Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

DAX-Future tiefer - EZB-Strategieüberprüfung im Fokus

Aktien08.07.2021 08:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Von Peter Nurse

Investing.com - Im Vorfeld der mit Spannung erwarteten Bekanntgabe der EZB-Strategieüberprüfung dürften die europäischen Aktienmärkte am Donnerstag im Sog der schwachen Vorgaben aus Asien etwas schwächer eröffnen.

Gegen 08.05 Uhr MEZ notierte der DAX-Future in Deutschland 0,3% im Minus, der CAC 40-Future in Frankreich fiel um 0,2% und der FTSE 100-Future in Großbritannien sank um 0,3%.

An den Börsen in Asien ging es am Donnerstag überwiegend bergab, unter anderem aufgrund eines größeren Ausverkaufs bei Tech-Aktien wegen der Sorge vor Regulierungsmaßnahmen in China sowie steigender Covid-19-Fallzahlen.

Diese negative Gemengelage dürfte die europäischen Börsen zu Handelsbeginn belasten, selbst nach den kräftigen Gewinnen am Mittwoch. Der DAX schloss 1,2% höher, der CAC 40 gewann 0,3% und der FTSE 100 endete 0,7% höher, nachdem die US-Notenbank in ihrem jüngsten Sitzungsprotokoll sagte, dass mehr Beweise für eine robuste wirtschaftliche Erholung benötigt würden, um einen Zeitplan für die Reduzierung der Asset-Käufe festzulegen.

In Europa richten die Anleger ihre Blicke auf die Ergebnisse der 18-monatigen Strategieüberprüfung der Europäischen Zentralbank um 13.00 Uhr GMT, gefolgt von einer Pressekonferenz der Präsidentin Christine Lagarde um 14.30 Uhr.

Die Zentralbank wird voraussichtlich ihr Inflationsziel auf 2% anheben und damit ein konkreteres Ziel als die bisher verwendete Formulierung "mittelfristig unter, aber nahe 2%" formulieren sowie das Ziel als symmetrisch beschreiben.

Konjunkturseitig rücken die deutschen Handelszahlen in den Fokus, aber für Bewegung dürften wohl eher die wöchentlichen US-Arbeitslosenzahlen sorgen. Die IErstanträge auf Arbeitslosenunterstützung dürften in der vergangenen Woche auf 350.000 gefallen sein, nach 364.000 in der Vorwoche.

Bei den Einzelaktien meldete Europas größter Zuckerproduzent Südzucker (DE:SZUG) enttäuschende Ergebnisse für das erste Quartal aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie. Allerdings rechnet das Unternehmen mit einem Gewinnanstieg für das gesamte Geschäftsjahr.

Die Ölpreise gaben den dritten Tag in Folge nach wegen der anhaltenden Unsicherheit über die künftigen OPEC+-Produktionsmengen, nachdem ein Streit die Gespräche Anfang der Woche zum Stillstand gebracht hatte.

Von der Organisation der erdölexportierenden Länder und ihren Verbündeten, bekannt als OPEC+, war erwartet worden, dass sie die Produktion erhöhen würde, um den Markt angesichts der wachsenden Nachfrage im Gleichgewicht zu halten, bevor es zum Streit zwischen den führenden Mitgliedern Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten kam.

Ein Beweis für die sich erholende Nachfrage in den USA kam am späten Mittwoch, als das American Petroleum Institute einen Abbau der Lagerbestände um fast 8 Millionen Barrel in der vergangenen Woche meldete, was weitgehend dem in der Vorwoche verzeichneten Rückgang um 8,2 Millionen Barrel entspricht.

Die US-Ölbestandsdaten der U.S. Energy Information Administration werden im Laufe des Tages veröffentlicht.

Gegen 08.05 Uhr rutschte der US-Rohöl-Future um 0,3% auf 72,02 Dollar pro Barrel ab, während der Brent-Kontrakt um 0,2% auf 73,29 Dollar fiel.

Der Gold-Future büßte 0,2% a auf 1.798,70 Dollar je Feinunze ein, während der EUR/USD 0,1% höher bei 1,1801 gehandelt wurde.

Hinweis: Hier geht es zur Seite mit den Futures-Kursen, hier zum DAX-Chart, hier zur technischen DAX-Übersichtsseite und hier zu den DAX-Einzelwerten. Die wichtigsten Wirtschaftsereignisse des Tages finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

DAX-Future tiefer - EZB-Strategieüberprüfung im Fokus
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Rocka PRHS
Rocka PRHS 08.07.2021 8:59
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Es bleibt spannend.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung