Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Wachstumsbranche Pizzaservices: Diese FTSE- und NYSE-Aktien sind die großen Gewinner

Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )Aktienmärkte27.08.2020 06:58
de.investing.com/analysis/as-global-pizza-delivery-market-grows-these-ftse-nyse-stocks-are-winners--200442350
Wachstumsbranche Pizzaservices: Diese FTSE- und NYSE-Aktien sind die großen Gewinner
Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )   |  27.08.2020 06:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Bislang in 2020 haben sich eine Reihe von Branchen und Unternehmen eindeutig als Gewinner erwiesen. Eine davon waren Fast-Food-Restaurants wie Pizzaketten, da die Leute sich wegen des Social Distancing sich lieber Lebensmittel nach Hause liefern lassen, als auszugehen.

Heute werden wir uns die in Großbritannien ansässige Domino's Pizza Group (LON:DOM) (OTC:DPUKY), einem Master-Franchise-Zweig der US-Kette Domino's Pizza (NYSE:DPZ) genauer ansehen, um herauszufinden, ob die Aktie auf dem gegenwärtigen Kursniveau ein langfristiges Engagement wert ist.

FTSE-250-Mitglied DOM

DOM ist die führende Pizzamarke Großbritanniens und eine wichtige Marke auf dem irischen Markt. Es hat auch den Master-Franchisevertrag für die Schweiz und Liechtenstein und ist in Deutschland, Island, Luxemburg, Norwegen und Schweden aktiv.

Die erste Domino's Pizza in Großbritannien wurde 1985 eröffnet. Vor 1993, als britische Eigentümer das Franchise kauften, wurde die Gruppe von den USA aus kontrolliert. 1999 wurde das Unternehmen von Alternative Investment Market (AIM) an die Börse gebracht, dem folgte in 2008 ein Umzug in den regulierten Markt.

Domino's Pizza Group 18-Monatschart
Domino's Pizza Group 18-Monatschart

Am 11. August veröffentlichte Domino das Zwischenergebnis für das abgelaufene Quartal. Der Systemumsatz in Großbritannien und Irland, der die Summe aller Verkäufe von Franchise- und Unternehmensgeschäften darstellt, stieg um 5,5% auf 628,9 Mio. GBP (oder 826 Mio. USD).

Das Management hob den Anstieg der Online-Bestellungen im zweiten Quartal hervor. Die Analysten waren erfreut zu sehen, dass das Unternehmen beschlossen hat, die aufgeschobene Schlussdividende 2019 zu zahlen.

CEO Dominic Paul, der frühere Chef von Costa Coffee - jetzt im Besitz der Coca-Cola Company (NYSE:KO) - der im Mai zu Domino's stieß, gab für den Rest des Jahres einen gemischten Ausblick ab. Er sagte:

"Während das Geschäft in den ersten Wochen des zweiten Halbjahres ermutigend war, ist es noch zu früh, um eine Schlussfolgerung darüber zu ziehen, wie sich das Verbraucherverhalten entwickeln wird".

Für die Aktionäre des FTSE 250 Mitglieds hat sich ihre Investition gelohnt. Seit Jahresbeginn ist die DOM-Aktie um mehr als 7% gestiegen. Im März gab es ein 52-Wochentief und im Juni ein 52-Wochenhoch. Seit dem Frühjahr haben die Aktien eine Rendite von über 40% erzielt. Das vorausschauende KGV und das Kurs-Buchwert-Verhältnis liegen bei 20,41 bzw. 3,07.

Die Aktien bewegen sich bei 330 Pence (US-amerikanische OTC-Aktien schlossen gestern knapp unter 9 USD). Bei kurzfristigen Gewinnmitnahmen von etwa 5 bis 7% würden sie langfristigen Anlegern einen besseren Wert bieten.

Domino's Pizza in den USA

Domino's Pizza mit Hauptsitz in Ann Arbor, Michigan, ist das größte Pizzaunternehmen der Welt, das auf weltweiten Einzelhandelsumsätzen basiert. Es gehört zu den Top-Lebensmittelketten, die 2020 vom Verlangen der Kunden profitiert haben.

Das erste Domino-Geschäft wurde 1960 in Ypsilanti, Michigan, eröffnet. Während die US-Aktivitäten ausgebaut wurden, eröffnete die Kette in 1982 in Winnipeg, Manitoba, die erste internationale Filiale in Kanada.

Derzeit gibt es mehr als 17.100 Geschäfte - darunter mehr als 10.000 außerhalb der USA. Die Kette hat etwa 770 unabhängige Franchise-Inhaber in den USA, womit mehr als 94% der Domino-Geschäfte in den USA als Franchise betrieben werden.

Domino's Pizza US 18-Monatschart
Domino's Pizza US 18-Monatschart


Am 16. Juli gab die Gruppe die Ergebnisse des zweiten Quartals bekannt. Der weltweite Umsatz, stieg um 5,7%, positiv beeinflusst von den vergleichbaren Ladenumsätzen in den USA, die im Vergleich zum Vorjahr um 16,1% stiegen, während sie international um 1,3% zulegten.

Domino's erzielte in 2019 weltweit einen Umsatz von mehr als 14,3 Milliarden US-Dollar, davon über 7,0 Milliarden US-Dollar in den USA und fast 7,3 Milliarden US-Dollar international. In diesem Jahr erwirtschaftete das Unternehmen im zweiten Quartal weltweit mehr als 3,4 Milliarden US-Dollar, davon über 1,9 Milliarden US-Dollar in den USA und über 1,5 Milliarden US-Dollar international.

Die Geschäfte brachten im ersten Halbjahr einen Nettogewinn von 240 Millionen US-Dollar ein, was einer Steigerung von 30% gegenüber 2019 entspricht. In den USA erzielt Domino's über die AnyWare-Suite digitaler Bestellungstechnologie mehr als 65% des Umsatzes in digitaler Form. Die Wall Street betrachtet seine digitale Bestell- und Lieferinfrastruktur als wichtigen Vermögenswert.

Während des Quartals erwarb Domino eine nicht beherrschende Beteiligung an Dash Brands Ltd., einem in Privatbesitz befindlichen Unternehmen, das der Master-Franchisenehmer in China ist.

Bisher ist die DPZ-Aktie im Jahr um mehr als 42% gestiegen. Am 24. August erreichte sie ein Allzeithoch von 424,72 USD. Langjährige Aktionäre freuen sich über das Wachstum seit 2009, als die Aktien bei rund 9 USD lagen. Anders ausgedrückt, 1.000 USD, die damals in DPZ investiert wurden, wären jetzt etwa 47.000 USD.

Das vorausschauende KGV und das Kurs-Buchwert-Verhältnis betragen 36,90 bzw. 4,73. Schließlich erklärte der Verwaltungsrat am 15. Juli eine vierteljährliche Dividende von 78 Cent pro Aktie für die eingetragenen Aktionäre zum 15. September.

Fazit

Marktteilnehmer, die ein Stück vom Kuchen abhaben wollen, können erwägen, eventuelle Kursrückschläge bei Domino's Pizza in Großbritannien oder den USA für einen Kauf zu nutzen. Beide Unternehmen sind gut positioniert, um den gestiegenen Appetit der Verbraucher auf Komfort an den Tagen zu Hause während der Pandemie zu bedienen, da es wahrscheinlich länger dauern wird, bis wieder wie vor Covid-19 auswärts gegessen wird. Bis dahin wird Domino in den USA und weltweit wahrscheinlich einen Umsatzanstieg verzeichnen.

Australische Investoren könnte auch eine weitere Due Diligence für die in Australien ansässige Domino's Pizza Enterprises Ltd (ASX:DMP) durchführen.

Schließlich konzentrieren sich mehrere Exchange Traded Funds (ETFs) auf eine Palette von Restaurants und Lebensmittelunternehmen. Zu ihnen gehören:

  • First Trust Nasdaq Food & Beverage ETF (NASDAQ:FTXG)
  • Invesco Dynamic Food & Beverage ETF (NYSE:PBJ)
  • Invesco Dynamic Leisure and Entertainment ETF (NYSE:PEJ)
  • iShares MSCI Global Agriculture Producers ETF (NYSE:VEGI)
  • iShares Global Consumer Staples ETF (NYSE:KXI)

Anmerkung des Autors: Nicht jeder in diesem Artikel beschriebene ETF (Exchange-Traded Fund) ist zwangsläufig auch in Ihrem Land handelbar. Lassen Sie sich von einem zugelassenen Broker oder Finanzberater beraten, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen. Die in diesem Artikel enthaltenen oder beschriebenen Informationen und Produkte dienen zu reinen Informationszwecken. Führen sie selbst eine gründliche Recherche durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Wachstumsbranche Pizzaservices: Diese FTSE- und NYSE-Aktien sind die großen Gewinner
 

Verwandte Beiträge

Mike Seidl
Nasdaq 100 – Back on track Von Mike Seidl - 17.10.2021

Die Bullen im Nasdaq 100 haben seit Mitte der vergangenen Handelswoche gezeigt, was in ihnen steckt. Ein neuer Aufwärtstrend ist entstanden und der Ruf nach dem Allzeithoch wird...

Wachstumsbranche Pizzaservices: Diese FTSE- und NYSE-Aktien sind die großen Gewinner

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung