⌛ Verpasst? Die 13% Rendite von ProPicks im Mai rockte! Schnapp dir jetzt die Top-Aktien für Juni!Aktien anzeigen

Aktien Europa - Besser als ihr Ruf

Veröffentlicht am 22.04.2024, 13:16
US500
-
DE40
-
STOXX50
-

Eurozeichen

Die europäische Gewinnsaison startete in der vergangenen Woche und schließt damit an die zuvor begonnene US-Bilanzsaison an. In den vergangenen Jahren waren die US-Firmen profitabler, entsprechend besser haben sich die US-Aktien im Schnitt entwickelt. Auch für das abgelaufene Quartal wird die Ertragsentwicklung in den USA besser als in Europa erwartet. Doch ohne die großen US-Tech-Unternehmen sieht das Bild anders aus, weshalb Europa in diesem Jahr noch zu einem attraktiven Investment werden könnte.

Europäische Aktien wurden von institutionellen Investoren in den vergangenen Jahren gegenüber US-Aktien untergewichtet. Die Kursentwicklung gibt den Profis Recht. Auf verschiedenen Zeitebenen etwa 6 Monate, 1 Jahr und 3 Jahre hat zum Beispiel der DAX eine Underperformance gegenüber dem marktbreiten S&P 500 erzielt. Doch inzwischen bessert sich der Ausblick für Europa. Zwar rechnen Analysten für das erste Quartal mit einem durchschnittlichen Gewinnrückgang von 11 % für europäische Unternehmen , während sie in den USA um 3 % fester erwartet werden, doch die Analysten von J.P. Morgan sind für Europa zuversichtlicher geworden.

J.P. Morgan sieht Europa nicht mehr so negativ und hat seine Entscheidung aus Mai 2023, Europa gegenüber den USA um 15 % geringer zu gewichten, revidiert und erkennt Potenzial. Die robustere US-Konjunktur hat dem Institut zufolge die Gewinne der US-Unternehmen stärker als in Europa beflügelt. Doch es gibt einen Haken: Die "Magnificent Seven" unter den Technologiewerten haben die Gewinne besonders stark beflügelt, auch wenn sich deren Gewinnwachstum zuletzt verlangsamt hat.

Unterschiedliche Gewinnerwartungen

Ohne sie würden die Gewinne des S&P 500-Index im ersten Quartal 2024 voraussichtlich um 2,6 % sinken - der fünfte Rückgang in Folge. Das lässt Zweifel an den Prognosen für das Gesamtjahr aufkommen, wonach das US-Gewinnwachstum im Laufe dieses Jahres wieder zweistellig werden soll. Dieser Gewinnoptimismus wäre auch notwendig, um die erhöhte Bewertung zu rechtfertigen. Der S&P 500 liegt aktuell mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von rund 20 deutlich über dem Durchschnitt der letzten Jahre (ca. 17).

Während die Wachstumserwartungen für die USA also überhöht sein könnten, erscheinen positive Überraschungen in Europa möglich. Denn der durchschnittliche Gewinnrückgang wird durch große Ausreißer verstärkt, insbesondere im Energie- und Versorgungssektor. Dort liegt der Median oder die mittlere Gewinnwachstumsrate mit minus 1 % um 10 Prozentpunkte über dem negativen Durchschnitt von minus 11 % (s. oben). Unterdessen wird erwartet, dass Europa früher als die USA mit der Senkung der Leitzinssätze beginnen wird. Ein Vorreiter ist die Schweizer Zentralbank, die am 22. März ihre Zinsen bereits um 25 Basispunkte gesenkt hatte. Sollte Europa also bei den Ertragszahlen nach oben überraschen, könnte dies die Aktienkurse beflügeln.

Investmentidee(n) auf den EuroStoxx 50

Als Basiswert für ein Europa-Investment bietet sich der europäische Leitindex EuroStoxx 50 an. Für Anleger, die eine positive Überraschung aus der Gewinnsaison erwarten, stehen mehrere Papiere zur Auswahl. Für einen leicht optimistischen Anleger bietet sich ein Discount-Call auf den EuroStoxx 50 an. Das Papier mit der ISIN DE000VM3YGJ0 ist leicht defensiv und gut bewertet. Der Cap (Höchstauszahlungsbetrag) befindet sich bei 4.750 Punkten, was rund 3,5 % unter dem aktuellen Indexstand liegt. Wird der Cap bei 4.750 Punkten zur Fälligkeit im September 2024 nicht unterschritten, erzielen Anleger den Maximalgewinn von 5 Euro, was einer maximalen Rendite von 21,7 % (51,3 % p.a.) entspricht. Unterhalb des Caps verringert sich der Gewinn, der Break-Even liegt bei rund 4.670 Punkten. Unter dem Basispreis von 4.250 Punkten entsteht ein Totalverlust.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.