Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday Extended SALE: Bis zu 60 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

Börsenjahr 2021: Das sind die größten Gewinner

Von Investing.com (Jesse Cohen/Investing.com)Aktienmärkte30.12.2021 06:25
de.investing.com/analysis/borsenjahr-2021-das-sind-die-grosten-gewinner-200468304
Börsenjahr 2021: Das sind die größten Gewinner
Von Investing.com (Jesse Cohen/Investing.com)   |  30.12.2021 06:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
US500
+0,75%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DJI
+0,55%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
CVX
+0,59%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
XOM
+0,74%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DVN
-1,17%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
CL
+1,11%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Trotz der Risiken im Zusammenhang mit der Corona-Gesundheitskrise und Spekulationen, dass die US-Notenbank Fed die Geldpolitik schneller als erwartet straffen könnte, war das Börsenjahr 2021 - wenn auch noch zwei Handelstage vor uns liegen - ein weiteres hervorragendes Jahr für US-Aktien auf breiter Front. Der US-Referenzindex S&P 500 ist seit Jahresbeginn um 27,4 % gestiegen, der technologielastige NASDAQ Composite legte um 22,5 % zu, während der aus 30 US-Standardwerten zusammengesetzte Dow Jones im bisherigen Jahresverlauf 18,9 % hinzugewonnen hat.

S&P, NASDAQ und Dow
S&P, NASDAQ und Dow

Da sich an der Wall Street ein weiteres spektakuläres Jahr dem Ende zuneigt, haben wir eine Liste der fünf Aktien zusammengestellt, die seit Jahresbeginn 2021 am stärksten gestiegen sind.

1. AMC Entertainment

  • Eröffnungskurs am 1. Januar: 2,12 Dollar
  • Schlusskurs am 28. Dezember: 27,74 Dollar
  • Performance seit Jahresbeginn: +1.207,5%
  • Marktkapitalisierung: 14,2 Milliarden Dollar

AMC Entertainment (NYSE:AMC) eroberte den Markt im Börsenjahr 2021 im Sturm. Zu verdanken ist dies vor allem seinem Status als "Meme-Aktie", der aus der wachsenden Beliebtheit bei jungen Tradern im Reddit-Forum r/WallStreetBets und bei Robinhood (NASDAQ:HOOD) resultiert.

Ermutigt wurden die Kleinanleger auch durch Anzeichen einer Erholung im Kerngeschäft des Unternehmens im Zuge der Lockerung der pandemiebedingten Restriktionen, als Kinobesucher aus aller Welt wieder in größerer Zahl in die Kinos strömten.

Seit Jahresbeginn haben die Aktien des in Leawood, Kansas, ansässigen Kinobetreibers einen Wertzuwachs von rund 1.207 % erzielt und damit die vergleichbaren Renditen des S&P 500 deutlich überboten, was das Unternehmen zum Top-Performer des Börsenjahres 2021 macht.

AMC Chart
AMC Chart

Die AMC-Aktie, die zu einem Kurs von 2,12 Dollar in das Jahr gestartet war und am 2. Juni ein Rekordhoch von 72,62 Dollar erreichte, schloss am Dienstag auf 27,74 Dollar. Auf dem aktuellen Kursniveau kommt die weltgrößte Kinokette, deren Aktien im Jahr 2020 im Zuge der Coronavirus-Pandemie um 70 % einbrachen, auf eine Marktkapitalisierung von 14,2 Milliarden Dollar.

Perspektivisch halten wir es nicht gerade für sehr wahrscheinlich, dass AMC seine sensationelle Jahresperformance im Jahr 2022 wiederholen kann, zumal das Interesse seitens der Kleinanleger an dem spekulativen Wert nachlässt. Die quantitativen Modelle von InvestingPro prognostizieren für die nächsten zwölf Monate einen Wertverlust von rund 34 %, womit sich die Aktie ihrem Fair Value von 18,20 Dollar annähern würde.

InvestingPro AMC Fair-Value Chart
InvestingPro AMC Fair-Value Chart

Quelle: InvestingPro

2. GameStop

  • Eröffnungskurs am 1. Januar: 18,84 Dollar
  • Schlusskurs am 28. Dezember: 146,46 Dollar
  • Performance seit Jahresbeginn: +677,4%
  • Marktkapitalisierung: 11,1 Milliarden Dollar

Wie AMC entwickelte sich auch GameStop (NYSE:GME) im Börsenjahr 2021 zu einer beliebten Aktie unter Kleinanlegern im WallStreetBets-Forum auf Reddit. Das entfachte eine epische "Meme-Rallye", die den Aktien des Unternehmens in diesem Jahr zu einem enormen Höhenflug verhalf.

Die Aktien des in Grapevine, Texas, ansässigen Videospielhändlers gelten als der wahre WSB-Liebling und sind in den wenigen verbleibenden Tagen des Jahres um 677 % gestiegen, was sie zum zweitbesten Performer an der Wall Street macht.

GameStop profitiert nicht nur von seinem einzigartigen Status als Liebling unter den Meme-Aktien in den sozialen Netzwerken, sondern hat - unter der Leitung des ehemaligen Chewy CEO Ryan Cohen - Schritte unternommen, um sich für das digitale Zeitalter zu rüsten, indem es sein E-Commerce-Geschäft ausgebaut hat.

Die GME-Aktie eröffnete den Handel am 1. Januar bei 18,84 Dollar und stieg bis zum 28. Januar auf ein Rekordhoch von 483,00 Dollar. Am Dienstag schloss das Papier bei 146,46 Dollar, womit der Spielehändler mit 11,1 Milliarden Dollar an der Börse bewertet ist.

GME Chart
GME Chart

Da der Hype um "Meme-Aktien" allmählich abebbt, gehen wir davon aus, dass sich der GameStop-Kurs im neuen Jahr weiter gen Süden tendieren wird, auch weil die Geschäftsaussichten des Unternehmens Anlass zur Sorge geben. Die am 8. Dezember vorgelegten Geschäftszahlen haben die Aktionäre nicht gerade umgehauen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind die Verluste sogar deutlich gestiegen.

Es überrascht daher nicht, dass die GME-Aktie nach den quantitativen Modellen von InvestingPro derzeit überbewertet ist und in den kommenden 12 Monaten um etwa 28 % auf einen fairen Wert von 105,82 Dollar pro Aktie sinken könnte.

InvestingPro GME Fair-Value Chart
InvestingPro GME Fair-Value Chart

Quelle: InvestingPro

3. Avis Budget Group

  • Eröffnungskurs am 1. Januar: 37,30 Dollar
  • Schlusskurs am 28. Dezember: 210,31 Dollar
  • Performance seit Jahresbeginn: +463,8%
  • Marktkapitalisierung: 11,8 Milliarden Dollar

Die Avis Budget Group (NASDAQ:CAR) zählt zu den größten Mietwagenanbietern im gewerblichen Bereich und bedient Geschäftsreisende an den wichtigsten Flughäfen der Welt. Die Aktien des in Parsippany, New Jersey, ansässigen Unternehmens haben in diesem Jahr die Vergleichsrendite des breiteren Marktes leicht übertroffen und von der Wiedereröffnung der Wirtschaft sowie der durch die Impfung herbeigeführten Rückkehr zur Normalität profitiert.

Seit Jahresbeginn ist die Avis-Aktie um satte 463,8 % gestiegen und liegt damit an dritter Stelle der besten Wall Street-Performer im Jahr 2021. Die Aktie verzeichnete am 2. November einen Tagesgewinn von mehr als 100 %, nachdem Avis bei der Vorlage der Finanzergebnisse für das dritte Quartal die Schätzungen bei Gewinn und Umsatz übertraf und seinen Aktienrückkaufplan aufstockte.

CAR, das am 1. Januar mit einem Kurs von 37,30 Dollar in das neue Jahr ging und am 2. November ein Allzeithoch von 545,11 Dollar erreichte, notierte gestern Abend bei 210,31 Dollar. Auf dem aktuellen Niveau verfügt der Mietwagen-Spezialist, der neben der Marke Avis auch Budget Rent a Car, Budget Truck Rental und Zipcar betreibt, über eine Marktkapitalisierung von 11,8 Milliarden Dollar.

CAR Chart
CAR Chart

Mit Blick auf das neue Jahr bleibt Avis auch weiterhin ein solider Titel. Der Autovermieter erholt sich weiterhin von seinem pandemiebedingten Einbruch dank der robusten Nachfrage nach Mietfahrzeugen, die auf ein sich aufhellendes Reisegeschäft zurückgeht.

Nach dem InvestingPro-Modell ist die CAR-Aktie trotz der hohen Jahresgewinne derzeit unterbewertet und könnte in den nächsten 12 Monaten von den aktuellen Niveaus aus um etwa 19 % auf einen Fair Value von 249,59 Dollar je Aktie zulegen.

InvestingPro CAR Fair-Value Chart
InvestingPro CAR Fair-Value Chart

Quelle: InvestingPro

4. Upstart Holdings

  • Eröffnungskurs am 1. Januar: 40,75 Dollar
  • Schlusskurs am 28. Dezember: 148,97 Dollar
  • Performance seit Jahresbeginn: +265,5%
  • Marktkapitalisierung: 12,2 Milliarden Dollar

Upstart Holdings (NASDAQ:UPST), ein Anbieter KI-basierter Kreditvergabemodelle, hat ein unglaubliches Jahr hinter sich. Das Unternehmen bewertet mit Hilfe künstlicher Intelligenz private Kreditanträge für Banken und gilt als einer der führenden Online-Kreditmarktplätze. Die Aktien des in San Mateo, Kalifornien, ansässigen Betreibers einer KI-Kreditplattform, der im Dezember 2020 an die Börse ging, stiegen zeitweise um mehr als 800 %. Doch ein genereller Ausverkauf im wachstumsstarken Technologiesektor nahm dem Überflieger etwas den Wind aus den Segeln.

Trotz der jüngsten Volatilität sind die Aktien von Upstart seit Jahresbeginn um 265,5 % gestiegen und liegen damit an vierter Stelle der Aktien mit der besten Wertentwicklung im Jahr 2021 - dank der steigenden Nachfrage nach seinen KI-gesteuerten Kreditprüfungsdiensten.

UPST eröffnete das Jahr mit 40,75 Dollar und kletterte am 15. Oktober auf ein Rekordhoch von 401,49 Dollar. Die Aktie beendete die Sitzung am Dienstag bei 148,97 Dollar. Auf dem aktuellen Niveau kommt das Fintech-Unternehmen auf eine Marktkapitalisierung von 12,2 Milliarden Dollar.

UPST Chart
UPST Chart

Upstart dürfte auch im Jahr 2022 weitere Kursgewinne erzielen. Das aktuelle Geschäftsumfeld begünstigt die Nachfrage von kleinen Banken und Kreditgenossenschaften nach den innovativen Dienstleistungen des Unternehmens, mit denen die Kreditwürdigkeit eines potenziellen Kreditnehmers ganz einfach ermittelt werden kann.

Tatsächlich deuten die Modelle von InvestingPro auf einen Anstieg der UPST-Aktie um fast 4 % in den nächsten 12 Monaten hin, was die Aktie ihrem fairen Wert von 155,05 Dollar näher bringt.

InvestingPro UPST Fair-Value Chart
InvestingPro UPST Fair-Value Chart

Quelle: InvestingPro

5. Devon Energy

  • Eröffnungskurs am 1. Januar: 15,57 Dollar
  • Schlusskurs am 28. Dezember: 44,50 Dollar
  • Performance seit Jahresbeginn: +185,8%
  • Marktkapitalisierung: 30,1 Milliarden Dollar

Devon Energy (NYSE:DVN), einer der größten unabhängigen Schieferöl- und -gasproduzenten des Landes, hat sich in diesem Jahr im boomenden Energiesektor besonders hervorgetan und profitiert von den höheren Energiepreisen und der steigenden weltweiten Nachfrage.

Die Aktien des in Oklahoma City, Oklahoma, ansässigen Unternehmens sind seit Jahresbeginn um rund 186 % gestiegen. Ermutigt wurden die Anleger durch die anhaltenden Bemühungen des Unternehmens, den Aktionären mehr Geld in Form von höheren Dividendenausschüttungen und Aktienrückkäufen zurückzugeben.

DVN verlor im Jahr 2020 im Zuge der Coronavirus-Pandemie 37 % an Wert, schloss jedoch gestern Abend bei 44,50 Dollar und damit in Schlagdistanz zu seinem erst kürzlich markierten Fünfjahreshochs von 45,56 Dollar. Auf dem aktuellen Niveau hat das Energieunternehmen - das andere namhafte Titel in diesem Sektor wie ExxonMobil (NYSE:XOM) und Chevron (NYSE:CVX) outperformt hat - eine Marktkapitalisierung von 30,1 Milliarden Dollar.

DVN Chart
DVN Chart

Aufgrund der robusten Zuwächse seit Jahresbeginn bleibt Devon auch im Jahr 2022 eine der besten Aktien für Anleger, die auf eine anhaltende Erholung im US-amerikanischen Öl- und Gassektor setzen wollen. Der kosteneffiziente Öl- und Gas-Produzent dürfte weiterhin von seinen hervorragenden Aktivitäten in der Perm-Region profitieren und gleichzeitig die hohen Öl- und Gaspreise für sich nutzen, die das künftige Gewinn- und Umsatz-Wachstum unterstützen sollten.

Ein Blick auf die quantitativen Modelle von InvestingPro lässt ein Kursplus von fast 20 % für die Devon-Aktie in den nächsten 12 Monaten auf einen Fair Value von 53,30 Dollar pro Aktie erwarten.

InvestingPro DVN Fair-Value Chart
InvestingPro DVN Fair-Value Chart

Quelle: InvestingPro

Börsenjahr 2021: Das sind die größten Gewinner
 

Verwandte Beiträge

Börsenjahr 2021: Das sind die größten Gewinner

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (4)
Erik Lage
Erik Lage 31.12.2021 15:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Bei GME verfallen in 4 Wochen ca. 300.000 put Optionen OTM.
Erik Lage
Erik Lage 31.12.2021 15:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
go apes :)
Michael Metzmacher
Michael Metzmacher 30.12.2021 14:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
AMC 18,20??? Wartet ihr superschlauen mal 2022 ab! Die apes sind noch lange nicht fertig!
Andre Dietz
Andre Dietz 30.12.2021 12:43
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Es fehlt Novavax … der beste Performer 2021
SU Harry
SU Harry 30.12.2021 11:38
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
es fehlt peloton. der Anteilsschein des tablett home gyms kletterte teilweise bis auf höchststände von 30 euronen
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung