Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Amazon oder Apple: Welche FAANG-Aktie ist der bessere Kauf?

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte15.06.2021 12:42
de.investing.com/analysis/amazon-oder-apple-welche-faangaktie-ist-der-bessere-kauf-200456560
Amazon oder Apple: Welche FAANG-Aktie ist der bessere Kauf?
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  15.06.2021 12:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

In dieser fortgeschrittenen Phase des Bullenzyklus an den Aktienmärkten gestaltet sich die Entscheidung, welche Unternehmen in das Growth-Portfolio gehören, schwierig.

Nach ihrem Kursfeuerwerk im Gefolge des Marktzusammenbruchs im März letzten Jahres scheinen die Aktien der großen US-Technologiekonzerne eine Pause einzulegen, als die Weltwirtschaft sich wieder normalisiert und der pandemiebedingte Nachfrageanstieg abzuebben scheint.

Nachfolgend schauen wir uns Amazon.com (NASDAQ:AMZN) und Apple (NASDAQ:AAPL) einmal genauer an - zwei Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von jeweils mehr als einer Billion Dollar -, um die Frage zu beantworten, welche Aktie sich an der Börse als die bessere Wahl erweisen könnte, sobald sich der Staub gelegt hat und die Covid 19-Pandemie eingedämmt ist.

Amazons Siegeszug geht weiter

Nach einem Anstieg von mehr als 70% im letzten Jahr hat die Amazon.com-Aktie in diesem Jahr eine Atempause eingelegt. Während der technologielastige NASDAQ im bisherigen Jahresverlauf um rund 10% zugelegt hat, reichte es für die Amazon-Aktie zum Schlusskurs am Montag (3.383,87 Dollar) nur zu einem Plus von 3%.

Aber trotz dieser glanzlosen Leistung an der Börse in diesem Jahr sind Analysten generell ziemlich optimistisch, was die Wachstumsaussichten des E-Commerce-Giganten angeht, da sie glauben, dass dessen Umsatzdynamik auch während der Wiedereröffnung der Wirtschaft anhalten wird.

Nach Rekordumsätzen im ersten Quartal dieses Jahres erwartet das in Seattle ansässige Unternehmen für das zweite Vierteljahr einen Umsatz zwischen 110 und 116 Milliarden US-Dollar, was über den Prognosen der Wall Street liegt. Die Cloud-Sparte wird demnach wieder überdurchschnittlich zum Ergebnis beitragen.

Mehrere Analysten der Wall Street haben kürzlich ihre Kursziele für Amazon angehoben und dies mit dem günstigen Umfeld für seine Geschäftsbereiche begründet. JPMorgan (NYSE:JPM), das empfiehlt, die Aktie überzugewichten, hat sein Kursziel von 4.400 auf 4.600 USD angehoben.

In der jüngsten Mitteilung der Bank war zu lesen:

"Wir glauben, dass Amazon als Marktführer in den Bereichen E-Commerce und Public Cloud gut positioniert ist, wo die säkularen Veränderungen noch in den Kinderschuhen stecken - der E-Commerce macht gerade einmal ~20% des bereinigten Einzelhandelsumsatzes in den USA aus und nach unserer Schätzung befinden sich erst ~15% der Workloads heute in der Cloud."

Das durchschnittliche 12-Monats-Kursziel von 31 Analysten liegt laut TipRanks-Daten bei 4.295 USD, was einem Kurspotenzial von 28% gegenüber dem aktuellen Aktienkurs entspricht.

Apples 5G-Stärke

Genau wie Amazon zeigt Apple weiterhin ein starkes Wachstum in allen Produktkategorien. Es verzeichnete im letzten Quartal einen Umsatzsprung von 54% und eine Steigerung des Nettogewinns um 110%. Jede einzelne Produktlinie berichtete zweistellige Wachstumsraten, wobei die iPhone-Verkäufe im Jahresvergleich um 65%, die Mac-Verkäufe um 70% und die iPad-Verkäufe um etwa 80% anstiegen.

Trotz der hervorragenden Erfolgsbilanz des iPhone-Herstellers, langfristig orientierte Investoren zu belohnen, warnen einige Analysten, dass die Apple-Aktie einen harten Weg vor sich hat, da der Hardware-Boom durch die Pandemie sich abkühlt.

Wenn Mitarbeiter nach den erfolgreichen Impfkampagnen in den Industrieländern in ihre physischen Büros zurückkehren, könnte auch die Nachfrage nach Apples Hardware - einschließlich iPads und Mac-Computern - für die Arbeit von zu Hause aus sinken. Darüber hinaus könnte der zunehmende Chipmangel in der Halbleiterindustrie zu einem größeren Problem für das zukünftige Produktionsvolumen des Unternehmens werden.

Aber wenn Sie ein langfristig orientierter Investor sind, bieten diese kurzfristigen Gegenwinde die Möglichkeit, sich günstig mit Apple-Aktien einzudecken. Nachdem Apples Vorzeigeprodukt, das iPhone, viele Jahre lang nur wenig Umsatzwachstum geliefert hatte, steht es nun vor einem weiteren Super-Wachstumszyklus, der von seinen neueren 5G-fähigen Telefonmodellen angetrieben wird.

Die Einführung des iPhone 12 dürfte einen Rekordboom bei den Verkäufen auslösen, ähnlich wie bei der Einführung des ersten iPhones mit großem Bildschirm im Jahr 2014, da Millionen von Bestandskunden dann wahrscheinlich auf die neuen Modelle umsteigen werden.

Das neueste iPhone kann die als 5G bezeichneten Mobilfunknetze der nächsten Generation nutzen, die höhere Internetgeschwindigkeiten versprechen. Im letzten Quartal trug das neue iPhone zu einem Umsatzanstieg von 57% in China bei, das über ein besser ausgebautes 5G-Netz als die meisten anderen Länder verfügt.

Apple ist jedoch mehr als nur der Hersteller von iPhones. Die Dienstleistungssparte des Konzerns, zu welcher der App Store, iTunes, Apple Music und iCloud gehören, weist ein starkes Wachstum auf und trägt dazu bei, die Umsätze des Unternehmens weniger abhängig von Hardware zu machen.

Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz in diesem Segment auf 54 Milliarden US-Dollar und damit auf mehr als das Doppelte des Jahres 2016. Wenn das Wachstumstempo anhält, könnte der Umsatz aus dem Dienstleistungsgeschäft bis 2024 nach Schätzungen von Evercore ISI 100 Milliarden US-Dollar übersteigen.

Aus diesen Gründen sieht die Mehrheit der Analysten die Apple-Aktie als guten Kauf an. Das durchschnittliche 12-Monats-Kursziel von 27 Analysten liegt bei 157,88 USD, was einem Aufwärtspotenzial von 22% über dem aktuellen Aktienkurs entspricht.

Fazit

Amazon und Apple gehören beide zu den robustesten Technologiegiganten, die am besten aufgestellt sind, um im Umfeld nach der Pandemie zu wachsen. Das wachsende Dienstleistungsgeschäft von Apple und der neue 5G-Wachstumszyklus werden den Umsatz ankurbeln, während die dominante Stellung von Amazon im E-Commerce in Verbindung mit seinem Cloud-Geschäft dem Konzern zahlreiche Chancen für mehr Umsatz bieten.

Diese Wachstumstreiber machen aus unserer Sicht beide Aktien langfristig attraktiv.

Amazon oder Apple: Welche FAANG-Aktie ist der bessere Kauf?
 

Verwandte Beiträge

Amazon oder Apple: Welche FAANG-Aktie ist der bessere Kauf?

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Ove Go
Ove Go 15.06.2021 16:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Keine. FAANG werden lange seitwärts laufen. Geld verdient man nicht mehr viel, verlieren aber auch nicht, da relativ krisensicher. Die sind eher zu Value geworden. Nur Dividenden zahlen sie nicht.
Georg Johannes Stach
Georg Johannes Stach 15.06.2021 16:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Und was sagen Sie zu den exzellenten Zahlen, die Alphabet allein für Youtube ausgewiesen hat? Und dem riesigen Burggraben im CloudComputing? Sie unterschätzen die Markt- und Preismacht gewaltig. Allein dass Apple (geringe Dividende BTW) von Intel unabhängig ist und eine neue Generation von CPUs im Eigenauftrag verbaut ist ein Grund mehr dafür dass Apple auch weiterhin die Nase vorne behalten wird.
Daniel Tscherwenko
Daniel Tscherwenko 15.06.2021 16:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Sehe ich genauso, Apple hat mit den M1-Chips eine neue Liga geschaffen. AMD und Intel schaffen es nicht mal ansatzweise so viel Leistung mit so wenig Stromverbrauch und so geringen Temperaturen Chips herzustellen.Seitwärtsbewegung oder kleiner Dip möglich, aber langfristig besteht noch Aufwärtspotential.
Ove Go
Ove Go 15.06.2021 16:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Georg Johannes Stach ist richtig was Sie sagen, ich glaube aber trotzdem nicht, dass die apple aktie 200 euro innerhalb von 12 monaten erreichen wird.
Rolf Hinken
Rolf Hinken 15.06.2021 16:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die US-Attaken gegen China könnten für Apple noch zum Problem werden.
Daniel Wurm
Daniel Wurm 15.06.2021 16:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Inwiefern?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung