte sich nach dem 2. Februar, als das Unternehmen für das vierte Quartal Gewinne meldete, die sich auf weniger als die Hälfte der Konsenserwartungen beliefen. Die annualisierten 3- und 5-Jahres-Gesamtrenditen von GILD liegen bei -0,14 % bzw. 2,17 %.

GILD 12-Monats-Preisverlauf
GILD 12-Monats-Preisverlauf


Quelle:
Investing.com

Es war vorauszusehen, dass der Umsatz von Veklury (auch bekannt als Remdesivir), einem Präparat, das häufig zur Behandlung von COVID-Patienten im Krankenhaus eingesetzt wird, zurückgehen würde, aber die Geschwindigkeit und das Ausmaß des Umsatzrückgangs waren ein echter Schock. Der Umsatz von Veklury ging im 4. Quartal 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 30 % zurück. Selbst bei einem Umsatzwachstum von 8 % in allen anderen Produktlinien reichte der Umsatzeinbruch von Veklury aus, um den Umsatz von GILD im Jahresvergleich um 2 % zu senken.

GILD 4-Jahres-Überblick und geschätztes zukünftiges vierteljährliches EPS.
GILD 4-Jahres-Überblick und geschätztes zukünftiges vierteljährliches EPS.

Quelle: E-Trade

Grüne (rote) Werte sind Beträge, um die das EPS den erwarteten Konsenswert übertrifft (dahinter zurückbleibt).

Das am 28. April veröffentlichte Ergebnis für das 1. Quartal 2022 übertraf die Erwartungen um 17,3 %. Der Gesamtumsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 3 %. Die Umsätze von Veklury stiegen im Vergleich zum Vorjahr, was vor allem auf die Verwendung des Medikaments außerhalb der USA zurückzuführen war. Das Unternehmen kündigte außerdem eine beträchtliche Anzahl neuer Medikamentenstudien an, die für 2022 und 2023 geplant sind.

GILD hat eine Dividendenrendite von 4,99 % und ein annualisiertes 3-Jahres- und 5-Jahres-Dividendenwachstum von 6,3 % bzw. 7,8 % pro Jahr. Die Konsenserwartung für das annualisierte EPS-Wachstum liegt bei -0,32 % pro Jahr in den nächsten drei bis fünf Jahren, aber die niedrige Ausschüttungsquote von 39 % bedeutet, dass das Unternehmen in der Lage ist, die Dividende weiter zu erhöhen.

Ich habe zuletzt am 15. Dezember 2021 über GILD geschrieben, als die Aktie bei 70,45 USD gehandelt wurde und ich sie mit "neutral/hold" einstufte. Die Hauptbedenken von damals ähneln denen von heute. Die Aussichten für ein Gewinnwachstums waren schwach, und der Rückgang der Nachfrage nach Veklury war schwer abzuschätzen. Der Konsens der Wall Street-Analysten war zu diesem Zeitpunkt optimistisch, mit einem 12-Monats-Konsensziel, das eine Gesamtrendite von 13,2 % im nächsten Jahr erwarten ließ. Die von den Optionspreisen implizierte Konsensprognose, d. h. die marktimplizierte Prognose, war bis Mitte Juni 2022 neutral, für das Gesamtjahr jedoch leicht rückläufig. In Anbetracht der Gewinnaussichten, des optimistischen Wall-Street-Konsenses und der neutralen/leicht rückläufigen Markterwartungen habe ich GILD insgesamt "neutral" bewertet.

Seit dem 15. Dezember hat GILD eine Gesamtrendite von -13,7 % erzielt, verglichen mit -19,2 % des S&P 500 (NYSE:SPY), einschließlich Dividenden.

Für Leser, die mit dem Konzept der vom Markt implizierten Prognose nicht vertraut sind, ist eine kurze Erklärung erforderlich. Der Preis einer Aktienoption spiegelt die übereinstimmende Einschätzung des Marktes über die Wahrscheinlichkeit wider, dass der Aktienkurs bis zum Ablauf (dem Verfall) einer Option höher (Call-Option) oder niedriger (Put-Option) als ein bestimmtes Niveau (der Ausübungspreis der Option) sein wird. Die Analyse der Preise von Kauf- und Verkaufsoptionen mit unterschiedlichen Strikes (Ausübungspreisen), die aber alle das gleiche Verfallsdatum haben, ermöglicht eine probabilistische (auf der Wahrscheinlichkeitstheorie beruhende) Preisprognose unter Einbeziehung von Preisen im Optionsmarkt. Dieses Konzept wird als die marktimplizite Prognose bezeichnet. Lesern, die sich für diese Materie interessieren und ihr Wissen dazu vertiefen wollen, empfehle ich die Monographie des CFA Institute (in englischer Sprache).

Da seit meiner letzten Bewertung sechs Monate vergangen sind, habe ich die marktimplizite Prognose für GILD bis Ende 2022 und Mitte 2023 berechnet und mit den aktuellen Konsensaussichten der Wall Street verglichen, um mein Rating für GILD zu überprüfen.

Konsenserwartungen der Wall Street für GILD

E-Trade berechnet den Wall-Street-Konsens mit einer Zusammenfassung der Bewertungen und 12-Monats-Kursziele 12 renommierter Analysten, die in den letzten drei Monaten Einschätzungen veröffentlicht haben. Der Konsens an der Wall Street ist wie schon im gesamten letzten Jahr optimistisch. Das aus den Angaben der Analysten ermittelte 12-Monats-Kursziel für GILD liegt 17,05 % über dem aktuellen Kurs der Aktie.

Konsensbewertung der Analysten und 12-Monats-Kursziel für GILD.
Konsensbewertung der Analysten und 12-Monats-Kursziel für GILD.

Quelle: E-Trade

Investing.com berechnet eine eigene Version der Wall Street-Prognose mithilfe der Bewertungen und Kursziele von 28 Analysten. Die Konsensbewertung ist optimistisch, und das 12-Monats-Kursziel für GILD liegt 15,6 % über dem aktuellen Kurs der Aktie.

Konsensbewertung der Analysten und 12-Monats-Kursziel für GILD.
Konsensbewertung der Analysten und 12-Monats-Kursziel für GILD.

Quelle: Investing.com

Legt man diese beiden Konsens-Kursziele zugrunde und rechnet die Dividende hinzu, so ergibt sich eine erwartete Gesamtrendite von 21,3 % für die nächsten 12 Monate. Angesichts des schwachen erwarteten Wachstums lässt die Konsensprognose darauf schließen, dass der Markt die aktuellen Gewinnaussichten unterschätzt.

Marktimplizierte Prognose für GILD

Ich habe die marktimplizierte Prognose für GILD für den Zeitraum von 7 Monaten von jetzt bis zum 20. Januar 2023 und für den Zeitraum von 11,8 Monaten von heute bis zum 16. Juni 2023 berechnet und dabei die Preise von Kauf- und Verkaufsoptionen verwendet, die an diesen beiden Terminen verfallen. Ich habe diese spezifischen Verfallsdaten gewählt, um einen Ausblick bis Ende 2022 zu geben und eine (ungefähre) 12-Monats-Prognose zu kalkulieren. Das Volumen an den Optionsmärkten sowie die offenen Positionen bei den im Januar auslaufenden Optionen sind deutlich höher als bei den im Juni 2023 auslaufenden Optionen. Aus diesem Grund hat der 7-Monats-Ausblick in meiner Einschätzung mehr Gewicht.

Die Standarddarstellung der marktimplizierten Prognose ist eine Wahrscheinlichkeitsverteilung der Kursrendite, wobei die Wahrscheinlichkeit auf der vertikalen und die Rendite auf der horizontalen Achse abgebildet wird.

Marktimplizierte Wahrscheinlichkeiten für eine Kursrendite von jetzt bis zum 20. Januar.
Marktimplizierte Wahrscheinlichkeiten für eine Kursrendite von jetzt bis zum 20. Januar.

Quelle: Berechnungen des Autors unter Verwendung von Preisangaben von E-Trade

Die marktimplizierte Prognose für GILD bis zum 20. Januar 2023 ist insgesamt symmetrisch, aber die höchsten Wahrscheinlichkeiten weisen eine Neigung zugunsten positiver Renditen auf (ein optimistisches Signal). Die höchste Wahrscheinlichkeit korreliert mit einer Kursrendite von 4 %. Die auf Grundlage dieser Verteilung errechnete erwartete Volatilität beträgt 27 % (annualisiert).

Um den direkten Vergleich der Wahrscheinlichkeiten für positive und negative Renditen zu erleichtern, habe ich die negative Seite der Verteilung um die vertikale Achse gedreht (siehe Grafik unten).

Marktimplizierte Wahrscheinlichkeiten für eine Kursrendite von jetzt bis zum 20. Januar.
Marktimplizierte Wahrscheinlichkeiten für eine Kursrendite von jetzt bis zum 20. Januar.

Quelle: Berechnungen des Autors unter Verwendung von Preisangaben von E-Trade
Die negative Seite der Verteilung wurde um die vertikale Achse gedreht.

Diese Ansicht zeigt, in welchem Umfang die Wahrscheinlichkeiten positiver Renditen durchweg höher sind als die Wahrscheinlichkeiten negativer Renditen derselben Größenordnung, und zwar über einen weiten Bereich der wahrscheinlichsten Ergebnisse (die durchgezogene blaue Linie liegt durchgängig über der gestrichelten roten Linie auf der linken Hälfte des Charts). Damit ist der Ausblick für GILD für die nächsten 7 Monate optimistisch.

Die Theorie weist darauf hin, dass die marktimplizierte Prognose tendenziell durch eine negative Verzerrung gekennzeichnet ist, da Anleger insgesamt risikoscheu sind und dazu neigen, mehr als den fairen Wert für einen Schutz vor Abwärtsrisiken zu zahlen. Es gibt jedoch keine Möglichkeit festzustellen, wie stark die Verzerrung ausgeprägt ist oder ob sie überhaupt vorhanden ist. Die Erwartung einer negativen Verzerrung verstärkt die bullische Interpretation dieser Prognose.

Diese marktimplizierte Prognose für die nächsten 11,8 Monate zeigt Wahrscheinlichkeiten für positive und negative Renditen in gleicher Höhe. Die Erwartung einer negativen Verzerrung verstärkt die leicht bullische Interpretation dieser Prognose. Die auf Grundlage der 11,8-Monats Prognose errechnete erwartete Volatilität beträgt 28 % (annualisiert).

Market-Implied Price Return Probabilities Until June 16, 2023.
Market-Implied Price Return Probabilities Until June 16, 2023.

Quelle: Berechnungen des Autors unter Verwendung von Preisangaben von E-Trade
Die negative Seite der Verteilung wurde um die vertikale Achse gedreht.

Die marktimplizierte Prognose ist bis Anfang 2023 optimistisch und für den 11,8-Monats-Zeitraum bis zum 16. Juni 2023 leicht optimistisch. Dies ist eine erhebliche Verbesserung gegenüber den marktimplizierten Prognosen Ende 2021. Die erwartete Volatilität ist bei 27 % - 28 % stabil.

Fazit zu GILD

Trotz der niedrigen Erwartungen für das Gewinnwachstum in den kommenden Jahren ist die Konsensbewertung an der Wall Street für GILD weiterhin optimistisch, was darauf hindeutet, dass die Aktien während des aktuellen Marktrückgangs überverkauft sind. Auf dem derzeitigen Niveau implizieren die Konsens-Kursziele der Wall Street für die nächsten 12 Monate eine Gesamtrendite von 21 %. Als Faustregel für ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis möchte ich eine erwartete 12-Monats-Rendite sehen, die mindestens der Hälfte der erwarteten Volatilität entspricht. Diese Schwelle übertrifft GILD bei weitem. Die vom Markt implizierte Prognose für GILD ist optimistisch, wenn auch für das Jahr 2023 insgesamt nur leicht. Ich passe daher mein Rating für GILD von "neutral"/"hold" auf "optimistisch"/"buy" an.

***

Es heute schwieriger als je zuvor, die richtigen Investitionsentscheidungen zu treffen. Denken Sie an die derzeitigen Herausforderungen:

  • Inflation
  • Geopolitische Turbulenzen
  • Disruptive Technologien
  • Steigende Zinssätze

Wenn Sie in diesem Umfeld erfolgreich investieren wollen, brauchen Sie gute Daten, effiziente Tools zum Sondieren der Daten und gute Erklärungen, was sie bedeuten. Sie müssen die Investitionen ohne Emotionen analysieren und sich auf die Fundamentaldaten konzentrieren.

Genau dafür gibt es InvestingPro+ mit all den professionellen Daten und Tools, die Sie brauchen, um bessere Anlageentscheidungen zu treffen. Mehr erfahren »

Trotz schwachen Gewinnwachstums: Warum Gilead ein guter Kauf ist
 

Verwandte Beiträge

Martin Neick
DAX-Analyse zum Montag, den 15.08.2022 Von Martin Neick - 15.08.2022

Zum Wochenabschluss ist unser Dax nochmal gut oben rausgesprungen und hat schon fast das nächste Ziel erreicht.Handelsmarken für DAX-TraderGuten Morgen Marken mit Wichtigkeit und...

Trotz schwachen Gewinnwachstums: Warum Gilead ein guter Kauf ist

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung