🔥 Krall dir heiße Aktien mit unserer InvestingPro KI! Bis zu 50% sparen, los geht's!JETZT ZUGREIFEN

3 unterbewertete Aktien zum Kauf im Mai

Veröffentlicht am 06.05.2024, 07:11
DJI
-
DIS
-
SAPG
-
WBD
-
INTU
-
CRM
-
NFLX
-
NOW
-
OKTA
-
PARAA
-
  • Auch im Mai wird an der Wall Street wieder ein volatiler Monat mit einer Vielzahl von marktbewegenden Ereignissen erwartet.
  • Das Erkennen günstiger Gelegenheiten ist im aktuellen Umfeld von größter Bedeutung.
  • Besonders interessant sind in diesem Monat Salesforce, Walt Disney und Okta.
  • Sind Sie auf der Suche nach konkreten Handelsideen, um der aktuellen Marktvolatilität zu begegnen? Dann werden Sie Mitglied bei InvestingPro für nur 60 Cent pro Tag!
  • Der Mai entwickelt sich zu einem spannenden Monat für Investoren, die angesichts der zunehmenden Unsicherheit über den Zeitpunkt der ersten Zinssenkung der US-Notenbank und der Anzeichen für eine hartnäckige Inflation nach potenziellen Marktchancen Ausschau halten.

    Zu Beginn des neuen Monats stehen gleich mehrere Aktien im Mittelpunkt des Interesses, darunter Salesforce (NYSE:CRM), Walt Disney (NYSE:DIS) und Okta (NASDAQ:OKTA).

    Diese Unternehmen legen diesen Monat nicht nur ihre Ergebnisse vor, sondern verfügen auch über vielversprechende Fundamentaldaten und Rückenwind, der ihre Aktien in die Höhe treiben könnte.

    Übrigens können auch Sie ganz einfach ähnliche Aktien finden. Unser prädiktives KI-Tool zur Aktienauswahl kann Ihnen den entscheidenden Vorteil verschaffen. Für weniger als 8 Euro im Monat erhalten Sie jeden Monat eine zeitnahe Auswahl von KI-verifizierten Käufen und Verkäufen, die Ihnen einen signifikanten Vorteil gegenüber dem Markt verschaffen.

    Abonnieren Sie jetzt und positionieren Sie Ihr Portfolio einen Schritt vor allen anderen!

    Leserinnen und Leser dieses Artikels erhalten mit den Gutscheincodes PROTIPS2024 (1 Jahr) und PROTIPS20242 (2 Jahre) einen zusätzlichen Rabatt von 10% auf die Jahres- und Zweijahrespläne.

    Werfen wir einen genaueren Blick darauf, was diese drei unterbewerteten Aktien im Mai für Anleger so interessant macht.

    1. Salesforce

    • Performance seit Jahresbeginn: +3,8 %
    • Marktkapitalisierung: 263,1 Milliarden Dollar

    Die Salesforce-Aktie (NYSE:CRM) schloss am Donnerstag bei 272,13 Dollar und damit rund 15 % unter ihrem am 1. März erreichten Allzeithoch (318,71 Dollar). Auf dem aktuellen Niveau kommt Salesforce auf eine Marktkapitalisierung von 263,1 Milliarden Dollar und ist damit vor SAP (ETR:SAPG), Intuit (NASDAQ:INTU) und ServiceNow (NYSE:NOW) das wertvollste Cloud-Software-Unternehmen der Welt.

    Die Aktien - einer der 30 Bestandteile des Dow Jones Industrial Average - haben in den letzten 12 Monaten um rund 41 % zugelegt und damit den Großteil des Technologiesektors outperformt.

    Salesforce: Fair Value
    Quelle: InvestingPro

    Trotz der beeindruckenden Kursrallye deuten die aktuellen Fair-Value-Schätzungen darauf hin, dass die CRM-Aktie unterbewertet ist. Die KI-Modelle von InvestingPro prognostizieren ein Renditepotenzial von 17,9 % gegenüber dem aktuellen Marktwert, während die Analysten der Wall Street einen Kursanstieg von 24 % auf rund 337 Dollar erwarten.

    Katalysatoren für Mai: Ich erwarte eine Outperformance der Salesforce-Aktie in diesem Monat und einen möglichen Breakout auf ein neues Rekordhoch. Warum? Die jüngsten Ergebnisse und Prognosen des Unternehmenssoftware-Riesen dürften die Schätzungen leicht übertreffen, dank der allgemeinen Stärke des Cloud-Geschäfts und der jüngsten KI-Initiativen.

    Das in San Francisco, Kalifornien, ansässige Unternehmen wird am Dienstag, den 28. Mai um 22.00 Uhr nach US-Börsenschluss über das erste Quartal berichten.

    Es überrascht nicht, dass eine InvestingPro-Umfrage zu den Gewinnrevisionen der Analysten im Vorfeld der Veröffentlichung auf einen wachsenden Optimismus hinweist. Wie die folgende Grafik zeigt, haben alle 33 Analysten, die das Unternehmen beobachten, ihre Gewinnschätzungen in den letzten 90 Tagen nach oben korrigiert.

    Salesforce: Quartalszahlen (erwartet)
    Quelle: InvestingPro

    Es wird erwartet, dass Salesforce im ersten Quartal 2,37 Dollar pro Aktie verdienen wird, eine Steigerung von 40,2 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig wird ein Umsatzwachstum von 10,8 % gegenüber dem Vorjahr auf 9,14 Milliarden Dollar prognostiziert, was auf die solide Nachfrage von Unternehmen und Organisationen nach seinen CRM-Tools und -Lösungen (Customer Relationship Management) zurückzuführen ist.

    Das von Marc Benioff geführte Unternehmen hat die vierteljährlichen Gewinn- und Umsatzschätzungen der Wall Street seit mindestens dem zweiten Quartal 2014 in jedem Quartal übertroffen.

    Da Unternehmen immer mehr Wert auf digitales Engagement und datengestützte Entscheidungsfindung legen, ist Salesforce mit seiner KI-gestützten CRM-Plattform „Einstein GPT“ gut positioniert, um in einem sich schnell entwickelnden Markt weiterhin erfolgreich zu sein.

    2. Walt Disney

    • Performance seit Jahresbeginn: +24,7
    • Marktkapitalisierung: 206,4 Milliarden Dollar

    Die Aktie von Walt Disney (NYSE:DIS) schloss gestern Abend bei 112,62 Dollar und damit in Sichtweite des am 28. März erreichten Jahreshochs von 123,74 Dollar. Das Unternehmen mit Sitz in Burbank, Kalifornien, ist mit einer Marktkapitalisierung von 206,4 Milliarden Dollar eines der größten Entertainment- und Medienunternehmen der Welt.

    Seit Jahresbeginn ist die Aktie um fast 25 % gestiegen und hat damit die Gewinne der Konkurrenten Netflix (NASDAQ:NFLX) (+16 %), Warner Bros. Discovery (NASDAQ:WBD) (-30,1 %) und Paramount Global (NASDAQ:PARAA) (-6,3 %) im gleichen Zeitraum übertroffen.

    Walt Disney: Fair Value
    Quelle: InvestingPro

    Erwähnenswert ist, dass die KI-gestützten quantitativen Bewertungsmodelle von InvestingPro für die DIS-Aktie einen Kursanstieg von 8,6 % gegenüber dem Schlusskurs vom Donnerstag vorhersagen. Damit würde sich die Aktie dem Fair-Value-Kursziel von 122,34 Dollar nähern.

    Katalysatoren für Mai: Disney bleibt auch zu Beginn des neuen Monats eine der besten Aktien, die man besitzen kann, dank der positiven Aussichten auf Gewinn- und Umsatzwachstum.

    Das von Bob Iger geführte Unternehmen wird seine Finanzergebnisse für das zweite Quartal am Dienstag, den 7. Mai vor US-Börsenbeginn veröffentlichen.

    Eine InvestingPro-Umfrage zu den Gewinnrevisionen der Analysten zeigt, dass die Analysten dem Medien- und Unterhaltungskonzern im Vorfeld der Ergebnisse immer optimistischer gegenüberstehen. In den letzten drei Monaten wurden die Gewinnschätzungen 12 Mal nach oben und 4 Mal nach unten korrigiert.

    Walt Disney: Quartalszahlen (erwartet)
    Quelle: InvestingPro

    Das House of Mouse dürfte einen Gewinn pro Aktie von 1,10 Dollar erzielen, was einer Verbesserung von 18,3 % gegenüber dem EPS von 0,93 Dollar im Vorjahreszeitraum entspricht. Dabei werden sich die laufenden Kostensenkungsmaßnahmen positiv auswirken.

    Der Umsatz wird voraussichtlich um etwa 2 % auf 22,15 Milliarden Dollar steigen, angetrieben durch eine relativ starke globale Performance in der bekannten Themenpark-Sparte und in den Schlüsselbereichen Streaming und lineares Fernsehen.

    Das Streaming-Segment des Unternehmens, allen voran Disney+, war ein herausragender Leistungsträger, der weltweit Millionen von Abonnenten anzog und das Wachstum im Direct-to-Consumer-Geschäft vorantrieb.

    Mit einer starken Content-Pipeline, die mit Spannung erwartete Filmveröffentlichungen und Originalprogramme umfasst, ist Walt Disney gut positioniert, um vom Nachholbedarf der Verbraucher zu profitieren und das Umsatzwachstum in seinen verschiedenen Geschäftssegmenten voranzutreiben.

    3. Otka

    • Performance seit Jahresbeginn: +4,8
    • Marktkapitalisierung: 15,9 Milliarden Dollar

    Die Aktie von Okta (NASDAQ:OKTA) beendete den Handel am Donnerstag bei 95,48 Dollar und damit unter dem bisherigen Jahreshoch von 114,50 Dollar, das am 8. März erreicht worden war. Der in San Francisco ansässige Spezialist für Identitäts- und Zugangsmanagement kommt damit auf eine Marktkapitalisierung von 15,9 Milliarden Dollar.

    In den letzten 12 Monaten hat die Aktie im Zuge der anhaltenden Rallye im Technologiesektor um 35,8% zugelegt.

    Okta: Fair Value
    Quelle: InvestingPro

    Interessanterweise deutet die aktuelle Bewertung von OKTA auf ein Schnäppchen hin, wie das KI-Modell von InvestingPro zeigt. Gegenüber dem Schlusskurs von gestern Abend besteht ein Kurspotenzial von 20,7 %, was die Aktie näher an ihren "fairen Wert" von 115,23 Dollar pro Aktie bringen würde.

    Katalysatoren für Mai: Okta wird voraussichtlich ein starkes zweistelliges Gewinn- und Umsatzwachstum ausweisen, wenn das Unternehmen am Donnerstag, den 30. Mai um 22 Uhr nach US-Börsenschluss seine Ergebnisse für das erste Quartal vorlegt.

    Laut einer InvestingPro-Umfrage ist die Wall Street im Vorfeld des Q1-Updates äußerst optimistisch. So haben die Analysten ihre EPS-Schätzungen in den letzten drei Monaten 33 Mal angehoben, was einer Steigerung von fast 150 % gegenüber den ursprünglichen Erwartungen entspricht.

    Okta: Quartalszahlen (erwartet)
    Quelle: InvestingPro

    Wie oben zu sehen ist, soll Okta einen Gewinn von 0,54 Dollar pro Aktie erwirtschaften, was einer Steigerung von 155 % gegenüber dem Gewinn von 0,22 Dollar pro Aktie im Vorjahreszeitraum entspricht.

    Der Umsatz wird im Jahresvergleich um 16,6 % auf 603,8 Millionen Dollar steigen. Dabei profitiert der Hersteller von Sicherheitssoftware von der starken Nachfrage großer Unternehmen nach seinen Cloud-basierten Identitäts- und Zugriffsmanagement-Tools.

    Okta bietet Cloud-Software an, die Unternehmen bei der Verwaltung und Sicherung der Benutzerauthentifizierung in Anwendungen unterstützt und Entwicklern ermöglicht, Identitätskontrollen in Anwendungen, Webdienste und Geräte zu integrieren.

    Okta gilt als einer der führenden Anbieter im schnell wachsenden Bereich des Identitäts- und Zugriffsmanagements und ist eine solide Wahl für die Zukunft, insbesondere da das Unternehmen vom anhaltenden Wachstum der Ausgaben für Cybersicherheit in der heutigen digitalen Landschaft profitiert.

    Informieren Sie sich bei InvestingPro über die Marktentwicklung und ihre Bedeutung für Ihren Handel.

    Leserinnen und Leser dieses Artikels erhalten mit den Gutscheincodes PROTIPS2024 (1 Jahr) und PROTIPS20242 (2 Jahre) einen zusätzlichen Rabatt von 10 % auf die Jahres- und Zweijahrespläne.

    Unabhängig davon, ob Sie Anfänger oder erfahrener Trader sind, kann Ihnen die Nutzung von InvestingPro eine Welt voller Investitionsmöglichkeiten eröffnen und gleichzeitig die Risiken vor dem Hintergrund hoher Inflationsraten und Zinssätze minimieren.

    Hier abonnieren und Zugang erhalten:

    • ProPicks: KI-ausgewählte Gewinneraktien mit nachgewiesener Erfolgsbilanz.
    • ProTips: Leicht verständliche Informationen zur Vereinfachung komplexer Finanzdaten.
    • Fair Value: Gewinnen Sie einen tieferen Einblick in den inneren Wert von Aktien.
    • Aktien-Screener: Finden Sie die besten Aktien anhand hunderter ausgewählter Filter und Kriterien.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.