Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Etwas höher - US-Feiertag hemmt das Geschäft

Veröffentlicht am 23.11.2023 18:19 Aktualisiert 23.11.2023 18:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
UK100
-0,09%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
FCHI
-0,03%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
STOXX50
+0,22%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BAC
-0,91%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SLHN
-0,47%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
AIRF
+2,83%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag etwas höher geschlossen. Angesichts des Feiertags in den USA verlief der Handel sehr ruhig, Impulse von der meist taktgebenden Wall Street fehlten.

Der EuroStoxx 50 schloss mit plus 0,25 Prozent auf 4361,32 Punkten. Der französische Cac 40 legte um 0,24 Prozent auf 7277,93 Zähler zu, während der britische FTSE 100 0,19 Prozent höher bei 7483,58 Punkten aus dem Handel ging.

Auch die Wahlen in den Niederlanden rissen die Börsen nicht aus ihrer Lethargie. Der dortige Standardwerteindex AEX 25 ging mit einem Plus von 0,3 Prozent aus dem Handel. Die Niederlande stehen nach dem Wahlsieg des EU-kritischen Rechtspopulisten Geert Wilders bei der Parlamentswahl vor einem historischen Rechtsruck.

Konjunkturdaten halfen dem Markt wenig. Die Stimmung in den Unternehmen der Eurozone hatte sich im November zwar überraschend deutlich verbessert. Trotzdem rechnen Ökonomen mit einem Abrutschen der Euro-Wirtschaft in eine Rezession. "Wenn die vielerorts erwartete konjunkturelle Besserung kommen soll, müssten sich die Einkaufsmanagerindizes deutlicher auf den Weg zu höheren Niveaus machen", sagte Volkswirt Thomas Gitzel von der VP Bank. "Von einer klaren wirtschaftlichen Verbesserung kann deshalb nicht ausgegangen werden."

Ölwerte (NYSE:XLE) erholten sich trotz sinkender Preise für den Rohstoff von ihrer Vortagesschwäche. Der Sektor lag in der europäischen Branchenübersicht mit plus 1,3 Prozent vorn. Totalenergies (EPA:TTEF) und Eni (BIT:ENI) gewannen unter den besten Werten im EuroStoxx jeweils um die eineinhalb Prozent.

Im Reise- und Freizeitsektor wurden die Vortagesgewinne fast wieder aufgezehrt, er gab auf dem letzten Platz der Stoxx-600-Übersicht um ein Prozent nach. Aktien von Fluggesellschaften (NYSE:JETS) waren auffällig schwach. Air France-KLM (EPA:AIRF) etwa verloren 3,9 Prozent, IAG (LON:ICAG) sanken um 2,9 Prozent.

Den Papieren des Versicherers Swiss Life (SIX:SLHN) setzte eine negative Analysten-Einschätzung zu. Sie verloren 1,8 Prozent, nachdem Bank of America (NYSE:BAC) sie auf "Underweight" von "Neutral" abgestuft hatte.

Weiter rund läuft es bei Novo Nordisk (NYSE:NVO) . Der dänische Pharmakonzern steckt Milliarden in den Ausbau seiner Produktion. Der Konzern reagiert damit auf die hohe Nachfrage nach seinen populären Medikamenten zur Gewichtsreduzierung, die zu Lieferengpässen führte. Die Aktien legten um ein Prozent zu.

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Etwas höher - US-Feiertag hemmt das Geschäft
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung